mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Schäublone am Auto - mitkommen Polizei!


Autor: mitgelesen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://jetzt.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/398409

Stiller Protest kann gefährlich sein ;)

(Nachricht wurde bei gulli im Newsbereich publiziert)

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh, werde ich dann bald verhaftet, wenn ich mit meinem Stasi-2.0-T-Shirt 
rumlaufe?

Autor: Heinz P. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Oh, werde ich dann bald verhaftet, wenn ich mit meinem Stasi-2.0-T-Shirt
rumlaufe?

Das wird sich wohl spätestens bei der Demo am Samstag in Berlin zeigen. 
Mit den Nickis werden dort wohl einige anzutreffen sein.

Autor: Hellboy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich würde sooo gerne da hin kommen ... nur wohn ich im tiefsten westen 
:( und grade hat mein semester begonnen....ich wäre sofort dabei.... ich 
find es nur traurig was da so alles läuft ... aber durchweg ists nur 
müll...

Autor: Heinz P. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst in Wiesbaden zur selben Zeit zum selben Thema demonstrieren.

Autor: mitgelesen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Trojaner" (auch bald) für Hooligans?

http://www.wormser-zeitung.de/rhein-main/objekt.ph...

wie war das noch gleich laut Schäuble mit dem ausschließlichen Zweck zur 
Terror-Bekämpfung und den höchstens 10 Fällen im Jahr?

Da sieht man bereits erste Begehrlichkeiten der Unionisten von CDU/CSU, 
obwohl das Gesetz noch nicht mal beschlossen ist.

Wie lange wird es dauern und der Begriff "Tauschbörsen" wird in diesem 
Zusammenhang fallen?

(da wird einem doch irgendwie speiübel)

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wie lange wird es dauern und der Begriff "Tauschbörsen" wird in diesem
> Zusammenhang fallen?

Das ist ja der eigentliche Zweck der Übung. Terrorismusbekämpfung ist 
nur ein Vorwand.

...

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vor allem das Finanzamt würde sich über "Online-Durchsuchungen" freuen.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mitgelesen wrote:
> wie war das noch gleich laut Schäuble mit dem ausschließlichen Zweck zur
> Terror-Bekämpfung und den höchstens 10 Fällen im Jahr?

Das ist eine etwas andere Arithmetik:
Wenn 1000 'Jahre' 12 konventionellen Jahren mit 365 Tagen entsprechen, 
dann entspricht ein 'Jahr' 4,38 Tagen, also 10 Onlineschnüffelaktionen 
in gut 4 Tagen...

Autor: Kaempfer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DAS IST DER ERSTE SCHRITT! DIE LEUTE WERDEN MUNDTOT GEMACHT; DIE WAS 
SAGEN.

DAS IST EINHONDERTPROZENTIGE STASI!

DIE PLOZEI DARF IN SACHEN BELEIDIGUNG NAEMICH NUR AUF ANTRAG ERMITTELN 
UND DEN HAT MIELKE 2.0 (oder ist es HITLER 2.0) SICHER GARNICHT GESTELLT 
!

Autor: Holger Krull (krulli) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hatten wir in der DDR auch schon. Da hatten die VoPos einen auch 
wegen irgendwelchen Äußerlichkeiten verhaftet. Schade, das unsere 
erdemonstrierte (Meinungs)Freiheit schon wieder vorbei ist...

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist schon bitter, wenn man erst hinterher merkt, daß Karl-Eduard von 
Schnitzler doch nicht gelogen hat...

Autor: asdf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Immerhin sind die Grenzen (noch) nicht dicht um Auswanderung zu 
verhindern ;->

Autor: anderer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Immerhin sind die Grenzen (noch) nicht dicht um Auswanderung zu
> verhindern ;->

Meinst du jetzt aus Bayern? :->

Autor: tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

> Es ist schon bitter, wenn man erst hinterher merkt, daß Karl-Eduard von
> Schnitzler doch nicht gelogen hat...

