mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Welcher Arm solls den sein?


Autor: Dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe bislang nur Erfahrung mit 8-16Bit Nicrocontrollern.
(Atmel und MSP430)

Da ich für ein digitales Filter mehr Rechenpower benötige,
möchte ich mir die Armcontroller diverser Hersteller und deren Support 
etwas näher ansehen.

Derzeit gefällt mir TIs TMS470 ganz gut.
Die haben auch eine gute Unterstützung was Code Examples angeht. :-)

Bei NXP Philips gefällt mir die große Auswahl jedoch finde ich auf deren 
Seite keinerlei Codeexamples. :-(

Wie ist das mit den Armkernen?

Läuft der Hardwarenahe Code vom TI auch auf den Arm7 Controllern von 
Philips?

Zu welchem Hersteller würdet ihr mir raten hinsichtlich
leichter einstieg und ausreichend Beispielcode sowie kostengünstige 
Entwicklungsumgebung.

Danke

Autor: Stefan Wimmer (wswbln)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die TMS470er haben eine sehr gute Peripherie-Ausstattung (wer MSP430 
kennt, dem kommt da einiges bekannt vor), die aber recht umfangreiche 
Gedanken- und Programmierarbeit für die richtige Initialisierung 
verlangt. Dafür kann sie den Prozessor in vielen Funktionen erheblich 
entlasten.
Die nächstbeste IO-Ausstattung hat wohl Atmel mit den SAM Arms, dort 
sind vor allem die PDCs (I/O-DMAs) sehr angenehm. Die STR9xx Serie von 
STM ist ein "aufgebohrter" ARM7 mit etwas mehr Rechenleistung und über 
die NXPs musst Du jemand anderen befragen ;-))

Autor: Robert Teufel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Dieter

Ist nicht so ganz einfach die Navigation auf der NXP Seite :-o

Hier anfangen erleichtert die Sache allerdings:
http://www.standardics.nxp.com/microcontrollers/

Hier gibts einiges an software bundles
http://www.standardics.nxp.com/support/documents/?...

Die Application Notes hier:
http://www.standardics.nxp.com/support/documents/m...
(runterscrollen)

Weitere Code examples fuer NXP kommen z.B. mit dem Keil oder IAR 
Compiler

Jede Menge Sample Code gibt es auch hier in der Yahoo LPC2000
Anmeldung ist notwendig dann unter dem Bereich "Files" gibt es ne Menge
http://tech.groups.yahoo.com/group/lpc2000/

hth (hope that helps) Robert

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lieber ARM dran, als ARM ab!
(Alte Volksweisheit) ;-)

..duck und weg
Paul

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde NXP empfehlen. Ich benutze LPC2366 und LPC2378 und bin völlig 
zufrieden. Kleine Macken (wie z.b. dass das MAM nur mit halber Kraft 
laufen darf und das viel zu komplizierte DMA) sein ihm verziehen. Die 
AT91SAM7 sind nicht so gut, IIC Slave geht z.B. gar nicht bei denen.

Autor: Ralph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit dem TMS 470 hast du dir schn was feines ausgesucht. Die sind nur zu 
empfehlen.
Der einzige Nachteil ist, das sie schwer zu bekommen sind.

Die Teile laufen in den meisten Autos die mit ESP ausgestattet sind.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.