mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LCD Sharp LM5H40TA Ansteuern -- ASM -- AVR


Autor: Claudio H. (hedie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich habe ein LCD Gefunden welches einen Aufkleber mit dem Text:

Sharp LM5H40TA

Hat

Habe nach einem Datenblatt gesucht, jedoch nur ein schlechtes sprich 
ohne pinbelegung gefunden....

Vieleicht hat da jemand noch ne idee wo suchen :D

Ist es überhaupt möglich ein LCD welches keinen Controller hat Direkt 
mit einem AVR Anzusteuern?

Grüsse
Claudio

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Claudio H. (hedie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wooow Suuuper Danke viel viel mal


Hat vieleicht gerade noch jemand ne schaltung oder so zur hand mit der 
man so ein LCD ansteuern kann?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Claudio H. (hedie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Link

Jedoch bräuchte ich auch noch ein Beispiel für den Anschluss sowie ein 
Assembler Code Beispiel....

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tut mir leid, fertige Lösungen sind nicht im Angebot.

Zu einer möglichen Ansteuerungsschaltung lies hier: 
http://mitglied.lycos.de/bk4/vram.htm

Autor: Claudio H. (hedie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok danke

Ich werd mal mein bestes geben und was versuchen

Ich meld mich dan mit möglichen fragen :D

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hatte ich ganz übersehen: http://mitglied.lycos.de/bk4/lcdcon.htm
(ohne jede Gewähr, daß Dein Display auch so anzusteuern wäre)

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier gibts den Quellcode dazu:
Beitrag "LCD Controller für 640x480 LCD mit mega8515"

Dein Display wird aber leicht anderst angesteuert:
Im Gegensatz zu dem 640x480 LCD, handelt es sich bei deinem um ein 
Singlescan  LCD, das mit 8bit Daten arbeitet, was die Sache einfacher 
macht.
Die 320x240 Software wäre für dein LCD also die passenste.
Dazu muss lediglich in der Software die Pixelanzahl von 320 auf 480 
erhöht werden. Da aber immer 8bit statt 4 übertragen werden, reduziert 
sich die Anzahl der Takte pro Zeile von 320/4=80 auf 480/8=60.
Die Zeilen müssen dafür auf 320 erhöht werden.

Autor: Claudio H. (hedie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wow das sieht super aus

Nun habe ich noch eine frage

Ich hab nur DRAMS Gefunden welche 256 kb haben jedoch nur 4BIT

70nS

Kann ich die schaltung auch mit diesen aufbauen?

Anbei noch das Datenblat

Autor: Claudio H. (hedie)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Datneblatt

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was haben DRAMs damit zu tun ?

Autor: Claudio H. (hedie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich dachte man braucht ein DRAM um die Daten zu speichern

Oder hab ich da was übersehen?

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es reicht ein normales 32x8 SRAM. Die andere Schaltung verwendet ein 
VRAM, das ist ein spezielles DRAM, jedes andere lässt sich nicht 
verwenden.

Autor: Claudio H. (hedie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
SRAM

Find ich so eins auf einem SDRAM "Riegel" ?

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein

Autor: Claudio H. (hedie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja wo denn?

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reichelt, Conrad, CSD, Digikey und bei tausenden anderen 
Elektronikläden. Allerdings werden 32k*8 nicht mehr hergestellt, daher 
wird es meist nur noch 128k oder größer geben. Am besten sind die 
schneller Cache SRAMs aus 486er Mainboards.

Autor: Claudio H. (hedie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Doch...

Bei reichelt kann man zumindest noch eins kaufen

jedoch steht doch in der anleitung 64 Kb

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die 64k werden nur für das 640x480 LCD benötigt. Daher habe ich auch 
64kB für die 320x240 Version verwendet, da ich dafür die gleiche Platine 
verwendet habe. Aber wie gesagt: Die Software muss sowiso ein wenig 
angepasst werden.

Autor: Claudio H. (hedie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bist du der Autor der Website mit der anleitung?

Wenn ja... in was ist den die Software geschrieben? es hat ja nur ein 
HexFile

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um 12:08 Uhr stand da schon:

Hier gibts den Quellcode dazu:
Beitrag "LCD Controller für 640x480 LCD mit mega8515"

Autor: Claudio H. (hedie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke... Sorry total vergessen vor lauter DRAMs und SRAMs

Autor: Claudio H. (hedie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So ich bin Morgen Morgens weg (lehre als Elektroniker :D )

Deshalb poste ic hier noch schnell eine weitere frage, das wenn ich 
zurück bin ich wieder was mehr weiss :D

Kennt jemand den Elektor Artikel aus dem Heft Dezember 2006 wo es um das 
Recyclen von LCDs Geht?

Da hats ne anleitung für den Bau eines Controllers der Grafik LCDs 
ansteuern kann

Jedoch habe ich da das problem, das die schaltung für ein 4BIT LCD 
Gedacht ist und deshalb auch 4 Bit DRAMS (wichtig!!! DRAMS) verwendet

Es steht auch das man 2 DRAMS Zusammen schalten kann

Jedoch müsse man das etwas am Code ändern....

Ichwäre sehr froh wenn sich hier jemand finden würde, der mir beim 
umschreiben helfen würde....

grüsschen

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Claudio H. wrote:
> Kennt jemand den Elektor Artikel aus dem Heft Dezember 2006 wo es um das
> Recyclen von LCDs Geht?

Ja.

> Jedoch habe ich da das problem, das die schaltung für ein 4BIT LCD
> Gedacht ist und deshalb auch 4 Bit DRAMS (wichtig!!! DRAMS) verwendet
>
> Es steht auch das man 2 DRAMS Zusammen schalten kann

Ja, das sollte prinzipiell funktionieren.

Nur mal vorneweg: Das ganze soll jetzt nicht so klingen als wenn ich 
diese Software niedermache, und meine als die perfekte Lösung anpreise, 
also das folgende bitte nicht falsch verstehen. Für kleine LCDs ist 
diese Lösung genial, aber DRAMs sind nunmal schwerer anzusteuern, 
weshalb diese langsamer sind als SRAMs. Bei 480x320 und 70Hz Framerate, 
muss man etwa 10,7MPixel/s übertragen. Bei 8bit pro Übertragung ergibt 
das immer noch 1,3M Lesevorgänge aus dem DRAM. Das wird sehr knapp, vor 
allem wenn die Software nicht perfekt optimiert ist.
Da der mega8515 über ein Speicherinterface verfügt, habe ich mich bei 
meiner Version für SRAMs entschieden. Bei 3 Takten pro Zugriff sind so 
bei 16MHz bis zu 5,3M Zugriffe pro Sekunde möglich.

Autor: Claudio H. (hedie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok hast mich überzeugt :D

Ich nehme deine Version....

Sag mal, hast du ICQ, Skype, MSN oder sowas?

Autor: Claudio H. (hedie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich könnte ein 32Kb x 8bit Ram auftreiben, welches 15ns hat

Ist die auch verwendbar? oder bereits zu schnell?

Genügen 32Kb Oder?

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der ist optimal.

Autor: Claudio H. (hedie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gut dan werd ich den mal kaufen...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.