mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Fortschreitende Stasifizierung


Autor: Aufreger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der Begriff hat mir gefallen, deshalb hier als Überschrift

aber lest bitte selbst was es damit auf sich hat

Artikel aus der Berliner Zeitung, Überschrift "Lauschiges Dänemark"

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/print/...

ich dachte bei den Dänen ist die Welt noch in Ordnung

mein Gott, was für eine Entwicklung :(

Autor: stasi2.0.1 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sei doch froh, wenn sich der Staat um unsere
(auch Deine) Sicherheit kümmert.
Wer soll es sonst machen?

Autor: 1293 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist doch klar dass Schnueffler genau durchleuchtet werden muessen. Der 
Geheimdienst muss zuerst wissen wann du wo in den letzten 20 Jahren 
aufm'm Klo warst. Denn nur so so kann garantiert (!) werden, dass alles 
richtig laeuft. Wer das schlussendlich garantiert ? Natuerlich niemand 
Greifbarer.

Autor: Thomas B. (detritus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Gewerkschaft stellte eine CD mit den gängigsten Schutzprogrammen 
aus dem Internet zusammen und verbreitete sie kostenlos. Das brachte 
ihr den ministerialen Vorwurf der Unterstützung von Terroristen ein.

Ohne Worte...

Autor: schaurig schaurig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie viel Sicherheit Überwachung bringt  sieht man besonders eindruckvoll 
bei den Anschlägen in London

Autor: Bernd T. (bastelmensch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schaurig schaurig wrote:
> wie viel Sicherheit Überwachung bringt  sieht man besonders eindruckvoll
> bei den Anschlägen in London

Keiner kann ernsthaft behaupten das Überwachung auf jeden Fall 
abschreckt.
Aber es steht ja wohl ausser Frage das die Überwachung in Anschluß die 
Aufklärung erleichtert. Und wenn man die Aufklärung erleichtert hat man 
zumindest die Chance, das die (oder ein Teil) der Verantwortlichen durch 
eine Festnahme an weiteren Anschlägen etc. gehindert werden.
Klar, die Selbstmörder kann man nicht mehr verhaften, aber man kann 
sicher schneller die Hintermänner benennen.

Natürlich passt es auch mir nicht wenn an jeder Ecke eine Kamera steht.
Aber trotzdem bin ich der Meinung das es Stellen gibt an denen ich es 
für Sinnvoll halte.

Autor: whatever (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls Du es noch nicht gemerkt hast, hier geht es nicht um Kameras, hier 
geht es um die Speicherung sämtlicher Verbindungsdaten UND 
Aufenthaltsorte (sofern man ein eingeschaltetes Handy dabei hat) aller 
80 Mio Deutschen. Auch von Dir! Und im Besten Fall werden die Daten dann 
an private Firmen weiter gegeben um die auszuwerten. Weisst Du was das 
heisst? Das hat es noch nichtmal in Orwells 1984 gegeben! Damit sind zum 
Beispiel auch regelmäßig besuchte Freunde von Dir zu identifizieren! 
Oder Deine Geliebte. Und mit den Daten bist Du erpressbar mein Freund!

Autor: Jupp M. (juppp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wozu die Aufregung, über 50% der an der Wahl teilnehmenden Bürgerinnen 
und Bürger woll das ja anscheinend so.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>aller 80 Mio Deutschen

Ich dachte, im Artikel ist von Dänemark die Rede.

Autor: whatever (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, aber genau das soll es auch bald bei uns geben. Stichwort 
"Vorratsdatenspeicherung"

Autor: whatever (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Thomas B. (yahp) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jupp M. wrote:
> Wozu die Aufregung, über 50% der an der Wahl teilnehmenden Bürgerinnen
> und Bürger woll das ja anscheinend so.

Naja, bei einer indirekten Demokratie ist diese Aussage nicht wirklich 
haltbar. Denn da gibt man ja den sogenannten Volksvertretern einen 
Blankoschein für vier Jahre.

