mikrocontroller.net

Forum: Platinen Minimalistisches PBC für Pic


Autor: Claudio Arrau (ugoltner)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anbei ein minimalistischer Aufbau zur Beschaltung eines Pics.

Es soll so klein wie möglich sein und MUSS enthalten:

PIC
Kondensator
Spannungsregler
Diode

Sowie diverse Anschlüsse (Pin3 ist nicht beschaltet, ist Absicht).
Die Anschlüsse werden nicht mit Steckern gemacht, sondern 
Kupferlackdraht durch das Loch durch und dann verlötet.

Kann man sowas bei z.B. bei Fischer (http://www.f-l.de/) einschicken?
Was muss ich evtl. ändern?

Autor: Nami (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist jetzt nicht Dein Ernst oder?
Wieviel Stück willst Du denn davon produzieren lassen?

Sollte doch in weniger als 15min auf einer Lochraster-Platine sein - 
hier sogar ohne Brücken.

Autor: Claudio Arrau (ugoltner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es geht um 200-300 Stück....

Autor: Christian Auerswald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo..

Evtl. wäre der Spannungsregler auch nicht böse über einen (100nF) oder 
zwei (100nF+10..100µF) Kondensatoren am Eingang?

Grüße
Christian

Autor: Björn Wieck (bwieck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Claudio Arrau wrote:
> Es geht um 200-300 Stück....

Wer sollte sowas kaufen wollen ?
Wenigstens wäre ein ISP noch sinnvoll.

Ansonsten schliesse ich mich der Meinung von Christian Auerswald
an.

Grüße
Björn

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Claudio,

warum verwendest Du nicht ausschliesslich SMD-Bauteile, wenn das 
moeglichst klein sein soll?

Und wenn die Frage gestattet ist: Wofuer brauchst Du denn davon 200-300 
Stueck?

Michael

Autor: Mario Hagen (djacme)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Wofuer brauchst Du denn davon 200-300 Stueck?

Wahrscheinlich für ein total neues, weltbeherschendes Blinklicht oder 
so. :-)

Autor: Claudio Arrau (ugoltner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau! Für die Weihnachtsdekoration!

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das war eine ernst gemeinte Frage. Der Hintergrund ist folgender, 
Claudio: Mir draengt sich etwas das Gefuehl auf, dass Du fuer eine 
Produktion im groesserem Stil nicht die erforderliche Sorgfalt walten 
laesst. Was hilft es Dir, wenn Du die 200 Stck dann danach in die Tonne 
werfen kannst?

Michael

Autor: Claudio Arrau (ugoltner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
??
Verstehe ich nicht so ganz?

Ich wollte hier ja eigentlich nicht detailliert meine Schaltung 
diskutieren, es ging mir um das erstellen von Eagle Board Dateien,
da haben wir hier in der Firma keine Erfahrung (wir sind mehr in der 
Software tätig).
Das ganze wahr beispielhaft zu verstehen, aber Grössenordnung und 
Bauteile sind schon so in etwa.

Ich wollte nur sichergehen, dass beispielsweise die Leiterbahnenabstände 
etc. OK sind.

Autor: Master Snowman (snowman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn du die beschaltung an sich so belassen willst, so könntest du minim 
das layout so verbessern, dass du 2x45°- anstelle 1x90°-knicke in den 
leitungen machst - so gut es halt geht.
etwas anderes: was spricht dagegen, wenn du zuerst ein 
lochraster-test-board machst und es erstmal testest? vielleicht merkst 
du dann, dass es in der "zielumgebung" vielleicht doch den einen oder 
anderen kondensator (wie oben erwähnt) braucht ...kostet halt 3 Euros ;)

Autor: Claudio Arrau (ugoltner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Schaltung läuft schon seit mehreren Monaten und ist in etwas anderer 
Form x-mal implementiert....

Autor: Claudio Arrau (ugoltner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt übrigens PICs, die reagieren mehr, und andere, die reagieren 
weniger empfindlich auf Spannungsspitzen, Schwankungen etc.

Dann muss man natürlich auch berücksichten, ob ich ein Atmungsgerät für 
Taucher steuern möchte, oder die Weihnachtsdekoration blinken lassen 
möchte.

Es ist nicht immer die aus elektrotechnischen Gesichtspunkten beste 
Schaltung auch die beste für das Ziel, was man erreichen will. Von 
Kostenfaktoren mal ganz zu schweigen (bei Einzelstücken ist natürlich 
ein Kondensator mehr oder weniger völlig egal).

Für sehr wichtig halte ich ausgiebige TESTS mit einem Prototypen.
Wir lassen hier Schaltungen teilweise monatelang auf Dauerbetrieb, um 
die Dauerbelastbarkeit von Komponenten zu testen.

Autor: Master Snowman (snowman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja dann ist ja gut, ich wollte einfach grosse überraschungen vermeiden 
falls das noch nicht gemacht wurde ;)

Autor: Claudio Arrau (ugoltner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe mich viel mit dem Kondensatorthema an den Voltage Adjustern 
(benutze normalerweise den 78L05 oder auch den normalen dicken 7805,

bisher habe ich noch nie eine Situation nachstellen können,
bei der ein Kondensator nötig gewesen wäre.

Allerdings speise ich die eigentlich immer mit Batterie.

Autor: Oliver _. (verleihnix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du ein HF-Feld, z.B. 80m Band in der Nähe hast, kann das anders 
ausgehen. Hatte mal ein 7805 der das Schwingen angefangen hat, seit
dem nur Regler von ST und je 1x 100nF.

