mikrocontroller.net

Forum: Platinen kein Lötfett mehr bestellbar


Autor: michiii (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi

Ich habe ein Problem. Beim leiterplatten verzinnen, habe ich früher
immer Lötfett benutzt. Von meinem Lieferanten bekomme ich nun keines
mehr, (aus welchen Gründen auch immer) ich habe auch keine anderen
Anbieter gefunden.
Kennt Ihr vieleicht ein Lieferant, von welchem man das noch bekommt?
oder evt. ein alternativprodukt?..

Vielen Dank für Euere Antworten

Michiii

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ michiii (Gast)

>Ich habe ein Problem. Beim leiterplatten verzinnen, habe ich früher
>immer Lötfett benutzt. Von meinem Lieferanten bekomme ich nun keines

Was soll denn das? Lötfett ist für WIRKLICH grobe Sache, z.B. 
Dachrinnen. Nimm einfach Löttinktur, oder löse einfach ein kleines Stück 
Kolophonium in Spritius auf (ist das gleiche).

MFG
Falk

Autor: Fuchs (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Niels Hüsken (monarch35)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab mich fast erschrocken....war aber dann doch erleichtert, daß man 
bei EBAY mit Lötfett auf Wunsch erschlagen wird.

kopfschüttel

Autor: Jörg B. (manos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner wrote:
> oder löse einfach ein kleines Stück Kolophonium in
> Spritius auf (ist das gleiche).
Gibt es da ein empfohlenes Mischungsverhältnis?

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Lötfett auf keinen Fall gründlich abwaschen, die Geräte sollen ja 
möglichst schnell kaputt gehen.

Und hochohmige Schaltunge sollten wegen der Kriechströme gleich garnicht 
funktionieren.

Grünspan sieht auch sehr dekorativ aus, das Auge soll ja auch was von 
der Schaltung haben.


Peter


P.S.:
Lötfett ist das Gammelfleisch der Elektronik, hat dort überhaupt nichts 
zu suchen.

Autor: Jörg B. (manos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Immer wieder verwirrend wenn Artikel (berechtigter Weise) verschoben 
werden...

Autor: Björn Wieck (bwieck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michiii wrote:
> hi
>
> Ich habe ein Problem. Beim leiterplatten verzinnen, habe ich früher
> immer Lötfett benutzt. Von meinem Lieferanten bekomme ich nun keines
> mehr, (aus welchen Gründen auch immer) ich habe auch keine anderen
> Anbieter gefunden.

Lötfett nimmt man sowieso nicht weil es Säure enthält, die die Platine 
irgendwann zerfrisst.

Nimm Kolophonium. Bekommst Du günstig im Musikinstrumenteladen.
Das zerbröselst Du dann und löst es in Spiritus auf.
Damit kannst Du dann die Platine vor dem verzinnen einpinseln.

Das gleiche Zeug ist übrigends in denem Lötzinn auch als Flussmittel 
enthalten.


Grüße
Björn

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also erstmal ist Flußmittel nicht gleich Flußmittel:
http://www.stannol.de/Deutsch/techinfos-Dateien/Te...
ich habe hier zwei Dös-chen, das eine ist harmloser, aber taugt dafür 
wenig, das andere "Stannol Lötfett DIN EN 29454-1 3.1.1 C" ist noch nach 
der alten Art, damit kann man auch mal angebräuntes Kupfer verzinnen. 
"enthält Zinkchlorid" steht drauf, das sollte man nach dem Löten gut 
auswaschen.
also einfach auf die Packung schauen, eine der beiden Normbezeichnungen 
steht irgendwo drauf.

Autor: michiii (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke @Björn u. Andere

Habe jetzt eine Flasche Kolophonium bei Distrelec bestellt. Muss ich das 
dann noch mit Wasser oder so Mischen?

MFG
Michiii

Autor: Björn Wieck (bwieck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michiii wrote:
> Danke @Björn u. Andere
>
> Habe jetzt eine Flasche Kolophonium bei Distrelec bestellt. Muss ich das
> dann noch mit Wasser oder so Mischen?


Nö, kannst Du so direkt verwenden.

Grüße
Björn

Autor: michiii (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, Problem somit gelöst

-> :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.