mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik TV-OUT der Fernseherantenne beimischen Wie?


Autor: romanua (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich moechte das TV/Audio Signal  meines PCs an einem Fernseherkanal 
empfangen koennen. Das kennt man von DVD-Players, durch die man das 
Antennenkabel ans Fernsehergeraet anschliesst.

Mit soetwas habe ich mich noch nicht beschaeftigt, weswegen ich den 
Schwierigkeitsgrad des Vorhabens nicht abschaetzen kann.

Was brauche ich im groben dafuer? Kennt jemand Fertiggeräte, die diesem 
Zweck dienen?


mfg

Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt dafuer fertige TV-Modulatoren zu kaufen.

Selberbauen ist alles andere als trivial, da es sich hierbei um HF 
handelt. Da ich aber aus deinem Beitrag schliessen kann, dass du davon 
keine Ahnung hast, wird ein Selbstbau verdammt schwierig bis unmoeglich.

Fertige Modulatoren gibts fuer relativ wenig Geld (die billigen speisen 
aber meistens nur Mono-Ton ein) oder aus einem alten Videorecorder.

Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe z.B. einen Axing AVM 2. Die Bild- und Tonqualitaet ist 
akzeptabel.

Du musst dir im Klaren sein, dass so Bild- und Tonqualitaet 
unvermeidlich leidet - auch mit guten Modulatoren.

Such einfach mal bei Conrad mit "TV Modulator"

Autor: romanua (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sascha, Danke fuer Deine Antwort.

Autor: Christ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Was brauche ich im groben dafuer?

Ersteigere dir im Auktionshaus einen alten C64 für ein Euro und baue den 
Modulator aus.

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ersteigere dir im Auktionshaus einen alten C64 für ein Euro und baue den
> Modulator aus.

Kleiner C64-Hasser?!? ;)

[Edit]

Der Modulator vom C64 kann zwar Audio(Mono!) und Video auf HF umsetzen, 
aber es gibt keine Möglichkeit das Signal der bereits vorhandenen 
HF(Kabel/Antenne) beizumischen.

[/Edit]

Gruß,
Magnetus

Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn dir Mono reicht:
Kauf das Modulatormodul fuer 10 Euro bei Conrad (192791).
Da brauchst du nur die Spannungsversorgung (5V) und die Buchsen für 
Audio/ Video hinzufügen.

Bei den Stereo-Modulatoren ist der eigentliche HF-Modulator der gleiche 
wie bei den Mono-Modulatoren. Lediglich eine Schaltung davor moduliert 
den zweiten Audiokanal auf den ersten.
Das koennte man sicher auch selber bauen. Allerdings kenn ich mich damit 
nicht aus.

Autor: JÜrgen Grieshofer (Firma: 4CKnowLedge) (psicom) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christ wrote:
>>Was brauche ich im groben dafuer?
>
> Ersteigere dir im Auktionshaus einen alten C64 für ein Euro und baue den
> Modulator aus.

Also nen C64 so zu missbrauchen...

Autor: Tcf Kat (tcfkat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein VCR von der Straße tut es auch.... die können auch durchschleifen.
Nur drauf achten, dass man den Kanal durch einen Trimmer am Modulator 
einstellen kann, nicht durch ein Setup-Menü.

Autor: Jens P. (jmoney)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sowas wäre für mich auch interessant. Ist es möglich, das einfach am 
Fernsehkabel zu betreiben?
Ich nehme mal an, das "einmischen" müsste am Hausanschluss passieren, 
damit alle Endpunkte im Haus mit dem neuen Signal versorgt werden und 
das Kabelnetz von außen nicht durch meine Experimente gestört wird. 
Genau da liegt mein Problem, denn ich befinde mich leider am anderen 
Ende des Kabels. Gibt es da vielleicht trotzdem eine Möglichkeit, so ein 
Gerät zu betreiben?

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Bildqualität wird unweigerlich miserabel. Das folgt einfach aus der 
Videobandbreite. Ein VGA-Signal hat mindestens 65 MHz Pixelfrequenz 
(1024*768 Pixel, 60 Hz) während ein TV-Videosignal nie mehr als 5 MHz 
haben kann, denn bei 5,5 MHz liegt bereits der erste Tonträger. Die 
Farbinformation hat sogar weniger als 1 MHz. Ein bißchen besser wirds 
mit S-Video-Eingang ( die 4-polige Mini-DIN-Buchse) weil dort wenigstens 
die Farbinformation getrennt vom Schwarzweiß-Bild geführt ist. Aber 
besser wird ein Computerbild auf einem TV-Gerät nur über getrennt 
geführte RGB-Leitungen auf der SCART-Verbindung, das sind dann auch nur 
dreimal 5 MHz, also wesentlich schlechter als ein echter 
Computerbildschirm.

Autor: Jens P. (jmoney)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann leider nicht mehr editieren. Gibt wohl ein Zeitlimit oder so.

Wäre Pollin Best.Nr. 605 065 dafür geeignet?

Zweck des ganzen ist in meinem Fall übrigens weniger die Anzeige 
üblicher Computerdaten, sondern primär TV-Aufnahmen meiner 
MythTV-Installation. Mit der Signalqualität, wie sie aus dem Kabel 
kommt, könnte ich locker leben. Da wird mir aber wahrscheinlich sowieso 
die Qualität meines TV-Ausgangs im Weg stehen. Ich möchte damit die 
Aufnahmen für den Fernseher meines Mitbewohners zur Verfügung stellen.

Autor: Düsentrieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
pollin ... geht natürlich.
wenn du 12v hast gehts mit  605 045 sogar für 3,80 eu !

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.