Gerade wenn man 200 Stück bauen will, sollte man sich an die AN halten
und gegf. SMD, dann wird's auch klein: (14x17mm)
http://www.dg7xo.de/selbstbau/ruftongeber.html

Viel Erfolg dabei..

mfg
Oliver

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich wollte hier ja eigentlich nicht detailliert meine Schaltung
> diskutieren, es ging mir um das erstellen von Eagle Board Dateien

Wenn Du den dargstellten Gegenstand nicht diskutieren willst, solltest 
Du nicht in einem Forum posten. Und vor allem, wenn Deine Schaltung ganz 
offensichtliche Maengel hat, von denen Du aber anscheinend nichts hoeren 
willst.

Ich finde es ferner etwas abstrus, wie Du hier vorgibst, erfahren und 
allwissend zu sein und im anderen Thread Hilfe beim verloeten einer 
Diode suchst. Deine Glaubwuerdigkeit leidet bei mir langsam. Ich werde 
in Deinen Threads nicht mehr schreiben, davon haben wir sicher beide 
mehr.

Michael

Autor: akw (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Kann man sowas bei z.B. bei Fischer (http://www.f-l.de/) einschicken?

Jeder Leiterplattenhersteller sollte sowas fertigen können. Die Platine 
wird in der Stückzahl wohl auch sehr günstig werden, zumal es ja nur ein 
einseitiges Layout ist. Eventuell könnte man auch FR2 nehmen, welches ja 
noch günstiger ist. Viele Hersteller bieten Onlinekalkulation an, bei 
PCB-Pool würden dich 200 dieser Leiterplatten ca. 200 Euro kosten, wobei 
ich jetzt von einer geschätzten Platinengröße von 22mm x 22mm ausging, 
Material ist FR4.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Claudio Arrau

Du bist vielleicht ein Witzbold, jede zweite Frage im Forum ist von Dir 
und Du spielst den Schlaumeier obwohl Du von nichts ne Ahnung hast. Was 
nützt Dir ein Dauertest von einem Monat in Deiner Werkstatt wenn das 
Produkt dann irgendwo eingesetzt wird??? (vielleicht neben einer WLAN 
Funkstation o.ä.)

Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Claudio Arrau: Um wieder auf Deine Frage zurück zu kommen. So wie ich 
das sehe, ist es völlig in Ordnung; laß' es produzieren. Es ist 
natürlich kein Weltklasse-Layout, aber ich bin sicher, es wird seinen 
Zweck erfüllen. Warum also nicht produzieren lassen?

FR-2 (Pertinax) anstatt FR-4 (Epoxy) ist sicherlich eine verlockende 
Alternative, aber ich glaube, in Deutschland haben das nicht so viele 
Hersteller auf Lager. Und bei der Kleinheit (ich schätze 20x20mm) müsste 
es auch hier in Deutschland total billig zu bekommen sein.

Stephan.

Autor: Pessimist (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Kondensatoren am Festspannungsregler wegzlassen kann gutgehen, muss 
aber nicht. Die Schwingungsneigung dieser Regler ist je nach Modell und 
Hersteller unterschiedlich. Ich hatte schon welche, die ließen sich 
problemlos ohne betreiben, andere ließen sich durch äußere Einflüsse zum 
schwingen bringen und wiederum andere legten sofort los.
Am Besten man hält sich an die im Datenblatt angegebene Empfehlung.
Womit versorst du eigentlich die Platine und was kommt an die 
Ein/Ausgänge?

Autor: Claudio Arrau (ugoltner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ganze wird von einem Akku betrieben (zwischen 7 und 18V).
Am Ausgang hängt ein Pic. (der hat zwischen VDD und VSS einen 100nF 
Kondensator).

Autor: Pessimist (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich meinte eigentlich:
Was hängt an den Ein/Ausgängen des PICs?

Autor: hrmpfs (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
leds. denke es handelt sich um das hier:
Ebay-Artikel Nr. 220154537606

so siehts wohl jetzt aus:
http://www.webstudios-online.com/pictures/KL_IMG_3821


(gefunden per google suche nach ugoltner und dann den posts in sonem rc 
forum gefolgt)

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ hrmpfs (Gast)

>leds. denke es handelt sich um das hier:
>http://cgi.ebay.de/Beleuchtung-Blitzer-Blinker-fue...

>so siehts wohl jetzt aus:
>http://www.webstudios-online.com/pictures/KL_IMG_3821

Wäre es da aus produktionstechnischen Gründen nicht sinnvoll, die 
Vorwiderstände auf des PCB zu machen? Einen (SMD) Widerstand auflöten 
geht schneller als am Kabel damit rumfummeln.

MFG
Falk

Autor: Björn Wieck (bwieck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner wrote:

> Wäre es da aus produktionstechnischen Gründen nicht sinnvoll, die
> Vorwiderstände auf des PCB zu machen? Einen (SMD) Widerstand auflöten
> geht schneller als am Kabel damit rumfummeln.

Ich meine in einem anderen Thread gelesen zu haben das Er die LED´s ohne 
Widerstand betreiben wollte..

Grüße
Björn

Autor: Pessimist (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich fürchte fast, das da gar keine Vorwiderstände verwendet werden.

Autor: AVR-User (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interessant ist auch, dass sich dieser Ebay Verkäufer als privater 
Verkäufer eingetragen hat. Ist wohl so nicht ganz richtig.

Autor: Björn Wieck (bwieck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Claudio Arrau wrote:
> Genau! Für die Weihnachtsdekoration!

Du hast Hubschrauber in deinem Tannenbaum hängen ?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Interessant ist auch, dass sich dieser Ebay Verkäufer als privater
>Verkäufer eingetragen hat. Ist wohl so nicht ganz richtig.

Was soll daran interessant sein? Wen interessiert das, was andere Leute 
für Fehler machen. Du kannst ihn aber auch beim Finanzamt anzeigen. 
Vielleicht hast du ja Erfolg.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.