mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Welcher Transistor


Autor: Daniel Pauli (skynetz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

möchte durch eine Rechteckspannung mit 12V Amplitude einen Transisor 
(MOSFET oder JFET) als Schlater nutzen, um so einen Spannungsteiler auf 
eine bestehende Schaltung zu schalten.
Da ja MOSEFT'S und JFET's spannungsgeteuert und quasi leistungslos sind, 
würde ich gerne wissen welchen TYP Ihr mir empfehlen könnt, denn ich 
brauche eine konkrete Beschreibung.

Ugs= 12V; Udsmax. 12 V.

Danke für Eure ANtworten.

Daniel

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja die anforderungen sind nicht gewaltig, ein billiger standartmosfet 
ala BS170 wäre dafür ideal...

Autor: Daniel Pauli (skynetz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

vielleicht sollte ich noch dazusagen, dass ich einen selbstsperrenden 
Transistor brauche, d.h. der Widerstand ziwschen D und S unendlich ist, 
wenn ich keine Ugs anlege und gegen Null geht wenn die +12V der 
Rechteckspannung anliegen.

MfG

Daniel

Autor: Jörg Rehrmann (Firma: Rehrmann Elektronik) (j_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Daniel Pauli:

> vielleicht sollte ich noch dazusagen, dass ich einen selbstsperrenden
> Transistor brauche, d.h. der Widerstand ziwschen D und S unendlich ist,
> wenn ich keine Ugs anlege und gegen Null geht wenn die +12V der
> Rechteckspannung anliegen.

Dann fallen die JFETs schonmal raus.
Zu beachten ist, dass MOSFETs nur in eine Richtung richtig sperren 
können. Außerdem ist deren G-S-Kapazität i.A. relativ hoch, sodass evtl. 
Störungen der Rechteckspannungen auf das Signal gelangen können.
Vielleicht solltest Du noch ein bisschen mehr zur Schaltung sagen.

Jörg

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Daniel Pauli (skynetz)

>vielleicht sollte ich noch dazusagen, dass ich einen selbstsperrenden
>Transistor brauche, d.h. der Widerstand ziwschen D und S unendlich ist,
>wenn ich keine Ugs anlege und gegen Null geht wenn die +12V der
>Rechteckspannung anliegen.

So einen Transistor gibt es nicht. Die selbstsperrenden MOSFETs bzw. 
JFET werden alle mit negativer Gatespannung aufgesteuert.

MFG
Falk

Autor: Nami (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>So einen Transistor gibt es nicht. Die selbstsperrenden MOSFETs bzw.
>JFET werden alle mit negativer Gatespannung aufgesteuert.

Versteh ich jetzt nicht. Mit einem normalen N-FET sind die genannten 
Kriterien doch erfüllt. Transistor leitet wenn Ugs hinreichend positive 
Spannung hat.

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Da ja MOSEFT'S und JFET's spannungsgeteuert und quasi leistungslos sind

Das stimmt so nicht ganz. Die Leistung brauchste beim Schalten. Mit der 
Schaltfrequenz steigt auch die Leistungsaufnahme.

Michael

Autor: Daniel Pauli (skynetz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Nami,

also meinst Du, dass ein normaler N-Fet genügen könnte?

Gruß Daniel

Autor: Daniel Pauli (skynetz)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Freunde,

hier nochmal die Schaltung die ich realisieren will. Ich möchte einem 
Schaltungseingang einen Spannungsabfall von Ua auf Ub erklären. Dies 
möchte ich mit einem Transistor als Schalter machen. Leitet der 
Transitor nicht, so liegt der Schaltungseingang über den Pull-Up an +12V 
(Ua). Leitet der Tarnsistor, so ergibt sich ein Spannungsteiler, der 
einen Abfall auf Ub erzeugt, wobei Ub je nach Potistellung Rx 
entsprechend ausgetrimmt werden kann. Jetzt nochmals die Frage???
Welcher Transisor eignet sich hierfür?

Gruß

Daniel

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kennen keinen FET, der in dieser Schaltung mit positiver Spannung an 
Ue sperrt und ohne Spannung leitet. Wenn du hingegen mit negativer Ue 
leben kannst, dann sind JFETs ok.

Autor: Daniel Pauli (skynetz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Andreas,

er soll ja auch ohne Spannung sperren und mit Spannung leiten. :-)

Gruß

Daniel

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann nimm endlich den oben schon erwähnten BS170 und bringt die Leut 
nicht dauernd mit der prinzipbedingt hoffnungslosen Suche nach einem 
selbstsperrenden JFET durcheinander.

Autor: Daniel Pauli (skynetz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo Andreas,

immer zart man, ist ja nicht jeder so elitär wie Du. Manche fangen eben 
erst an zu basteln und haben noch keine Erfahrung. Antworte doch lieber 
gar nicht als mit solchen unnötigen Kommentaren!

Gruß

Daniel

Autor: Stefan Huebner (shaun)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und Du solltest vielleicht nicht damit anfangen, ein Geheimnis aus 
Deiner Schaltung zu machen und Dir dann bei der Suche nach nonexistenten 
Bauelementen die Essenz bröckchenweise aus der Nase ziehen lassen.
Mit dem Schaltplan zu Anfang wäre gar kein Zweifel an einem N-Kanal 
MOSFET aufgekommen, aber Du schriebst zunächst nichts von der 
Spannungsform am Spannungsteiler. Bei einer Wechselspannung mit 
negativen Anteilen wärst Du mit dem MOSFET wegen der Bulk-Diode nicht 
weiter gekommen.

Autor: Daniel Pauli (skynetz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Stefan Huebner,

der BS 170 verhindert durch die Bulk-Diode einen Stromfluss von Drain 
nach Source(siehe http://elektronik-bastelecke.de/BS170.pdf), d.h. ich 
kann diesen für meine Schaltung nur dann verwenden, wenn ich die +12V 
invertiere.
http://elektronik-bastelecke.de/BS170.pdf

Somit ist Deine obige Aussage falsch, sofern Du der Bedeutung eines 
Spannungszählpfeiles mächtig bist?!
Ich werde mir einige BS 170 zulegen und mir die Spannungen im notfalls 
mit v=1 invertieren wie ich sie brauche.
Danke trotzdem Stefan für Deine äußerst kreative Hilfe, wirklich 
beachtens- und respektierenswert. ;-)

Daniel

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine wie die Bulk-Diode zum FET parallel geschaltete Diode verhindert 
keinen Stromfluss, sondern sorgt im Gegenteil für Stromfluss bei 
verkehrter Polung. Wenn deine +12V weiterhin positiv bleiben, wird die 
Diode nicht stören.

> sofern Du der Bedeutung eines Spannungszählpfeiles mächtig bist?!

Wie war das noch gleich mit den überflüssigen Kommentaren? Zumal du dich 
selbst als Anfänger bezeichnest.

Autor: Daniel Pauli (skynetz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieh Dir doch mal den Link an und schau Dir meine Spannungszählpfeile 
an!!!
Wo leitet denn die Diode da?? Die sperrt doch wenn der Transistor 
durchsteuert!!

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verstehe nicht gegen welche Windmühlen du grad kämpfst, aber viel 
Glück dabei.

Autor: Stefan Huebner (shaun)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Daniel: natürlich sperrt sie, soll sie ja auch, da sie hier bloß 
parasitärer Natur ist und keiner Nutzung zugeführt werden soll. Im 
übrigen habe ich Dein Geblubber satt, das ist keine Art, mit der ich 
mich länger abgeben will. ich schliesse mich daher Andreas an: viel Spaß 
weiterhin.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.