mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik FTDI - Anfängerfrage


Autor: Prince (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich versuche gerade diese Verbindung zustande zu bringen

uC(über SPI) <-> FTDI2322D(über USB) <-> USB-Kompatible Device

mein Frage ist nun:
muss ich den mitgelieferten Treiben von FTDI im Speicher des uC 
Programmieren?
oder dieser im Speicher des FTDI2322D? oder vielleich in beiden?

oder anders gefragt was ist an dem Treiber noch reinfügen?


MfG

Autor: Severino R. (severino)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>
> uC(über SPI) <-> FTDI2322D(über USB) <-> USB-Kompatible Device
>

Meinst Du den FT2232D ? Den FTDI2322D findet nicht mal Google.

Meines Wissens kann man den FT2232D an einen USB-Host und nicht an ein 
USB-Device anschliessen.
Wenn Du einen Host suchst um daran ein Device anzuschliessen, gibt es 
von FTDI den VNC1L - Vinculum USB Host Controller Device

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Außer dem Vinculum sind die FTDI Chips USB-Devices, man kann sie also 
nur an einen USB Host anschließen (PC oder eben Vinculum).

Was du vorhast, klappt mit denen dann nicht.

Autor: Prince (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Danke für ihre Hilfe! mich interressiert nun den FT2322 von FTDI
und nun zu meiner Frage:
hatte schon jemand von Ihnen Erfahrungen mit: D2XX Treiber und 
FTD2XX.DLL??

MfG

Autor: winne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Treiberdateien gehören auf dem PC installiert
eine ".DLL" ist eine Dynamik Link Libery und stellt dem Windoof die 
Funktionen und Parameter zum ansprechen des FTDI Chips via USB zur 
Verfügung.

Autor: Prince (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Also wenn ich gut aufgepasst habe, kann das Ganze so ablaufen

1. D2XX Driver installieren

2. in DLL(Sind nur die Beschreibung von Routine drin Richtig?)
   das heißt wenn ich eine Routine brauche muss ich es selber anhang der
   Library implementiren richtig?

3. Angenommen ich habe alle Routinen implementiere die ich brauche,

4. wie geht's dann denn weiter? ich muss doch irgenwie die Routinen
   kompilieren bzw. erst ausführen oder?

Autor: winne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der FTDI Chip verhält sich dann wie eine UART(serielle Schnittstelle mit 
5V Pegel). Das heist er simuliert eine Serielle Schnittstelle am USB 
Port.

Diese kann der µC wie üblich betrillern. Es ist dann die Aufgabe des 
PC-Programmes(z.B. Hyperterminal ) diese "virtuelle" Schnittstelle, 
welche sich gegenüber Windoof wie eine RS232(COM_Schnittstelle)verhält, 
zu bedienen.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du per SPI mit dem PC kommunizieren willst, musst du die D2XX 
Treiber mit DLL usw benutzen. Dann musst du in einer Programmiersprache 
deiner Wahl ein Programm schreiben, was durch die DLL und den D2XX 
Treiber mit deinem µC kommuniziert. Gegen diese Anwendung muss die DLL 
gelinkt werden. Auf der FTDI Homepage gibts ja eigentlich genug 
Beispiele für alle möglichen Programmiersprachen.
Und ja, es muss was kompiliert werden, nämlich DEIN Anwendungsprogramm. 
Ohne dein Programm, was DU selber schreiben MUSST, kannst du nicht mit 
den FT2232 kommunizieren. Jedenfalls nicht unter Nutzung der MPSSE 
Geschichte (JTAG; SPI usw.).
Achja, einen passenden Protokollrahmen musst DU dir natürlich auch 
SELBST ausdenken.

Autor: Prince (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Christian,

meinst du USB-Protokoll?

MfG

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, das macht ja der FTDI. Aber du musst deine Daten ja auch irgendwie 
per SPI da sinnvoll sortieren, und das möglichst so, dass Fehler erkannt 
werden, eine Start-Stopp-Markierung, eine Längenangabe dran ist usw.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.