mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik UV Spektrum messen


Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bungard gibt an, dass ihr Leiterplattenmaterial besonders auf Licht mit 
350nm bis 450nm reagiert. Gibt es eine einfache Möglichkeit speziell 
diesen Bereich (350-450nm) mit einer Photodiode zu messen. Ich hatte 
zwar Photodioden gefunden, die von 350-400nm gingen (ca. 80 Euro) und 
eine die von 200nm bis 400nm ging für ca. 20 Euro. Jedoch nichts im 
richtigen Bereich. Gibt es vielleicht so etwas wie ein Prisma, das für 
Licht im UV-A Bereich geeignet ist?

Grüße,
Bernd

Autor: Thomas B. (yahp) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
CaF ist in dem Bereich das Material der Wahl, aber auch Quarzglas geht 
bis 200 nm runter.

Autor: Hauke Radtki (lafkaschar) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wärs mit Doppelspalt/Gitter?

Und dann mit CCD Zeile auslesen (hab ich noch als Projekt vor...) oder 
einen Film belichten (vorher entsprechend "eichen")

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe mal nach Quarzprisma gesucht. Da kommt nur "phywe" shop als 
Ergebnis. Aber der Shop scheint sich nur an Kommerzielle Anbierter zu 
werden. Zumindest verlangt man da zur Registrierung alle möglichen 
Daten.

Weiß jemand, wo man als Privatperson Optik und Optik-Experimentierbedarf 
findet.

Die Auswahl scheint irgendwie mickerig.

Was ist CaF?

Die Sache mit dem Gitter/Spalt mag zur Messung von Licht mit nur einer 
Wellenlänge gut sein (haben wir mal in Physik mit rumexperimentiert), 
aber mich interessiert auch irgendwie das Spektrum in einem gewissen 
nm-Bereich.

Und es soll schnell gehen, also keinen Film oder so. Das mit CCD währe 
aber interessant.

Bernd

Autor: 3N at work (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was Du vorhast ist Quatsch. In diesem Bereich zuverlässig zu messen ist 
recht kompliziert. Zuerst würde ich versuchen ohne Messung auszukommen, 
und wenn Du es unbedingt brauchst, würde ich einen entsprechenden Filter 
kaufen und eine normale Photodiode (BPW34) verwenden. Auch wenn sie da 
nicht super toll geht, geht sie doch. Musst Du halt stärker verstärken. 
Transimpedanzverstärker sag ich nur. Prisma und Beugungsgitter und CCD 
werden nichts werden. Du brauchst einen CCD mit Quarzglasfenster oder 
ohne Fenster und der ist nicht so einfach anzusteuern. Ich garantier 
Dir, dass das nichts wird.

Autor: Thomas B. (yahp) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
CaF ist Calciumfluorid, ein in der UV-Lithographie und für diverse 
Optikkompenten im UV-Bereich verwendetes Material.

Alles in allem, hat 3N schon Recht, es ist ein umfängliches Projekt mit 
einigem Anspruch. Das so zusammengefriemelte Spektrometer muss ja auch 
noch irgendwie kalibriert werden. Was ist denn die eigentliche Aufgabe?

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht sind die von mir oben erwähnten Photodioden doch der 
einfachste Weg.

Was den Aufwand anbelangt. Standard Mikrocontrollerprojecte werden 
irgendwann langweilig, und ich fände es schon interessant, auch mal 
etwas sinnvolles mit einem Mikrocontroller zu machen, als nur Displays 
anzusteuern, Tasten abzufragen, etwas Rechnen oder Daten von einem 
Format in ein anderes zu wandeln.

Wenn ich Spass am Programmieren habe, brauche ich keinen 
Mikrocontroller, dass kann ich auch unter Windows und mit C++(/CLI). Da 
gibt's dann auch einen Premium-Debugger inclusive. Ich denke, ein 
Mikrocontroller wird dann am sinnvollsten eingesetzt, wenn er als "Teil 
eines Systemes" etwas Sinnvolles (ein Ergebniss) hervorbringt. Und nach 
solchen Projekten suche ich nun. Die CNC Fräse kommt bestimmt auch noch, 
aber im Moment wäre etwas Messtechnik (z.B. CO2 Messung) viel 
interessanter. Oder UV Spektrum, ...

Autor: Hauke Radtki (lafkaschar) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo ist das Problem beim Gitter und mehreren Wellenlängen?

Aber das ganze zu messen wird vermutich wirklich der größte Aufwand 
sein, da Gewöhnliches Glas UV-Licht meistens absorbiert/schwächt

Autor: Drei Newton (3_newton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem ist, dass Du ein Reflektionsgitter brauchst und zwar ein 
gutes um UV Licht abzutrennen. Ein Transmissionsgitter bringts nicht, 
das absorbiert es wahrscheinlich. Ein Reflektionsgitter ist teuer. Dann 
brauchst Du ein CCD was offenliegt um das Licht nicht zu absorbieren. So 
ein CCD ist aber nicht linear über die Wellenlängen. Das muss kalibriert 
werden. Wie? Das Teil nimmt 12 Volt, muss also mit CMOS-Logik an den MC 
gekoppelt werden, evtl. ist ein MC sogar zu langsam. Bloß um irgendeine 
UV Wellenlänge zu messen ist es totaler overkill. Ich gebe dam aber 
ohnehin nur geringe Chancen. Es braucht Optik. Irgendwo muss das Licht 
rein, es braucht einen Spalt, ein präzise ausrichtbares Gitter und und 
und. Das ist echt nicht so einfach. Zudem wird es teuer.
3N

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.