mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Kommunikation über Ethernet mit FPGA-Spartan3


Autor: Eddy Hoffmann (Firma: student) (eddy_2007)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Hab ein Board Sazuku-S: 
http://suzaku-en.atmark-techno.com/series/suzaku-s

ich habe ein Code von VHDL den ich auf diesen Board testen will..
aber ich weiss nicht wie die Paket/Data die ich zu diesen Board schicken 
will über Ethernet schnittstelle von diesen Board behandelt werden:

ich kann eine IP-adresse zu diesem Board zuweisen und ihn ansprechen bzw 
Daten schiken...aber was passiert dannach wie wird diese Daten verwaltet 
wie kann diese Daten weiter zu FPGA weitergeleitet um die 
entsprechende....Aufgabe zu generieren..

1-kann mann FGPA direkt adressieren über LAN (ich glaube das ist nicht 
möglich..)

2-wenn nicht dann werden diese Pakete von uclinux bearbeitet und an die 
entsprechenden PIN gelegt...das kann man zb auf diesem Board mit C-Code 
verwalten...aber wie kommuniziert uclinux mit FPGA...

ich stehe ohne ein Schritt nach vorne mit diesem Problem..

ich bin sehr dankbar für jede Hilfe bzw eine Idee...
wie ich dieses Problem lösen kann..
auf den Datasheet finde ich nichts was die Datenverwaltung entspricht...

danke alle

Autor: Alban (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ich habe ein Code von VHDL den ich auf diesen Board testen will..
> aber ich weiss nicht wie die Paket/Data die ich zu diesen Board schicken
> will über Ethernet schnittstelle von diesen Board behandelt werden:

Wenn du sagst du hast VHDL Code, dann gehe ich davon aus du hast das 
volle "Programm" das mit dem Board kommt? Also MicroBlaze Soft Core 
Prozessor mit Ethernet Schnittstelle und darauf läuft uClinux?

Wenn das läuft dann musst du sehen wie du ein Programm unter uClinux 
schreibst, kompilierst und auf dem Board zum laufen bringst, das deine 
Ethernet Daten verarbeitet.

> ich kann eine IP-adresse zu diesem Board zuweisen und ihn ansprechen bzw
> Daten schiken...aber was passiert dannach wie wird diese Daten verwaltet
> wie kann diese Daten weiter zu FPGA weitergeleitet um die
> entsprechende....Aufgabe zu generieren..

Wenn du den MicroBlaze am Laufen hasst brauchst du dir um den FPGA keine 
gedanken machen. Ausser du willst ein eigenes VHDL Modul an den 
MicroBlaze hängen.

> 1-kann mann FGPA direkt adressieren über LAN (ich glaube das ist nicht
> möglich..)

Der FPGA macht nur das was du ihm per VHDL oder Verilog mitteilst. The 
Sky is the limit und halt auch die größe des FPGAs, aber an sonsten 
kannst du alles machen was du willst.


> 2-wenn nicht dann werden diese Pakete von uclinux bearbeitet und an die
> entsprechenden PIN gelegt...das kann man zb auf diesem Board mit C-Code
> verwalten...aber wie kommuniziert uclinux mit FPGA...

MicroBlaze Soft Core ist eine CPU die von Xilinx EDK vorliegt. Der Soft 
Core läuft auf dem FPGA und wenn du weitere Logik von dir daran hängen 
willst, dann kannst du das über den OPB Bus oder einem zweiten, dessen 
Namen ich jetzt vergessen habe machen. Schau dir mal die MicroBlaze 
Dokumentation bei Xilinx an.

Autor: Eddy Hoffmann (Firma: student) (eddy_2007)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für diese Erklärungen

Alban wrote:
> Wenn du sagst du hast VHDL Code, dann gehe ich davon aus du hast das
> volle "Programm" das mit dem Board kommt? Also MicroBlaze Soft Core
> Prozessor mit Ethernet Schnittstelle und darauf läuft uClinux?

ja das Board ist komplett und MicroBlaze läuft schon drauf...und ich 
kann den Board auch Pingen über Ethernet Schnittstelle..
>
> Wenn das läuft dann musst du sehen wie du ein Programm unter uClinux
> schreibst, kompilierst und auf dem Board zum laufen bringst, das deine
> Ethernet Daten verarbeitet.

genau da liegt mein Problem.ein Code zu schreiben der die Daten 
verarbeitet wäre nicht das Problem.aber um den Code zu schreiben soll 
ich wissen wie uclinux oder MicroBlaze mit FPGA kommunizieren...
und wie sie die Daten an die entsprechenden Pin von FPGA legen..

das VHDL Code habe ich selber geschrieben.und ich glaube das kann man 
direkt auf das FPGA draufspielen.ohne zu kümern was uclinux und 
Microblaze machen..

> Wenn du den MicroBlaze am Laufen hasst brauchst du dir um den FPGA keine
> gedanken machen. Ausser du willst ein eigenes VHDL Modul an den
> MicroBlaze hängen.
>
> Der FPGA macht nur das was du ihm per VHDL oder Verilog mitteilst. The
> Sky is the limit und halt auch die größe des FPGAs, aber an sonsten
> kannst du alles machen was du willst.

das ist auch mein Ziel. als Bsp
ich habe 12 inputs Std_Logic und 6 Outputs Std_Logic:
wie kann ich an diese 12 Inputs das legen was ich will über Ethernet 
schnittstelle/LAN----> "das ist mein grösstes Problem hier"

Autor: anton (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Darf man fragen was das Board kostet?

Autor: af (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ anton:
Das Board ist besser, wenn es dir um Ethernet und uCLinux geht. Musst 
schauen, das board ist ab und zu bei eb*y ausgestellt.
http://fpga-dev.de/index.php?site=ep2c35_beschreibung

Autor: Eddy Hoffmann (Firma: student) (eddy_2007)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.