mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Logikanalysator für den Parallel Port


Autor: jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
N'abend Zusammen,

ich hab mir hier beim programmieren von meinem AVR schon des öffteren
gedacht das ein Logikanalysator nicht schlecht wäre. Nu hab ich
allerdings nicht das nötige Kleingeld um mir so ein Gerät zu kaufen.
Die FRage ist ob es nicht möglich ist sowas relativ einfach über den
parallel Port zu realisieren.
Googeln danach hat leider nicht all zu viel ergeben. Einzig diesen Link
habe ich gefunden:
http://et.nmsu.edu/~etti/winter97/computers/logic/logic.html

Das ist mit 10kHz Samplingrate aber doch ein bisschen wenig. Kennt
jemand noch andere Links zu diesem Thema.

Danke schon mal Vorab, der Jochen.

Autor: Steffen Burr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Über den Parallel Port wirst du wohl schlecht eine anständige
Geschwindigkeit erreichen.

Da ich auch mal nach so etwas gesucht hab, hab ich mir einen selbst
gebastelt. Ist zwar nur einfach ohne viele Funktionen, hat mir aber
bereits viel geholfen.

Bestehend aus einem AT90S8515 mit 4 MHz und einem 32k seriellen SRAM.
Bei einem bestimmten Bitmuster startet der Logikanalyser das Einlesen.
Je nach Anwendung hab ich vorher den 8515 programmiert, das er so alle
paar us die Eingänge an einem Port ins SRAM eingelesen hat. Ist also 8
Kanal und geht nur mit 5V (da die Ports direkt angeschlossen wurden).
Ein einfaches VB Programm hat dann die Daten ausgelesen und dann eben
graphisch angezeigt.

Es kommt eben auf den Anwendungszweck an, was du brauchst (wiviele
Kanäle, was für eine Samplingrate).
Grüße
Steffen

Autor: Reinhold Rose (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Jochen,
Such mal bei avrfreaks unter Code with HW nach Lola.
(soll bis 400kHZ gehen???)
Gruß
Reinhold

Autor: jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir gehts hauptsächlich darum zu sehen was auf den Datenleitungen
passiert. Z.B. am Wochenende hab ich mir Funktionen zum ansteuern eines
LCD gebastelt. Da wäres einfach ganz hilfreich gewesen mal auf die
Leitungen zu schauen ob alles so tut wie ich mir das vorstelle.
Auch für anstehende Arbeiten zum programmiern des I2C Busses wäre das
halt ganz interessant.

Kannst mir ja mal, wenn Du Lust hast, den Schaltplann (wenn Du sowas
hast) und Code von Deinem Analyser schicken.

Gruß, der Jochen

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

dieses Jahr war in der Elektor ein Logikanalyzer bis 40MHz vieleicht
ist das ja was für dich.

Gruß,

Ralf

Autor: jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da hab ich auch schon was drüber gelesen allerding ist das doch mit ner
menge HW verbunden wenn ich das recht im Sinn habe.

Aber danke für den Tip.

Jochen

Autor: Steffen Burr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leider kann ich dir den Schaltplan nicht zur Verfügung stellen, weil ich
das ganze nur auf einem Steckbrett aufgebaut habe. Ich hab mich nie
durchringen können, dies auch auf eine Platine zu bannen.

Wenn du willst, kann ich dir ein paar Erklärungen und Bilder mailen.
Falls Interesse besteht einfach mailen (steffen.burr@bluesky-net.de).

Grüße Steffen

Autor: Peter Fleury (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Folgenden Analyzer habe ich erfolgreich benutzt zum Debuggen von
I2C und RC5 Software:

A logic analyzer using the PC's parallel port.
http://www.xs4all.nl/~jwasys/old/diy2.html

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.