mikrocontroller.net

Forum: Platinen Vias zwischen Planes erstellen


Autor: Tina Berger (tina)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wie kann man in Eagle Vias erstellen? Und zwar hab ich sowohl auf der 
oberen Seite als auch auf der unteren Seite der Platine eine GND-Fläche 
die ich gerne durch ein paar Vias verbinden möchte.

Tina

Autor: Andreas Jakob (antibyte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Links in der Leiste das Via-Icon anklicken und dann plazieren.
Name des Via in "GND", oder wie auch immer deine Massefläche heisst
,umbenennen.

Gruß
Andreas

Autor: Oliver Döring (odbs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als nächstes kommt die Frage, wie man diese Vias wieder löschen kann. Da 
kommt dann nämlich die sehr hilfreiche Fehlermeldung, daß dieser Vorgang 
im Schaltplan durchgeführt werden muß...

(Tip: Schaltplan temporär schließen)

Ich liebe Eagle!

Autor: Tina Berger (tina)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielen dank für die Info... Thermals wendet man bei Vias nicht an, oder?

Tina

Autor: Dietmar E (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Tip: Schaltplan temporär schließen

Doe hartnäckigen Vias kann man mit dem RIPUP-Werkzeug löschen.

> Name des Via in "GND", oder wie auch immer deine Massefläche heisst umbenennen

Wenn man Zielwasser trinkt und die Mitte einer Leiterbahn trifft 
(wirklich die Mitte), kann man sich das sparen, das Via erhält 
automatisch den Names des Signals.

Autor: Arno H. (arno_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei einem GND-Polygon stelle ich mir das Treffen der Mitte der 
Leiterbahn etwas schwierig vor.
Es reicht aber aus, eins mit dem Namen des Signals zu versehen und dann 
die weiteren zu kopieren anstatt Neue zu setzen.

Arno

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oliver Döring wrote:
> (Tip: Schaltplan temporär schließen)
Quatsch! Wie schon gesagt: RipUp Tool, nicht das Löschen-Tool

> Ich liebe Eagle!
Jaja, fehlt da noch "<ironie aus>"? Es geht nämlich auch ohne den 
Schaltplan zu schließen.

Autor: Dietmar E (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Bei einem GND-Polygon stelle ich mir das Treffen der Mitte der
Leiterbahn etwas schwierig vor

Ich setze grundsätzlich keine Vias irgendwo frei in die Gegend, sondern 
verlege auch für Vias Leiterbahnen, Polygon hin oder her. Sonst müsste 
man sich darauf verlassen, dass die Masse beim PCB-Hersteller so 
"fliesst", wie zuhause in Eagle (wenn ich mich nicht irre, gibt es in 
der Hinsicht mal Unterschiede zwischen Eagle-Version bzw. einen Bug).

Autor: Tina Berger (tina)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich setze grundsätzlich keine Vias irgendwo frei in die Gegend

aber manchmal benötigt man ein paar Vias, die den Rückstromfluss 
ermöglicht. Sieht man auch bei vielen prof. Platinen.

Tina

Autor: Der_Adler_ ist_das_ Ziel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ...aber manchmal benötigt man ein paar Vias...

Ja, richtig! Ich layoute gerade eine Hochstrombuchse die 25Amp verträgt. 
Der Leiterbahnanschluss ist ein Polygon auf der Ober- und Unterseite. 
Beide Seiten sind mit ca. 20 Vias miteinander verbunden.

Auch im HF-Bereich wird von den Ausgleichsvias sehr viel Gebrauch 
gemacht.

Autor: Dietmar E (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> aber manchmal benötigt man ein paar Vias, die den Rückstromfluss
ermöglicht

Ich habe nichts gegen Vias gesagt, sondern nur bemerkt, dass ich sie 
nicht abseits von Leiterbahnen setze, sondern auf Leiterbahnen. Die 
Leiterbahnen verschwinden dann zwar in der Massefläche und sind 
anscheinend überflüssig. Aber so bin sicher, dass die Platine hinterher 
so aussieht, wie bei mir und dass nicht beim Hersteller die Masse anders 
"fliesst".

Autor: mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie soll beim Hersteller die Masse anders fließen?? Die Platine sieht 
nach der Herstellung immer genau so aus wie in Eagle. Vias setzt man 
sehr oft in Polygone ohne eine Leiterbahn anzuschließen, z.B. wenn man 
für ein paar Kondensatoren eine ordentliche Masse schafft und diese dann 
mit etlichen Vias an die Innenlage anbindet.

Autor: Dietmar E (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wie soll beim Hersteller die Masse anders fließen??