Hm ... das kannst Du ihm nicht vorwerfen, dem guten Herrn Schnitz! ;-)

Gelogen hat er nicht! Jedoch polemisiert und einseitig dargestellt. Wenn 
Du das als Lügen bezeichnest, das liest/siehst Du in den Medien/Werbung 
permanent Lügen. Und unsere wackeren Volkstribune beherrschen diese 
Kunstform auch recht exzellent!

Schönen Tag noch,
Thomas

Autor: Platinenbauer .. (platinenbauer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
.. der Schnitzler hatte Recht, wenn er es auch etwas überspitzt 
dargestellt hat.
In der damaligen DDR gab es auch einige Probleme, wie zb das 
Reiseproblen oder die völlig starre und unflexible Planwirtschaft. 
Dadurch war es einfach nicht möglich nach bedarf zu produzieren und den 
Bedarf entsprechend zu decken.

Auch gab es die Staatsicherheit, nur diese Leute erkannte man 10m gegen 
den Wind.. In der Versionsnummer würden die etwa Stasi 01 Beta 
entsprechen...

Wir hatten damals auch
- Schulpflicht einshliesslich kostenloses Lehrmaterial
- Kostenlose Gesundheitsfürsorge und Krankenhausbehandlungen (nix mit 
Praxisgebühren und sonstige Abzocke)
- das Recht (sogar Pflicht) auf Arbeit, jeder konnte irgendwo arbeiten, 
notfalls konnte man freitag im alten betrieb aufhören und Montag im 
neuen anfangen.
- günstige Miet- und Nebenkosten, die Mietpreise nicht so wie heute 
frech überteuert.Damals zwischen 30 und 110 Mark. 110 für eine 
fenrngeheitzte Neubauwohnung.
- 20Pf für eine Straßenbahnfahrt von einem Ende zum anderen. Heute 
kosten umgerechnet in DDR-Mark 4 Haltestellen ca 7,20 Mark...
Mein Monatsverdienst damals 1100 Mark.
- Grundnahrungsmittel waren billig, es wurden keine Überschüsse so wie 
heute vernichtet, damit der preis oben blieb. Brot kostete 1,20 eine 
Schrippe 5 Pf. Luxusartikel (Mangelware) waren leider etwas teurer.

Und es wurde damals keiner als Parasit oder sonstwie beschimpft,auch war 
das Wort arbeitsamt unbekannt.


ich bin zwar nicht rot gefärbt, aber was der olle Marx damals gesagt hat 
trifft für die heutige zeit voll zu:

Zitat in etwa: ... für 300% Profit ist das kapital bereit, jedes 
Verbrechen auszuführen....

Platinenbauer

Autor: Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tipp: du kannst all das wieder haben, und noch mehr, indem du nach Kuba 
auswanderst. Das ist ganz einfach, denn komischer- und völlig 
unverständlicherweise wollen die meisten Leute von dort WEG und setzen 
dafür ihr Leben aufs Spiel.

Autor: Willi Wacker (williwacker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten wrote:
> Tipp: du kannst all das wieder haben, und noch mehr, indem du nach Kuba
> auswanderst. Das ist ganz einfach, denn komischer- und völlig
> unverständlicherweise wollen die meisten Leute von dort WEG und setzen
> dafür ihr Leben aufs Spiel.

Das war schon zu DDR-Zeiten ein sehr geschmackloses Argument: Dann geh 
doch rüber

Autor: Browncoat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Platinenbauer

100% Recht

Wenn man sich dann mal überlegt daß die Stasi mit ihren z.T. antiquerten 
Methoden und Mitteln nach dem Mossad der zweitbeste / effektivste 
Geheimdienst der Welt war (einige Stimmen behaupten sogar der beste)... 
da hat Meister Schäuble noch ordentlich was aufzuholen.

