mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Umschaltverluste


Autor: W. W. (dt_rocky)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!!!

Habe im Anhang eine kleine "Skizze" meines Problems hinzugefügt. Und 
zwar würde ich gerne die Umschaltverluste berechnen, die bei einem 
Schalttransistor vorkommen, leider komme ich nicht af die Lösung P(t). 
Es handelt sich hierbei um einen Aufwärtswandler und da wollte ich gerne 
dieses Integral P(t) berechnen.
Vielleicht kann mir ja jemand einen Tipp geben.

Also mein Ansatz ist folgender:

P(t) = 2  f  integral U(t)*I(t) dt
Schaltfrequenz zweimal, weil ja Energie beim Ein- und Ausschalten frei 
wird, hoffe ich liege da richtig...

Bitte um einwenig Hilfe..

MfG
W.W.

Autor: JÜrgen Grieshofer (Firma: 4CKnowLedge) (psicom) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
W. W. wrote:
> P(t) = 2  f  integral U(t)*I(t) dt
> Schaltfrequenz zweimal, weil ja Energie beim Ein- und Ausschalten frei
> wird, hoffe ich liege da richtig...


Dein Lösungsansatz ist meiner Meinung nach richtig...


Sonst: Daumen*Pi & Kühlblech

Autor: W. W. (dt_rocky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jürgen!

Ja werd nochmal versuchen das Integral zu bestimmen, vielleicht hab ich 
beim einsetzen einen fehler gemacht...

Naja bauen werd ichs nicht, also wird das wohl nichts mit dem Daumen*Pi 
Kühlblech :-)

MfG

Autor: JÜrgen Grieshofer (Firma: 4CKnowLedge) (psicom) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du allerdings nur P(t) willst: integral u(t) * i(t) da integrierst 
du einfach von "0" bis "tr" und einmal von "0" bis "tf"

Die Frequenz fließt hier nicht ein, die kommt erst beim arithmetischen 
Mittelwert und beim RMS...



Bei der Auswahl des Transistors: such dir ein gutes Datenblatt da werden 
auch die Impulsverluste in einem Diagram+Formel berücksichtigt!

Autor: JÜrgen Grieshofer (Firma: 4CKnowLedge) (psicom) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieviel willst du denn schalten? Welche Spg, welchen Strom, welche 
Frequenz?

Autor: JÜrgen Grieshofer (Firma: 4CKnowLedge) (psicom) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://pdf1.alldatasheet.com/datasheet-pdf/view/66...

da ist das diagram mit der impulsverlustleistung...



das mit der Frequenz leuchtet mir selbst nicht ein, warum die in der 
Formel drinnen is... mit viel herumgerechne wird man glaub ich 
irgendwann mal hinkommen...

Autor: romanua (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jurgen,

welche Formel meinst Du? Seite?

mfg

Autor: romanua (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
W.W., moment, stammt die Formel auf deinem Bild von Dir und willist was 
anderes berechnen oder wo liegt das Problem?

mfg

Autor: romanua (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, habe ich. Es wird angenommen dass der Ripple (delta I/2) gleich null 
ist, weiter wird angenommen, dass beim einschalten die gleiche Menge 
Energie verloren geht wie beim Ausschalten. Was in eine Periode verloren 
geht mus man f mal nehmen um auf verlustleistung zu kommen. Auf dem Bild 
ist ein Ausschaltuebergang abgebildet

Per Periode

2*u(t)*i(t), integriert von 0 bis tr (2 fuer EIN und AUS)

2*Uin(t/tr)*Iout(1-t/tr)dt von o bis tr

2Uin*Iout(t/tr-(t/tr)^2)dt von 0 bis tr

2Uin*Iout(tr/2-tr/3)=2Uin*Iout(3tr-2tr)/6

Uin*Iout*tr/3

Stimmt es so?

mfg

Autor: romanua (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Per Periode

Uin*Iout*tr/3

fur "Per Sekunde" muss man das f mal nehmen, also

f*Uin*Iout*tr/3

steht doch oben :) Viel Spass noch.


Weiss Du, wie man auf delta I/2
kommt?

mfg

Autor: W. W. (dt_rocky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ahhh hoppla danke, habs übersehen...:-)

Ja auf delta I/2 kommst folgendermaßen:

Also du betrachtest die Leitphase:

Uin-Uout=L*(delta IL/p(Tastverhältnis)*T) --> nach delta IL umformen
und in meinem Bild ist eh die Formel dafür nur ich habe da noch statt 
dem p=Uout/Ui

delta IL/2 bekommst noch aus der Lückenbedingung Iomin = delta IL/2
Aber du weißt hoffentlich das dieser Betrieb nicht geeignet ist also der 
lückende, weil ja der Spulenstrom den Wert Null erreicht.

MfG

Autor: romanua (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke

Autor: romanua (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
W.W.,

koenntest Du mir noch mal erklaeren, fuer was der lueckende Betrieb 
nicht geeignet ist und warum?

mfg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.