mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik MSP430 auf 2 Takt synchronisieren


Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte mit einem MSP430 ein sehr schnelles Digitalsignal zu ganz 
exakten Zeitpunkten nach einem Startimpuls (auf 2ter Leitung) auswerten 
(Genauigkeit ca. +-100ns).


Digitalsignal ________----_--__-__--__--____--____________
Startimpuls   ________---------------------------_________


Gibt es vielleicht eine Möglichkeit den Oszillator des MSP auf den 
Startimpuls zu synchronisieren ???

Gruß    Benedikt

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit einem Controller, der minimum 62,5ns pro Takt benötigt ?!?

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab mich vielleicht etwas falsch ausgedrückt.

Das Signal darf über der ganzen Impulsfolge maximal ca. 100ns abweichen.

Das fuktioniert so weit auch schon und ist nicht das Problem.

Das Problem ist, dass eben ein Sample-Versatz in Höhe eines uC-Taktes 
möglich ist und dies möchte ich durch eine Synchronisierung des 
uC-Oszillators mit dem Startimpuls beheben.

Digitalsignal ________----_--__-__--__--____--____________
Startimpuls   ________---------------------------_________
Samples                ^ ^ ^ ^ ^ ^ ^ ^ ^ ^ ^ ^ ^

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Benedikt (Gast)

>Das Problem ist, dass eben ein Sample-Versatz in Höhe eines uC-Taktes
>möglich ist und dies möchte ich durch eine Synchronisierung des
>uC-Oszillators mit dem Startimpuls beheben.

Dann muss dein Startimpuls periodisch auftreten und du müsstest mittels 
PLL dich darauf synchronisieren. Machbar, aber nicht trivial.
Was soll das Ganze überhaupt darstellen? Wahrscheinlich ist es 
einfacher, einfach mit doppelt oder vierfacher Freqeunz abzutatsen ud 
auszuwerten.

MFG
Falk

Autor: Jörg S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der MSP kann je nach Typ aber "nur" mit 16Mhz betrieben werden.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also so wird das nix werden. Was ist denn das überhaupt, was so was 
rausgibt? Ist das ne Art SPI-Schnittstelle? Oder soll das ein 
Logic-Analyser werden? Du könntest eventuell mit dem Timer was machen. 
Aber das ist alles Murks, da auch ein Interrupt einige Zyklen braucht, 
um ausgeführt zu werden. Die sind aber immer konstant dann.
Beschreib doch mal das Problem, und nicht deine Idee der Lösung.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.