mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Lärmunterdrückung per Antischall


Autor: Humpe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute!

Mir ist gerade ein alter Bericht in den Sinn gekommen den ich mal 
gesehen hatte. Und zwar über Signalauslöschung per Antischall (180° 
Phasendrehung des Schalls zur Überblendung)
Ich hab mich nun mal gefragt ob man so was auf einfache weise hinkriegen 
könnte und hab zuerst an einen DSP gedacht der das verdrehte Signal 
ausgibt. Da kam mir die Idee einfach zwei (für Stereo) OPs zu nehmen und 
einen Invertierenden Verstärker zu bauen um das Mikrofon-Signal auf die 
Boxen ausgegeben wird. Dann könnte man mit einem Poti die Verstärkung 
optimal justieren.
Hat jemand schon mal sowas gemacht oder Erfahrungen mit 
Audio-Verstärkern? Gibts da eventuell Integrierte(!) fertig-lösungen?
Ich denke da an eine maximale Frequenz von 20kHz, sollte also keine 
Zauberei sein oder?

Wäre doch praktisch wenn die Alte wieder mal quasselt :D

Grüsse

Autor: uwegw (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die einzige mir bekannte Fertiglösung sind Kopfhöhrer mit dieser 
Technik, um Umgebungslärm abzuhalten. Für Lautsprecher ist die Methode 
ungeeignet, weil man immer nur einen sehr begrenzten Punkt und nicht 
einen ganzen Raum damit erwischen kann.

Autor: abc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: None (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Kopfhoerer sind begrenzt brauchbar. Die tieferen Frequenzen sind 
ausgeloescht mit dem Preis von zusaetzlichem hochfrequentem Rauschen. 
Wenn man hoeher als ueblich hoert, ist das zusaetzliche Rauschen eher 
nervend. Im einmotorigen Flugzeug schalte ich die Ausloeschfunktion 
jeweils ab. Der Hoerer selbst daempft genuegend.

Autor: Tcf Kat (tcfkat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@None: Hast Du eine PPL? Oder höher?

Autor: Mario M. (mariom)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte solche Kopfhörer mal im Flugzeug auf, ich war sehr erstaunt.. 
:)
Die Motorengeräusche werden relativ stark gedämpft und man hört den 
Flugfunk viel deutlicher. Hätte nicht gedacht, dass das so gut geht.

Autor: Thorsten Eggert (eggert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin mal vor ner weile über so ein Projekt gestolpert:

http://www.headwize.com/projects/noise_prj.htm

(falls es jemanden interessiert... )

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe mal vor längere Zeit in Radio über ein Fenster gehört das mit 
dieser Technik arbeitet und angeblich recht effiktiv sein soll. Wenn ich 
mich recht entsinne war dort ein DSP verbaut.
Gruß
Peter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.