Die DDR hat für die Probleme die sie hatte wie Überwachung, 
Reisefreiheit, Mangelwirtschaft im Gegenzug ein Sozialsystem geschaffen 
das seines gleichen sucht. Das wird uns von diesem Staat vorenthalten 
werden, Sprich totale Überwachung aber scheissegal wie es den Menschen 
geht. Seitdem es die DDR nicht mehr gibt ist es mit dem Sozialsystem im 
Westen nur noch bergab gegangen und warum??? Ganz einfach, kein 
Konkurrenzsystem mehr da mit dem verglichen werden könnte.

MfG BC

Autor: Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für einen DDR-Bürger war "geh doch rüber" wirklich ein geschmackloses 
Argument.

Autor: Hagen Re (hagen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
andererseits stellt sich die Frage warum der Ostblock nicht überlebt 
hat. Das ist eine durchaus berechtigte Frage. Einer der Gründe warum das 
so ist ist der gleiche Grund warum heute es so ist wie es ist. Die 
meisten Menschen wollen und können nicht begreifen was Demokratie heist, 
als erstes mal Mitarbeit.

Aus meiner Sicht ist es also erstmal grundsätzlich egal ob DDR oder BRD. 
In beiden Systemen ist jeder Brüger gefragt und seine aktive Mitarbeit, 
statt einfach nur glauben, blind vertrauen oder wie üblich im kleinen 
familiären Kreis zu denken.

DDR ist nun Geschichte, man sollte sich auf die Gegenwart und Zukunft 
konzentieren. Und wer behauptet es gäbe für ihn selber keine Lobby der 
ist nicht bereit sich umzuschauen oder selber was zu tuen.

Gruß Hagen

Autor: Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"andererseits stellt sich die Frage warum der Ostblock nicht überlebt 
hat."

Da kann man viel über wirtschaftliche und politische Details 
diskutieren, aber letzten Endes hat es meines Erachtens nur einen 
einzigen Grund: weil die Menschen im Kommunismus/Sozialismus als Gemüse 
betrachtet werden, die gefüttert und versorgt werden müssen damit sie 
nicht eingehen, aber auch nicht mehr. Das hält auf Dauer niemand aus, 
und da kann das soziale System noch so toll sein.

Autor: mitgelesen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jungs, arbeitet euch doch nicht an der alten DDR ab, die war beim Thema 
Überwachung nun wirklich ein schlimmer Finger. Das einzige wozu die DDR 
beim Thema (worum es gerade geht) noch taugt, ist unsere Mitmenschen 
darauf hinzuweisen, wohin zunehmende Überwachung und Bespitzelung führen 
kann.

Laut Forsa sprechen sich mehr als 60 Prozent für Online-Durchsuchungen 
aus. Ob Forsa hier die Wahrheit erzählt oder nicht ist dabei gar nicht 
so wichtig. Viel wichtiger ist welche "veröffentlichte Meinung" unsere 
Öffentlichkeit in ihrer Meinungsbildung bestimmt. Anscheinend sind viele 
zunehmend verängstigt und haben innerhalb der letzten Wochen ihr 
Meinungsbild in Richtung "mehr Freiheiten beschneiden" geändert.

Schäuble hat also mit seiner Äußerung über "schmutzige Bomben" 
erfolgreich etlichen Menschen Angst eingejagt. Eine Strategie, die er 
braucht, um seine Pläne hin zum präventiven Überwachungsstaat 
durchzusetzen.

Der Minister im Rollstuhl hat es geschafft, die Sozialdemokraten als 
Zauderer und Sicherheitsrisiko darzustellen, untermauert durch den 
letzten Fahndungserfolg seiner Sicherheitsbehörden. Die Posse seines 
Verteidigungsministers Jung mit dem Abschuss von Zivilmaschinen kommt 
gut zu pass, sprich genau zur richtigen Zeit. Der CDU-Innenminister 
möchte die Bundeswehr auch bei minderschweren Sicherheitslagen (ich 
denke da z.B. an Hooligens und natürlich an Demonstrationen) zum Einsatz 
bringen, denn er weiß, um die einschüchternde Wirkung von Militär auf 
Mitbürger - die USA hat dazu genügend Beispiele geliefert, man denke nur 
an New Orleans.