Obwohl mit ein bisschen Phantasie hätte man das alles aus dem 
Wahlprogramm der C*U rauslesen können:

5.2 Konsequenter Kampf gegen Terror, Kriminalität und Vandalismus

... Die bisherigen gesetzgeberischen und organisatorischen Maßnahmen 
reichen dazu noch nicht aus...

... Zum Schutz der Bürger vor Kriminalität und den Gefahren des 
internationalen Terrorismus müssen bestehende Gesetzeslücken rasch 
geschlossen und Schwächen in der Organisationsstruktur der 
Sicherheitsbehörden beseitigt werden...

... Wir werden den Einsatz der Bundeswehr für die Abwehr von
terroristischen Gefahren zulassen. Wir werden ein gemeinsames 
Informations- und Analysezentrums sowie gemeinsame Anti-Terror-Dateien 
von Polizei und Nachrichtendiensten schaffen, schärfere 
Sicherungsmaßnahmen zum Schutz vor dringend terrorverdächtigen 
Ausländern einführen, die Sympathiewerbung für kriminelle und 
terroristische Vereinigungen unter Strafe stellen, effektive 
Kronzeugenregelungen ermöglichen,
die Erhebung und Speicherung von Telekommunikations- und 
Verbindungsdaten
verbessern, eine Visa-Warndatei einführen, die Fachaufsicht für Visa-
Erteilungen in die Zuständigkeit des Bundesinnenministeriums überführen 
und ausländische Straftäter konsequent abschieben...

Autor: Jupp M. (juppp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zumal das Thema Voratsdatenspeicherung usw. schon lange vor der letzten 
Wahl thematisiert wurde.

Autor: Jörg S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Und mit den Daten bist Du erpressbar mein Freund!
Welche Behörde ist denn hier in D. für Erpressung zuständig?

Autor: Stefan Helmert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

>> Und mit den Daten bist Du erpressbar mein Freund!
>Welche Behörde ist denn hier in D. für Erpressung zuständig?

also ich würde sagen, wenn das alles von Menschen durchgeführt wird, die 
das überwachen sollen und gar nicht speziell dafür ausgebildet wurden, 
dann gerät schnell mal was an die Öffentlichkeit... Stellt euch mal vor 
ein Redakteur der BILD-Zeitung würde nebenberuflich Telefongespräche 
belauschen...

Autor: whatever (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Keine Behörde, aber Mitarbeiter der Firma an die die Auswertung 
ausgesourced wird. Oder eben um einen missliebigen Politiker 
abzuschießen, denk Dir einfach was aus!

Autor: whatever (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wenns was behördliches sein soll: der BND. Das ist doch deren 
leichteste Übung.

Autor: Jörg S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und die warten alle nur darauf das es rechtlich zulässig ist Daten 
auszuspähen um dann rechtswidrig jemanden zu erpressen? Sind schom 
schaue Füchse, dann können sie bei der Gerichtsverhandlung sagen das 
ihre Verbrechen zu 50% rechtlich zulässig waren :)

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>also ich würde sagen, wenn das alles von Menschen durchgeführt wird, die
>das überwachen sollen

Warum sollte das so sein? Das machen Computer besser. Oder sieht hier 
wieder irgendein Verschwörungsspinner den Missbrauch von 1 EUR-Jobbern? 
Genauso, wie die derzeitige Telefonüberwachung automatisch verläuft, 
passiert das auch mit dem Internet.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Government Employee Uses DHS Database to Track Ex-Girlfriend
http://www.schneier.com/blog/archives/2007/10/gove...

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der zuverlässigste Schutz gegen Datenmissbrauch ist wenn man Daten gar 
nicht erst sammelt.

Autor: pumpkin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> zum Schutz vor dringend terrorverdächtigen Ausländern

Ohne Worte.

