mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder I²C Funkmodu_Verbindung von 2 µC


Autor: hans-michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich will 2 µC mittels Funk verbinden und da die RS232 schon belegt sind 
und der µC einen I²C Port hat will ich jetzt die Daten über diesen Port 
verschicken.

In der Suche habe ich folgendes gefunden:
http://roboter-teile.de/Shop/themes/kategorie/deta...

Grundsätzlich sollen zwischen den 2 µC Daten hin und her geschickt 
werden, das würde mit diesem Modul funktionieren was ich gesehen habe, 
oder?

Und gibt es vl. noch andere Module die das können, nur wegen der 
Auswahlmöglichkeit???

Schonmal danke für eure Hilfe.

Autor: vrt2000 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich empfehle lieber von www.pollin.de bestnr 810048 für 4,95 EUR
einen fertigen sendemodul, dazu noch ein avr mit i2c. Einfach und 
günstiger geht es kaum

Autor: hans-michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke schaut schon mal sehr gut aus,
weiß vl. trotzdem noch wer weitere Alternativen?

Autor: Spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Dir ist schon klar,daß I2C zwei Leitungen hat: Daten und Clock.

MfG Spess

Autor: hans-michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja das heißt ja eigentlich nur das ich nicht senden und empfangen 
gleichzeitig kann.

Autor: Spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Nein, das heisst, daß du Daten UND Clock gleichzeitig übertragen musst, 
damit der Empfänger die Daten interpretieren kann.
Übrigen, die o.g. Module übertragen kein I2C, sondern der Empfänger 
erzeugt bis zu vier I2C-Ausgänge. Die Daten kommen via USB vom Rechner.
An deiner Stelle würde ich ein Software-UART realisieren und damit ein 
Funkmodul ansteuern.

MfG Spess

Autor: Zimon R. (zimon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich würde die von vrt2000 schon genannten Funkmodule (RFM02, RFM02 bzw 
RFM12 dazu gibts hier im Forum schon ne menge Beiträge) nehmen und mit 
jeweils einem µC die übertragenen Daten von I2C bzw nach I2C 
konvertieren. (Die Module arbeiten mit SPI)

Also ungefähr so:
µC1 läuft als I2C Slave und Überträgt die vom eigentlichen I2C Master 
gesendeten Daten über SPI an das Funkmodul1, welches die Daten sendet. 
Das Funkmodul2 empfängt die Daten und gibt sie per SPI weiter an den 
µC2. Dieser gibt die Daten als I2C Master weiter an den eigentlichen I2C 
Client.
(Die Feinheiten müsste man natürlich noch ausarbeiten)

So hast du Deinen I2C Funk für einen Bruchteil des Preises realisiert.
Eigentlich müsste das doch funktionieren.

Gruß
zimon

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.