mikrocontroller.net

Forum: Platinen Selbstbau von Küvette


Autor: Christoph Lechner (clechner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

jetzt, wo schon die zweite Acryl-Küvette kaputt ist, möchte ich jetzt 
endlich  eine Ätzküvette aus Glas bauen.

Weis irgendwer, wie es um die Säurebeständigkeit von Sanitärsilikon 
bestellt ist? Als Ätzmittel will ich entweder Natriumpersulfat oder aber 
eine CuCl-Ätzlösung verwenden. Die CuCl Ätzlösung enthält 1.5mol HCl pro 
Liter, also eine HCl Konzentration von ca. 5%!
Hab leider im Internet nichts dazu gefunden ...


MfG
- C. Lechner

Autor: Stone (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau besser nach Aquariumsilikon für Süß/Salzwasser kostest ein bischen 
mehr aber meine Kuvette hält seit einem Jahr dicht. Ich verwende NaPS 
und lasse es in der Küvette. Mit CuCl Hab ich keine Erfahrung.

MfG Matthias

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir eine Küvette beim örtlichen Auquarienbauer fertigen lassen.
Kostenpunkt 20€ / Stck.. Die Küvette ist genau nach meinen Vorstellungen 
angefertigt (Maße, Einkerbungen etc.) und hält auch schon seit über 
Einem Jahr dicht.

Autor: Anon Ymous (anonymous)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verwende lebensmittelsilikon. Das ist essigvernetzt (scheint wichtig 
zu sein) und für aquarien geeignet. farbe durchsichtig, jetzt eher matt. 
Ätzmittel natriumpersulfat.

Autor: Christoph Lechner (clechner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gut ein Jahr haben die Acryl-Küvetten auch gehalten. :) Meine Idee war 
halt, dass man eine selber aus Glas gebaute Küvette einfach wieder 
neuzusammenbauen  kann, falls bei den Nähten Probleme auftreten. Die 
Glas-Scheiben habe ich mir schon zuschneiden lassen, 6mm Floatglas mit 
geschliffenen Kanten. Hat ca. 25EUR gekostet.

=> beim nächsten mal auch Aquariumsbauer. Wo findet man so einen? 
Branchenbuch?

Das Aquariumssilikon scheint mir nur Algenresistent zu sein. Muß mal 
rechnen, ob es mit Sanitärsilikon überhaupt rechnerisch möglich ist, 
dass die Wände nicht rausfliegen, wenn man ein "normales" Aquarium baut 
...

Autor: Pedant (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Manuel Kampert (manuel1139)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann dazu nur sagen - nehmt kein Küchensilikon. Hat bei mir ziemlich 
Sauerei gemacht. Im nachhinein frage ich mich auch ob es nicht 
sinnvoller gewesen wäre eine Küvette zu kaufen...

Autor: Christoph Lechner (clechner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@pedant:
war mir zwar schon bekannt, aber trotzdem Danke für den Link.

@Manuel Kampert:
Auch wenn selbst ein kleines Aquarium IMHO nicht die Spannung für 25% 
Dehnung  beim Sanitärsilikon erreicht, vielleicht nehme ich eben doch 
Aquariumsilikon. Ist halt der Unterschied, dass das Aquariumsilikon 
gewissermaßen für Dauerspannung/-belastung gemacht ist.

CU
- C. Lechner

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.