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg S. wrote:
> Und die warten alle nur darauf das es rechtlich zulässig ist Daten
> auszuspähen um dann rechtswidrig jemanden zu erpressen?

Das wird doch schon seit Jahrzehnten praktiziert, nennt sich 
"Abmahnung".

...

Autor: 1293 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klar die Auslaender - sind ja auch nur ein Bruchteil

Autor: Aufreger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und der nächste Hammer, diesmal aus dem Reich mit den vielen, vielen 
Guckaugen in der Nachbarschaft

"Passwort oder fünf Jahre Gefängnis"

http://www.heise.de/newsticker/meldung/97050

Wie lange wird es schätzungsweise dauern und eine große "Volkspartei" 
mit C im Namen wird das gleiche bei uns fordern?

Natürlich erst nach Einführung von Online-Durchsuchungen

oder aber als Entscheidung für "den Souverän" quasi aus dem Rollstuhl 
heraus, nach dem Motto "na, liebe Bürger da draußen .. " (hämisch zu 
Peter Hahne für die 19 Uhr 10 Schalte in die Kamera grinsend), ".. was 
wäre euch denn lieber, Online-Durchsuchung oder Kryptographi-Verbot?"

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie passt das mit dem Recht auf Aussageverweigerung zusammen?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wie lange wird es schätzungsweise dauern und eine große "Volkspartei"
>mit C im Namen wird das gleiche bei uns fordern?

Und wieder zeichnet sich Aufreger nur durch dummes Geschwätz aus. Die 
Initiative ging von ENFOPOL aus, zu einer Zeit, wo Schily hätte "Nein, 
mit uns nicht" sagen können. hat er aber nicht. Warum wohl? Und es wäre 
immer noch neu, dass Schily in einer C-Partei ist.

Also nicht immer solches dummes Geschwätz loslassen, sondern sich mal 
richtig informieren:

http://hp.kairaven.de/miniwahr/enfopol.html

Autor: Aufreger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Und wieder zeichnet sich Aufreger nur durch dummes Geschwätz aus. Die
>Initiative ging von ENFOPOL aus, zu einer Zeit, wo Schily hätte "Nein,
>mit uns nicht" sagen können. hat er aber nicht. Warum wohl? Und es wäre
>immer noch neu, dass Schily in einer C-Partei ist.

Und wieder will uns der Poster "Gast" weiß machen, dass Schäuble, 
Beckstein, sämtliche Unions-Ministerpräsidenten und sogar unsere 
Bundeskanzlerin ein Opfer der Bösen Attacke von Otto Schily sind. All 
diese Herren und Damen "Volksvertreter" schreien also nur deswegen 
andauernd nach Online-Durchsuchungen, weil sie nicht anders können, als 
den Weg vom "bösen Sozialdemokraten" Otto Schily weiter zu gehen. Soso!

Mannomann, noch nie hatte ein Sozialdemokrat soviel Macht über die 
gesamte Mannschaft der Unionspolitiker!

Sag mal "Gast", ich glaube du bist etwas Derangiert im Oberstübchen, 
oder?

Ich weiß ja inzwischen, dass du Fan vom irren Polterer im Rollstuhl mit 
seinen rechtswidrigen Grundgesetz-Attacken bist, ich glaube aber da 
wirst du ziemlich einsam hier sein.

Außerdem habe ich dir schon mal gesagt, dass Schily zwar von Altvater 
Schröder "geliebt" oder ansonsten HOCH UMSTRITTEN innerhalb der alten 
Rot-Grünen Regierung war.

Und? Wie umstritten ist denn Schäuble und Beckstein in der Union? Der 
Erste bekommt egal welcher C-Politiker sich zu Wort meldet RÜCKENDECKUNG 
für seine Pläne und der Zweite? Der zweite "Herr" wurde gerade in Bayern 
zum Nachfolger von Stoiber gekürt!

Merkst du langsam was, oder bist du wirklich so merkbefreit?!

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.