Gummi-Paragraphen wie die Störerhaftung bei der Telekommunikation helfen 
ebenfalls mit, Leute einzuschüchtern, an die man mit "normalen" Gesetzen 
nicht so einfach herangekommen wäre.

Lasst euch nicht über die vergangene DDR entzweien. Leute die dort 
gelebt haben (ich nicht) werden immer ein anderes Bild über den Osten in 
sich tragen, wie es viele Westdeutsche aus ihrer Sicht von außen erlebt 
haben. Auch innerhalb der DDR haben Leute das System verschieden erlebt, 
die einen sehr repressiv, andere wiederum mit einer gewissen Normalität 
aber ausgeprägtem Mangel in vielerlei Hinsicht und wiederum nicht wenige 
drangsalierten ihre Mitbürger mit Hilfe der Organisation "Horch und 
Guck".

Heute - viele Jahre nach Maueröffnung - scheinen gewachsene Freiheiten 
nicht nur erneut bedroht, die Bedrohung ist real und es gibt EINE 
treibende Kraft die hinter all dem steht (sorry, liebe Unionsanhänger, 
es ist nun einmal so) und die heißt CDU. Unseren lieben Mitbürgern muss 
irgendwie klar gemacht werden, dass hier eine Partei die sich selbst 
Volkspartei nennt (daran sollten wir sie auch messen) aus dem Ruder 
läuft und zurück gepfiffen gehört - wenigstens beim Thema Sicherheit. 
Ich persönlich glaube, dass die Union auch beim Thema Lobbyismus viel zu 
wirtschaftshörig ist, aber da sind andere Parteien auch nicht wesentlich 
besser. Aber wie gesagt, beim Thema innere und äußere Sicherheit drehen 
die Schwarzen buchstäblich durch.

Autor: Maxim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hänge das Ding am Montag in der Schule auf.

Habe ich rechtlich was zu befürchten? Von wegen Politik in der Schule 
und so?

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@mitgelesen:

Danke für das 'Wort zum Sonntag' - auch wenn heute erst Freitag ist.

Es hätte übrigens auch gereicht, wenn du nur Weihrauchzeichen gegeben 
hättest - ER riecht alles...

Autor: Hagen Re (hagen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn die Ami's nach 4 Jahren Patriot Act es schnallen können dann 
besteht für die Deutsch-Amis ja noch Hoffnung.

Gruß Hagen

Autor: mitgelesen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ein paar Bilder von der Demonstration gegen die Totalüberwachung, die in 
Berlin stattfand (durchklicken oder auszugsweise genießen :))

irgendwie treffender Satz:
http://www.winfuture.de/index.php?nolayout=1&rs=1&...

ein plakatierter Hilfebedürftiger:
http://www.winfuture.de/index.php?nolayout=1&rs=1&...

die Aufrichtigen:
http://www.winfuture.de/index.php?nolayout=1&rs=1&...
http://www.winfuture.de/index.php?nolayout=1&rs=1&...

hier eine Wahlempfehlung aus dem Konrad-Adenauer-Haus
http://www.winfuture.de/index.php?nolayout=1&rs=1&...

die Datenkrake geht um:
http://www.winfuture.de/index.php?nolayout=1&rs=1&...

laut Veranstalter 15.000 Teilnehmer, das macht Mut. Schade nur, dass so 
zurückhaltend bzw. überhaupt nicht in den Haupt-Abendnachrichten 
berichtet wurde (z.B. bei RTL 18:45 nix!). Immerhin in den Tagesthemen 
kam es vor.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.