mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik gleichstrom auf wechselstrom?


Autor: mathias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

mich hat gerade die bastellust überfallen und deswegen habe ich einen 
alten diaprojektor auseinandergebaut und möchte anstelle einer 
fernbedienung die signale via microcontroller geben, quasi den projektor 
fernsteuern..

die kontakte der fernbedienung, die haupttaste z.b. schließt ja den 
kreislauf um den diawechsel zu verursachen..anstelle des kleinen 
metallstabes der durch den tastendruck eine verbindung des plus und 
minuskontaktes verursacht möchte ich ein atmega16signal als "schließer" 
einsetzen.

ist es möglich einen "leeren impuls" via microcontroller zu versenden,
quasi dadurch die zwei kabelleitungen zu verbinden? oder bräuchte ich 
hier ein relais, da ja microcontroller in einem gleichstromkreis(5v) 
arbeitet und die fernbedienung im wechselstromkreis(230v)?

allerdings habe ich schon 2 enden in eine stiftbuchse gesteckt, wo das 
eine signal mit dem microcontroller-ausgang belegt ist, das andere mit 
vcc vom microcontroller-allerdings kommt dann ein dauerdiawechsel obwohl 
ich nur den einmaligen diawechsel von einer ms über den atmega ausgebe.
ich denke hier wird er halt vom vcc des chips dauerhaft versorgt.
ich geh doch sicher der annahme dass aus dem chip ein minussignal kommt, 
bzw. ein leerer impuls, oder?
fragen über fragen....

mathias

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie bekommst Du eigentlich mit der kaputten Großbuchstabentaste z.B. die 
Klammern und Fragezeichen hin? Wunder der Technik? Spezialtastatur?

Autor: Jörg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

willst du den Diaprojektor fernsteuern? Ich denke die Fernbedienung wird 
auseinandergenommmen. Dann glaub ich wohl eher du willst ihn 
automatisieren... Hmmm. Dann kauf dir doch einen, der das kann-es gibt 
doch ganz viele solcher modernen Hochleistungsteile...

Ciao der Jörg

Autor: Tcf Kat (tcfkat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da fehlen wohl so ziemlich ALLE elektrotechnischen Grundlagen...

Autor: Jörg B. (manos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ob die Fernbedienung wirklich mit 230V läuft müsste man nachmessen 
(Vorsicht beim Messen wenn dem wirklich so ist!!). Ich denke aber eher, 
dass da eher Niederspannung geschaltet wird (bei dem dünnen Kabel darf 
aus Gründen der Sicherheit eigentlich keine Netzspannung in dem Kabel 
sein).

Desweiteren wäre es wichtig zu wissen, welcher Strom über die 
Fernbedienung geschaltet wird. Sollte es sich nur um Steuersignale 
handeln kann man die über Relais, vielleicht sogar nur über Transistoren 
schalten (Abhängig von der Spannung(sform).

Mir ist derzeit der Sinn der Aktion noch nicht ganz klar: Soll der µC, 
der über ein Kabel angebunden ist die Kabelfernbedienung ersetzen? Oder 
fehlt mir da noch der Hinweis auf PC, Funk oder sonstiges? Oder soll das 
ein Autowechsler werden?

Soweit ich mich noch an meine Kindertage mit Diaprojektoren (und 
Fernbedienung) erinnern kann gab es da nur eine Taste die bei längerem 
Drücken wieder das letze Bild geladen hat.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.