mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home suche 12V bewegungsmelder mit einstellbarer einschaltdauer


Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,


bei einem normalen bewegungsmelder der direkt an 220V hängt und als 
lichtschalter einsetzbar ist kann man ja die einschaltdauer festlegen.
(etwa licht an bei erster bewegung, licht aus 2 min nach letzter 
bewegung)

gibt es solch eine funktionalität auch bei bewegungsmelder die mit 12V 
laufen?

ich habe hier so einen, der schliesst einfach bei jeder erkannten 
bewegung ein relais und verhält sich daher anders, als die anderen 
sensoren, die ich an meinem hasubus hängen habe. (etwa ein reed-kontakt, 
der entweder auf oder zu ist)


jemand nen tipp?

Autor: Link (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zitat:
ich habe hier so einen, der schließt einfach bei jeder erkannten
Bewegung ein Relais und verhält sich daher anders, als die anderen
Sensoren, die ich an meinem Hausbus hängen habe. (etwa ein Reed-Kontakt,
der entweder auf oder zu ist)

Ich glaube dir nicht, dass du ein Hausbus hast. Hausbussystem mit 
Bewegungsmelder hätten die Intelligenz im Buscontroller. Reedkontakte 
auch……
Und 12 Volt…. Welcher Hausbus läuft mit 12 Volt
Klär uns auf, welcher Hausbus ist es?
Kann es sein, dass nur zu faul warst selbst zu suchen?

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke dir.
sowas gibts also, auch wenn der recht hässlich ist :)

Autor: Gast2 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm einfach einen Bewegungsmelder für 5€ ausm Baumarkt - fast alle 
laufen letztendlich mit 12V oder nur 5V (aus 230V +RC-Glied +Spg-Regler 
erzeugt)

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habe das gestern mit dem billigsten von OBI probiert.
funktioniert! danke :)

Autor: Harry Wetzel (bigharibo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau das was hier besprochen wird, würde ich gerne auch nutzen.

Sprich ich habe mir einen bewegungsmelder vom baumarkt geholt, der sieht 
genau gleich aus wie hier auf dem bild oben.

Jetzt ist nur die Frage kann ich die zweite Platine einfach weglassen 
oder brauche ich die noch zu etwas?

Habe 3 Anschlüsse an der anderen Platine......wo kommt + bzw- ran?
Die dritte ist dann wohl die signalleitung vermute ich mal.

Ich wäre euch sehr dankbar wenn mir jemand weiterhelfen könnte.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die "andere Platine" ist das (Kondensator-) Netzteil mit dem 
Schaltrelais.
Die 3 Leitungen sind + , Masse, Schaltausgang (des 
Bewegungsmelderteils).

Diese 3 Leitungen musst du selbst identifizieren.
I.d.R. kommt + von einer Z-Diode (Kathode) , deren Wert ca. 5V1.
Dort hängt normalerweise auch ein Kondensator (Elko) dran, an dem sieht 
man dann wo + bzw. Masse ist.
Anstelle der Z-Diode ist auch ein Spannungsregler denkbar (78L12 oder 
78L05).
Achtung: Oft ist eine zweite Z-Diode vorhanden, weil das Relais i.d.R. 
mit 24 Volt oder gar 48 Volt Spulenspannung läuft.
Der Schaltausgang geht zu einem Transistor (für das Relais), über einen 
Widerstand an dessen Basis.

Zur Not ( !VORSICHT! ) das Teil geöffnet an ~230V hängen und über GUT 
ISOLIERTE Messspitzen im 20 Volt DC Messbereich nach + und Masse suchen 
an den 3 Pins.

!!! GEFÄHRLICH, weil UNISOLIERT mit dem ~230V verbunden !!!

(Trenntrafo wäre sehr nützlich).

Autor: Jens Marder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Juhu,

Hat evtl. noch jemand im Sinn was das Genau für ein Bewegungsmelder war. 
Welcher Baumarkt etc... Gibts das teil noch?

Autor: Gast2 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:
  • preview image for bm.jpg
    bm.jpg
    13,7 KB, 1542 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte ihn damals beim Marktkauf-Baumarkt geholt, den gibts hier aber 
nicht mehr. Ich denke dass die Billig-BWMs von Bahr oder Hornbach 
ähnlich aussehen (hab' dort aber noch keinen von 'OK' gesehen sondern 
nur 'TOP' für 6-8€).

Autor: Vtandi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Kann mir jemand sagen welches Signal (Spannung) an dem 3.Pin zurück 
kommt?


Gruß und Dank
Vtandi

Autor: sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls Du das Flachbandkabel zwischen den Boards meinst...
Ich glaube es war so :
Masse
+5V (über L7805 vom 1.Board erzeugt)
Signal low-active um das Relais (24V) auf dem 1. Board zu schalten

Autor: Lutz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für 16,11 € bekommt man (bei Conrad 172500 - 62) ein Teil, das wohl alle 
Wünsche eines Bastlers erfüllt.

Autor: Jörn A. (joern_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dann kauf lieber den bewegungsmelder mit 12V Versorgungsspannung für 
20EUR wo ein einfaches Relai drin ist. Bzgl. Erkennungsqualität 
ebenfalls sehr gut und lässt sich wunderbar als Reed einbinden...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.