mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wo bekommt man den PCA9634?


Autor: Xellos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

nachdem hier öfters der PCA9634 empfohlen wurde und er auch genau das 
tut, was ich brauche, stellt sich nun die Frage: Woher bekommt man den 
denn hierzulande (Deutschland)?
Hab den weder bei Conrad noch bei Reichelt noch bei Bürklin gefunden.

Sinnvoll wäre die Gehäuseform SO20. Die ist schon klein genug. :-/
Bzw. verstehe ich nicht ganz, was das Datenblatt bei der HVQFN20 mit
"thermal enhanced" meint. Wird der heißer als die anderen? Und wie soll
man das Plättchen in der Mitte an die Platine löten, da kommt man doch
gar nicht ran, wenn die Kontakte auch noch auf der Platine aufliegen
sollen... SMD ist irgendwie sehr dubios. Gibt es keine Sockel (für
normale Platinen) für die Viecher?

Gruß, Andreas

Autor: Sucher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du bekommst den bei der Firma Digikey!!
Das von der angesprochene Plättchen in der mitte kann man nur in Reflow 
Verfahren anlöten. Es dient dazu um die Wärme aus dem Baustein 
abzuleiten.

mfg Mathias.

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir haben paar über Philips (nxp?) Deutschland als Samples geordert.

Wieviel brauchst denn?

Autor: Sucher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jupp Philips ist jetzt NXP.

@Andreas SMD ist keines Wegs dubios. Adapter gibt es aber auch SO-auf 
DIL.
Die beommt man bei den meistens Distris.

mfg Mathias

Autor: Xellos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Auskünfte!

@Matthias L.: mindestens mal fünf, falls höchstens einer beim Löten 
verbraten wird (und durch die Schaltung nix passiert).
Bin aber auch 10 nicht abgeneigt, dann könnte man ein Reservegerät 
bauen. ;-)

zum HVQFN20: ja, ich weiß, daß damit die Wärme ausgeleitet wird. Aber 
wieso braucht man das bei den anderen nicht, aber bei dem?

Reflow sagt mir leider nichts. Ich hatte mit SMD noch nix praktisch zu 
tun. Bevorzuge die guten alten Löcher.


Was mich an den Dingern noch ärgert, ist, daß sie nur 10mA Quelle 
liefern können, wenn man die LED hinter den Chip hängt, statt davor (25 
mA Senke weiß ich). Wollte mit einem Pin zwischen zwei LEDs hin- und 
herschalten.
Aber naja, man kann nicht alles haben... und für FETs fehlt mir 
irgendwie der Überblick (für die Konst.stromquellen (4.4V-5.5V, LEDs mit 
bis zu 3.4 V, 25mA, 50MHz) hab ich auch noch keinen).

Grüße, Andreas

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.