mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Zu hoher Low Pegel bei meinem ATMega 8515


Autor: Nils (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wunderschönen guten Morgen

Ich habe ein Problem mit meinen Mikrocontroller. Ich steuer über die 
Ports A und E eine LCD an. Übers STK 500 kriege ich meine Daten ohne 
probleme übertragen. Habe auf meiner Platine das Problem, dass meine Low 
Pegel bei meinen genutzten Controller-Ausgängen ca. 1,4V betragen. Ich 
schätze mal dieser hohe Pegel wird von der LCD nicht wirklich als Low 
erkannt.
Gehe von den Ports direkt auf die LCD.

Woran könnte das liegen? Hat jemand eine Idee? Kriege ich den Pegel 
irgendwie runter?

Liebe grüße Nils

Autor: Lupin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bist du sicher, dass du den port als ausgang definiert hast? Ansonsten 
sind das keine LOW-Pegel sondern pullups.

Ist deine Last am Ausgang nicht zu groß dann sollte er 0V machen - 
ansonsten ist der µC kaputt.

Autor: stringcreater (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast mal gemessen, wie der pegel ist, wenn das LCD nicht angeschlossen 
ist? ich vermute eher, dass das LCD versucht, den pegel auf High zu 
halten, der µC auf low zieht. oder das LCD benötigt mehr strom, als der 
µC bereit ist, zu liefern.
Beides bekommt dem µC normalerweise nicht sehr gut.

also einmal pegel messen ohne LCD und evtl noch mal strom messen, wenn 
LCD angeschlossen ist.

Autor: Nils (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja habe ich gemacht, jedoch verändern sich die Pegel nicht aber gute 
idee.
Bin schon so blind von der Fehlersuche, dass ich noch nichtmal auf solch 
eine Idee gekommen bin :-( ...

Danke erstmal!! Gibt es vielleicht noch weitere Ideen ?

MFG Nils

Autor: Nils (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Ströme sollten auch keine Probleme machen. Ich komme dort bei weitem 
nicht über die 100mA.

Autor: stringcreater (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn Du den µC nur mit spannungsversorgung und reset anschließt, bleibt 
der low pegel bei 1.4 V ?
dann ist der definitiv hinüber, da sollte er die 0V hinbekommen. Was die 
ströme angeht, schau noch mal ins datenblatt, aber normalerweise darf 
ein pin mit maximal 20 mA belastet werden, und für den port gibt es auch 
einen Maximalstrom. Den Mega8515 kenne ich aber nicht genau, so dass ich 
mich auch irren kann.
typische fehlerquellen:
denkfehler im schaltplan ->schaltplan hochladen, dann kann man da mehr 
sehen
kurzschluss zwischen leiterbahnen -> kannst du nur selbst prüfen
fehler im SourceCode-> auch ohne code schlecht überprüfbar...

alles andere ist eher ein blick in die glaskugel.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.