mikrocontroller.net

Forum: Offtopic DELL will von mir einen Firmennamen!


Autor: Maxim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bestelle mir ein Business-Notebook bei Dell (Latitude D830). 
Komischerweise werde ich bei der Bestellung nach einem Firmennamen 
gefragt. Dell geht also davon aus, dass ich Selbstständiger bin. Ich 
habe aber keine Firma. Was soll ich da eintragen?

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schreib' einfach 'Firma' vor deinen Namen.

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Maxim wrote:
> Komischerweise werde ich bei der Bestellung nach einem Firmennamen
> gefragt.
Wieso "komischerweise"? Wenn Du auf der Business-Seite von Dell etwas 
bestellen willst, ist es doch wohl klar, dass Du dann auch den 
Firmennamen angeben musst. Wenn Du ein Notebook für privat haben willst 
und keine Firma hast, die Du angeben kannst, dann musst Du auf die 
Privatanwenderseite gehen. Da gibt es allerdings das von Dir genannte 
Notebook nicht, weil Dell bestimmte Geräte nur für Business-Kunden 
anbietet.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Denke nicht, weil auf der Businessseite ein geringerer Preis steht, dass 
es dort billiger ist.  Privat mit MwSt, Business ohne.

Autor: Hatschi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst du nicht einfach mal bei denen anrufen und fragen?

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast wrote:
> Privat mit MwSt, Business ohne.
Richtig, bei Firmenkunden wird die MWSt. immer getrennt ausgewiesen.

Autor: Annegret (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mach n' "Ing.Buero" vornehin.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich vermute, als Firma hat man kein Rückgaberecht nach dem 
Fernabsatzgesetz, wie Privatpersonen es haben.

Gruß,
Martin Cibulski

Autor: Matthias H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
per Telefon funktioierts aber ohne Probleme. Auch mit Rückgaberecht usw. 
Man muss sich halt als Privatperson zu erkennen geben.

Autor: Kapitalist (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schick mal die Notebookkonfig an: FURGYPKOAXRZ@spammotel.com
Ich hab Projektkonditionen ;-)

Autor: Annegret (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rueckgaberecht ? Was soll das ? Bei Dell kannst du einen Notebook nach 
deinen Wuenschen zusammenschrauben lassen. Und der kommt genau so. 
Weshalb solltest du was zurueckgeben wollen ? Weshalb sollten sie den 
zuruecknehmen ? Die Farbe gefaellt dir nicht ?

Autor: Christ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
14 Tage Rückgaberecht gem. Fernabsatzgesetz.

Übrigens, Leerstellen kommen nach dem Satzzeichnen und nicht davor.

Autor: N.N. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kauf euch blos keine business notebook! Ihr verzichtet auf die Garantie!
Immer auf privat kaufen.

Die Ausage oben "Denke nicht, weil auf der Businessseite ein geringerer 
Preis steht, dass es dort billiger ist.  Privat mit MwSt, Business 
ohne."

Es ist nicht billger! Die MWST wird auch draufgerechnet und mitbezahlt. 
Man kann sie nur bei der UST-Steuermeldung wieder vom FA holen.

Wenn im business-BEreich einer Firma etwas biliger ist, dann nur dann , 
weil sie weniger Garantie geben wollen !

Autor: Maxim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber 1 Jahr Garantie ist doch gesetzlich festgelegt. Egal, ob ich als 
Privatperson oder als Unternehmer kaufe?! Das  14-Tage-Rückgaberecht 
gilt nur für Privatpersonen.

Im Privatbereich steht z.B. beim Inspiron 1720
"1 Jahr Abhol- und Reparaturservice."

Im Unternehmer-Bereich z.B. beim Latitude D830 dagegen das hier:
"3 Jahre internationaler Vor-Ort-Support am nächsten Arbeitstag."

Deckt der Vor-Ort-Support den Reparaturservice nicht ab? Es kann doch 
nicht sein, dass ich für Reparaturen an einem Notebook aufkommen muss, 
wenn das Gerät nach einem Monat den Geist aufgibt. Das kann ich mir 
nicht vorstellen.

Autor: Maxim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe mal in einem anderen Forum nachgefragt:

Tatsächlich ist die Gewährleistung für Unternehmer auf 1 Jahr verkürzt, 
während Privatpersonen volle 2 Jahre Gewährleistung bekommen.

Autor: Schargel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man muss Gesetz und Vereinbarung auseinanderhalten. Wenn nichts 
vereinabrt ist, gelten 2 Jahre Gewährleistung bei der in den ersten 6 
Monanten der Kunde immer gute Karten hat, danach weniger.

Sonst gilt garnichts! Garantie ist immer freiwillig. Daher kann das in 
Einzelfällen so sein, daß der Geschäfts-PC besser garantiert / 
geserviced ist. Zu erhöhtem Preis versteht sich!

Autor: Annegret (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Dell Latitude (fuer firmen) ist qualitativ viel hochstehender als 
die Inspiron (version fuer die privaten). 3 Jahre vor Ort Garantie 
heisst es kommt einer bei dir vorbei wenn was los ist. Das schafft Dell 
nur weil die Latitude viel besser sind, und in der Regel keiner kommen 
muss. Ich hab mittlerweile 2 Latitude und hatt noch nie was innerhalb 
dieser 3 Jahre. Nach 5 Jahren stieg beim einen der display (1600x1200) 
aus, da kam dann einer zu mir und hat den fuer 300Euro Vorauskasse 
repariert. Die Vorort Reparatur mach Sinn fuer Firmen, die wollen 
arbeiten und koennen nicht erst am Wochenende mal einen Blick drauf 
werfen.
Ein massgefertigtes Geraet wuerde ich nicht gegen 14Tage Rueckgaberecht 
liefern, das macht wenig Sinn. Wenn die Kombination zu abgehoben ist 
kann man das Geraet auf den Muell werfen.

Autor: Thomas B. (yahp) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau, deswegen ist auch bei nem Latitude nach nem Jahr der Lüfter hin 
(drei mal an drei Laptops gesehen).

Autor: Malte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe es noch nie probiert, soll aber scheinbar gehen
-> Dell -> NB -> kleine Unternehmen. NB aussuchen und E-VAlue Nummer 
kopieren. In Privatbereich zurück und E-Value eintippen. Schon kann ich 
mein NB als Privatkunde konfigurieren und bestellen.

hier hatte mal ein Dell Mitarbeiter in einem Forum geantwortet und auch 
zum Thema Privatkauf - Kleines Unternehmen - Garantie.
http://www.notebookjournal.de/forum/thread5533.html

Autor: Dell-Inspektor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guter Tipp. Ist Betrug, oder ?

Autor: Malte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
warum, PC auswählen, in Warenkorb, bestellen. Wenn das Betrug ist? 
Außerdem meinte der Dell Mitarbeiter, wer es bezahlt, bekommt auch den 
Service.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.