mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mikrocontroller zwischen Tastatur und PC


Autor: elektronikbastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

Ich möchte folgendes aufbauen:

Zwischen einer Tastatur und einem PC soll ein Mikrocontroller hängen, 
der bestimmte Tastaturcodes abfängt und durch einen anderen Code 
ersetzt.

Das ganze soll dazu dienen eine herkömmliche Tastatur Makrofähig zu 
machen.

Klar, das ganze geht auch über Software auf dem PC mit Keyhooks, aber 
das ganze soll ohne zusätzliche Software auf dem PC passieren.

Ich würde das ganze am liebsten per USB realisieren, da ja die 
herkömmliche PS/2 Schnittstelle ja auch eine der aussterbenden 
Schnittstellen ist.

Um den Aufwand gering zu halten, würde ich gerne auf einen Chip wie den 
MAX3421E zurückgreifen, nur wo bekommt man den als Privatperson?

USB rein in Software zu realisieren stelle ich mir nämlich noch kompexer 
vor, als mit diesen Chips zu arbeiten.


Grüße

Autor: Emperor_L0ser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
moin,
ich kenn den max3421E nicht, aber kann der als usb-host arbeiten? denn 
sonst wird es noch schwerer, als es ohnehin schon wird. usb ist nicht 
ohne, grade wenn du keinen skaven, sondern einen master bauen willst.

eine reine software-usb implementation auf nem atmel zumindest hat 
meines wissen bisher nur einer bebastelt und dass lässt erahnen, dass es 
wirklich nicht einfach ist. da hast du mit deiner vermutung also 
vollkommen recht :-)

als ps/2 lässt sich das ganze noch recht gut bauen, wie die 
schnittstelle funktioniert ist auf wikipedia und davon verlinkten seiten 
gut erklärt.
auch wenn die schnittstelle am aussterben ist, es gibt immer noch genug 
aktuelle mainboards im laden, die ps/2 drauf haben, also selbst wenn du 
dir in nem halben bis nem jahr nen neuen pc kaufst, kannst 
wahrscheinlich immer noch ne ps/2 tastatur dran packen, und dann kannst 
du das ganze sicherlich insgesamt 4-5 jahre benutzen.

die dritte möglichkeit wäre auf der einen seite eine usb-schnittstelle 
zum pc (z.b. durch entprechende usb-serielle chips) und auf der anderen 
seite eine ps/2 tastatur, somit musst du dich nicht damit rumplagen 
einen usb-host zu basteln. der weg wird auf grund der komplett 
unterschiedlichen protokolle aber auch nicht einfach, da du nicht zu 
ändernde codes nicht einfach weiterreichen kannst, sondern auch ins 
andere protokoll umwandeln musst.

egal was du nimmst, hast du ne idee, wie das mit dem delay aussieht? 
beim tippen von text mag das nicht dramatisch sein, aber bei schnellen 
ego-shootern kann man es vll merken!?

mfg Emperor_L0ser

Autor: elektronikbastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi.


Jo, das ganze ist alles nicht so einfach, da hast du Recht.
Der Chip kann sowohl Host als auch Slave.

Und die Latenz, ein paar 10 ms sind akzeptabel und sollten auch machbar 
sein denk ich mal.

Motfalls würde es auch ausreichen, die "makrotastatur" und eine direkt 
anzuschließen und parallel zu nutzen wenn man damit spielen will.

Mir würds auch schon reichen, wenn die virtuellen Tastatureingaben 
direkt über Taster am uC erzeugt werden.

Eine Softwarelösung auf dem PC scheidet allerdings aus, da man eine 
Softwarelösung zu leicht umgehen kann, zumindest unter Windows.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.