mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Anschluss von vielen LEDs


Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin Moin und Mahzeit,
ich habe vor mir einen RGB LED Spot zu bauen.
Dazu soll eine Europlatine komplett mit LEDs (keine RGB Leds,sondern 
Einzelfarben) bestückt werden.
Meine Frage ist nun, wie ich diese am sinvollsten anschließe, 
Spannungsversorung wird danach ausgelegt. Würde aber gerne mit kleinen 
Spannungen arbeiten.

Ist eine reine Parallelschaltung, eine Reihenschaltung oder eine 
Mischung aus beiden am besten?

Das ganze soll mit einem Mikrocontroller gesteuert werden.

Grüße
Jan

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Jan,

was genau soll den gesteuert werden? Details? ;)

Michael

Autor: Jörg B. (manos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Direktes parallel schalten geht nicht, Du brauchst immer eine 
Konstantstromquelle oder wenigstens einen Widerstand pro LED-Zweig.

Eine Konstantstromquelle (z.B. für 20mA) kannst Du mit einem LM317 
Linear-Spannungsregler und einen Widerstand realisieren.

Was das Steuern angeht frage ich mich natürlich, wie fein willst Du 
steuern? Jedes LED, jede Farbe oder was? Jedes LED ginge dann nur als 
Matrix oder reichlich Einzelports (Schieberegister).

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Controller soll die Farbmischung übernehmen.
Sprich die LEDs per PWM dimmen, ein und ausschalten

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Was das Steuern angeht frage ich mich natürlich, wie fein willst Du
> steuern? Jedes LED, jede Farbe oder was?

Genau das ist die Frage, das bestimmt Dir letztlichd den Aufwand. 
Wieviele LEDs denkst Du denn "unterbringen" zu wollen?

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich habe vor eine Europlatine so voll wie möglich zu packen. Viele 
drauf passen habe ich noch nicht überlegt.

Zum Ansteueren: Ich will immer nur die einzelnen Farben ansteuern 
können. Also keine LED einzeln.

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenn Du ein additionales Farbmischsystem verwendest (RGB) bestimmt 
sich die Farbe ja durch die Intensitaet der Einzelfarben... und Du 
braeuchtest sicher eine Art Diffuser dafuer. Ich denke mal wenn Du mit 
SMD-LEDs arbeitest und die ganz eng zusammenklatscht sollte es gehen ;) 
Aber dann musste ja immernoch jede einzeln ansteuern koennen.

Du brauchst halt auch Platz fuer den Controller nebst Umgebung auf der 
Platine... hmmm... und wenn Du SMD machst muesste es in dem Fall halt 
auch sinnvollerweise zweiseitig sein. Aber das ist sicher immernoch nen 
ziemlich grosser Aufwand...

Autor: AVRFan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Also ich habe vor eine Europlatine so voll wie möglich zu packen. Viele
>drauf passen habe ich noch nicht überlegt.

Das ist keine anspruchsvolle Rechnung. Unter der Annahme, dass Du 5 
mm-LEDs verbauen willst, bekommst Du 10  16  4 = 640 Stück 
engstmöglich (= 4 pro Quadratzentimenter) aneinander auf eine 
Europlatine.  Wenn Du eine günstige Bezugsquelle hast, kannst Du bei 
dieser Abnahmemenge mit einem Preis von ca. 1 € pro LED rechnen, macht 
total 640 € nur für die LEDs.

Da jede LED mit 3 Leitungen angeschlossen werden will, wirst Du Dich 
übrigens um insgesamt 1920 Steuerleitungen kümmern müssen.

Autor: Karl-j. B. (_matrixman_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Er hat doch gesagt keine RGB LEDs sondern einzelne.

Wenn er nur Rot, Grün, Blau immer komplett einzeln regeln willst würd 
ich dir empfehlen entweder alle (oder nur die Hälfte oder noch weniger) 
in Reihe zu schalten damit du so ca 40-50V benötigst. Dies würde ich 
über eine Stromregelung mit einem Stepup-Wandler versorgen. Dann 
brauchst du für jeden Strang einen Regler und 3 PWM Ausgänge (je 1 pro 
Farbe).

Das Layout ist dann auch nicht schwer da du nur die LEDs nacheinander 
verbindest. Außen brauchst du dann evt Brücken wegen den 3 verschiedenen 
Farben.

Für was willst du das verwenden? Um ein Zimmer oder so zu beleuchten rat 
ich dir davon ab! LEDs haben einen zu schlechten Wirkungsgrad dafür und 
sind dazu noch teuer.

Wenn du starke LEDs verwendest musst du auf eine ausreichende Kühlung 
achten. (Lüfter+Kühlkörperplatine)

mfg Karl

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AVRFan, das ist eine Milchmaedchenrechnung. Erstens brauchst Du auch 
noch Platz fuer die anderen Bauteile und zweitens kost ne LED keinen 
EUR, selbst die hellen nicht.

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein ich will z.B. alle Grünen ansteueren.
Ich besitze bereits einen gekauften Spot, dieser besitzt auch keinen 
Diffuser und das Ergebiss ist schon gut.
Die Steuerung kommt auf einen extra Platine.
Die leds kaufe ich über ebay in china.

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
..also ich hab massig LEDs beim Reichelt gekauft (für ne Matix).
Da hab ich 0,07€ pro Stück bezahlt, also annehmbarer Preis!

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die leds kaufe ich über ebay in china.

Gibt es dafuer einen Grund? So teuer sind LEDs dann auch wieder nicht... 
;)

Autor: AVRFan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>und zweitens kost ne LED keinen EUR, selbst die hellen nicht.

Sorry, hab falsch gelesen.  RGB-LEDs kosten ungefähr 1 € pro Stück, aber 
Jens will ja normale LEDs verbauen.  Bei einem Aufbau mit 
Einzelfarb-LEDs kann man von einer Anordnung in einer Dreieckstruktur 
ausgehen. Dann schätze ich die Gesamtzahl aller auf einer Europlatine 
bei maximaler Dichte unterbringbaren LEDs auf grob 750, davon 250 rot, 
250 grün und 250 blau. Damit belaufen sich die Kosten nur für die LEDs 
auf 250 * 0.30 € = 75 € (sofern man eine rote, grüne und blaue LED 
zusammen für 30 Cent bekommen kann).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.