Weil der Art und Weise, wie die Masse fliesst, nicht in der Eagle-Datei 
steht, sondern von der Programmversion abhängt. Wenn Du eine andere 
Version als der Händler benutzt, dann könnte es theoretisch passieren, 
dass bei Dir die Masse noch durch eine enge Stelle fliesst, beim 
PCB-Hersteller aber nicht mehr (ich bin mir ziemlich sicher, dass ich 
irgendwo von so einem Problem mit einer bestimmten Eagle-Version gelesen 
habe).

Autor: Mario Hagen (djacme)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Weil der Art und Weise, wie die Masse fliesst, nicht in der Eagle-Datei
>steht, sondern von der Programmversion abhängt.....Weil der Art und Weise, >wie 
die Masse fliesst, nicht in der Eagle-Datei
>steht, sondern von der Programmversion abhängt.....

Falsch, es die Design-Rule Einstellungen die dies verhindern.

Autor: Dietmar E (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Falsch, es die Design-Rule Einstellungen die dies verhindern

Sollten sie, haben sie aber nicht. Also, Mario: falsch ;)

Autor: Dietmar E (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unten ist ein Abschnitt aus der Eagle-History zu ratsnets und 
Masseflächen und Vias, der das Problem erklärt (weiss nicht mehr, ob das 
der Hinweis ist, den ich meinte): je nachdem welche Version Du und der 
Hersteller benutzen, kann es vorkommen, dass einer "Thermal-Stummel" 
sieht und der andere nicht, und dass, wenn ein Stummel durch eine Stelle 
sticht, durch die das Polygon nicht fliessen würde, Vias über den 
Polygonfluss angeschlossen sind oder nicht:

"ACHTUNG: Wenn Sie eine mit dieser EAGLE-Version erstellte Board-Datei 
zur Fertigung an einen Leiterplattenhersteller schicken, und dieser die 
Fertigungsdaten selber erstellt, stellen Sie bitte sicher, daß der 
Hersteller die EAGLE-Version 4.11r05 oder höher verwendet. Ansonsten 
kann  es vorkommen, daß das gefertigte Board Thermal-Stummel enthält 
obwohl Sie diese in Ihrer EAGLE-Version nicht gesehen haben [..]

Und:

"RATSNEST-Befehl:[...] Beachten Sie bitte, daß es durch diese Änderung 
Fälle geben kann, in denen ein Pad, Via oder Smd, welches bisher als an 
das Polygon angeschlossen galt, nun nicht mehr als angeschlossen gesehen 
wird [...]

Wenn man sich die Mühe macht, für Vias Leiterbahnen zu verlegen, was ja 
nun wirklich kein Akt ist, dann kann man sich darauf verlassen, das die 
Vias angeschlossen sind.

Autor: mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Dietmar

Mein LP Hersteller verarbeitet nicht Eagle Dateien sondern Gerber und 
Excellon - genau in diesen Formaten bekommt er von mir die Daten und 
diese kontrolliere ich vorher mittels Gerber Viewer!!! Im Normalfall 
wollen Bestücker bzw. LP Hersteller (in meinem Fall die gleiche Firma) 
keine Eagle Dateien. Also -> nicht falsch und Platinen sehen genau aus 
wie in Eagle. Ich kenne niemanden der seine Platinen als Eagle Datei zum 
Bestücker / LP hersteller schickt.

Autor: Dietmar E (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>  Mein LP Hersteller verarbeitet nicht Eagle Dateien sondern Gerber

Dann bist Du nicht angesprochen. Dieses potentielle Problem betrifft 
diejenigen, die Eagle-Dateien einschicken und deren Dateien beim 
Hersteller wieder in Eagle (möglicherweise andere Version) eingeladen 
werden, um dort in die endgültigen Fertigungsdaten umgewandelt zu 
werden.

> Platinen sehen genau aus wie in Eagle

Meine Eagle-Platinen sehen im Gerber-Viewer (GCPrevue) leider nie genau 
so aus, wie in Eagle. Was ist der Trick? Ich bemerke oft kleine 
Unterschiede, von anderen Pad-Formen bis hin zu einer anderen 
Darstellung der Leiterbahnbreite. Die hergestellte Platine liegt dann in 
einigen Details näher an GCPrevue (Pads), in anderen näher an Eagle 
(Leiterbahnen).

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Dietmar E (Gast)

>Meine Eagle-Platinen sehen im Gerber-Viewer (GCPrevue) leider nie genau
>so aus, wie in Eagle. Was ist der Trick? Ich bemerke oft kleine

GC-Preview hat kleinere Bug beim Import von Gerberdateien. Macht du 
Gerber-RS4?? (weiss die Nummer jetzt nicht).

>Unterschiede, von anderen Pad-Formen bis hin zu einer anderen

Naja, dort gibt es "nur" das Problem, dass Oktagon falsch importiert 
werden. Da muss man die Blendenztabelle manuell korrigieren (Typ von 
Custom auf Oktagon ändern, Daten korrigieren).

>Darstellung der Leiterbahnbreite.

Hab ich noch nicht festgestellt.

MfG
Falk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.