mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Bau eines sonnenfolgers


Autor: kissy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo alle zusammen!!!
ich muss in meiner Schule ein Projekt machen. In dem Projekt soll ich 
einen Sonnenfolger bauen aber ich hab keine Ahnung wie;)das ganze sollte 
nämlich nich zu kompliziert werden falls jemand weiss wie das geht oder 
sogar ein Schaltplan hat könnt ihr mir ja vielleicht helfen im Vorraus 
schon mal danke

Autor: madler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da gibts doch ne Menge Möglichkeiten !
Hast Du denn gar keine Idee ? Das Ideen-haben ist doch grade das, was 
Spass macht ;)
Überleg doch mal was man als Sensor nehmen könnte, was der dann für eine 
Ausgabe hat und dann kommst Du bestimmt auch selber auf gute Ideen.
Naja wenn nicht, wärs schade, aber dann gibts hier bestimmt auch 
Vorschläge die noch weiter gehen...

Autor: whatever (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.redrok.com/electron.htm

Aber bauen sollen wir ihn Dir nich auch noch?

Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo :o),

das einfachste was ich zu diesem Thema gesehen habe:
Man nehme zwei Solarzellen, montiere sie Rücken an Rücken und verschalte 
sie so, dass sie gegeneinander arbeiten. Wenn du viel Power brauchst den 
entstehenden Stromfluss auswerten/verstärken, wenn nicht reicht es den 
entstehenden Strom direkt durch einen DC-Motor zu schicken.
Der Motor dreht das Ganze dann immer so, dass beide Solarzellen gleich 
viel Strom machen, also gleich viel Sonne sehen --> die Kante zeigt zur 
Sonne
So oder so ähnlich könnte man sicher auch was mit anderen 
lichtempfindlichen Bauteilen bauen.

Hoffe es hilft!
Georg

Autor: whatever (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: olafk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch einfacher gehts nicht:

http://www.elektor.de/jahrgang/2006/juli/lichtfolg...

Gruß
Olaf

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur mal als Idee: Ohne Sensor.

Den Sonnenstand grob ausrechnen, nach irgendwelchen Formeln aus der 
Himmelskunde, und den Motor dahin drehen. Wenn dir die Programmiererei 
der Formel zu kompliziert ist, kannst du die Winkel auch in einer 
Tabelle ablegen.

Autor: Thomas B. (yahp) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Nur mal als Idee: Ohne Sensor.

Jupp. Dazu gab's hier schon mal (mindestens) einen Thread mit Links usw. 
Die Algorithmen sind afaik einfach genug, um von 0815 8-bittern erledigt 
zu werden. Man hat für die Rechnerei ja auch relativ viel Zeit ;-)

Muss der OP mal hier die Forumssuche bemühen, ich hab keine Ahnung wie;)

Autor: kissy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also schn mal vielen dank für eure hilfe!!
 ich hab da jetzt was gefunden und wollt fragen ob des ein automatischer 
sonnenfolger ist. und ob das,das is was ich brauche sorry aber ich bin 
nich so ein e-techniker

Autor: kissy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Björn Wieck (bwieck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kissy wrote:
> also schn mal vielen dank für eure hilfe!!
>  ich hab da jetzt was gefunden und wollt fragen ob des ein automatischer
> sonnenfolger ist. und ob das,das is was ich brauche sorry aber ich bin
> nich so ein e-techniker

Finde ich ja immer wieder lustig wie die Leute auf die Idee kommen bei 
Projekten "hier" zu sagen und dabei keine Ahnung zu haben...

Ist nichts gegen dich kissy, aber lustig finde ich das schon
Oder waren die anderen Projekte noch beschissener?

Grüße
Björn

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Björn
Sei nicht so streng - jeder hat mal angefangen ...

Autor: Björn Wieck (bwieck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HildeK wrote:
> @Björn
> Sei nicht so streng - jeder hat mal angefangen ...

Natürlich Hilde, Ich bin ja nicht So.

Ich hätte da sogar eine Idee:

Zwei Röhrchen parallel zusammengeklebt mit je einen Fotowiderstand drin.
Wenn beide Röhren die gleiche Helligkeit bekommen ist Sonnenausrichtung
ansonsten kann an der dunkleren Röhre festgestellt werden von wo das 
Licht kommt...


Grüße
Björn

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehr gut, Björn, daran hatte ich auch gedacht. Und die Schaltung dazu 
hat kissy ja schon gefunden:
http://www.solar.gch.de/Solartechnik-14.htm
Jtzt muss er nur noch die beiden Ausgangssignale geeignet auswerten um 
bei seinem Projekt doch noch was zu lernen.

Autor: Björn Wieck (bwieck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HildeK wrote:

> Jtzt muss er nur noch die beiden Ausgangssignale geeignet auswerten um
> bei seinem Projekt doch noch was zu lernen.


Das muss er, sonst wäre es ja geklaut...

Grüße
Björn

Autor: Clint Eastwood (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die Idee mit den Röhrchen ist nicht schlecht, aber das garantiert nicht 
das die Röhrchen nach der Sonne ausgerichtet sind, sie könnten dann auch 
180° gedreht ausgerichtet sein, beide Fotowiderstände hätten so dauch 
die gleiche Lichtausbeute...

man könnte es auch mit Bildverarbeitungssoftware lösen - Camera - 
Algorythmus der den Helllsten Punkt im Bild erfasst - 
Bewegungssteuerung...

aber das führt sicher zu weit. is nurn Vorschlag!

Autor: Björn Wieck (bwieck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Clint Eastwood wrote:
> die Idee mit den Röhrchen ist nicht schlecht, aber das garantiert nicht
> das die Röhrchen nach der Sonne ausgerichtet sind, sie könnten dann auch
> 180° gedreht ausgerichtet sein, beide Fotowiderstände hätten so dauch
> die gleiche Lichtausbeute...

Wo nimmst Du das Licht her?
Auf der anderen Seite ist kein Spiegel.
Fotowiderstände haben nur eine Seite.

Grüße
Björn

Autor: D!PSW!TCH (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also mein Papa hat mal sowas gebaut. Das lief irgendwie mit 2 
phototransistoren (oder so) die parallel durch eine Trennwand getrennt 
aufgebaut wurden. Danach wurden die beiden ströme mit einem komperator 
verglichen, und damit der motor gesteuert. Ist wohl allerdings für ein 
schulprojekt zu aufwendig.

aber ist nur mal so eine idee

Gruss

D!PSW!TCH

Autor: Jötze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einfach mal nach "Heliostat" googlen, da gibts sicher auch weitere Infos 
...

Autor: peter niss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hey ich hab fast  genau das gleiche problem wie kissy ich muss es zwar 
nich für die schule bauen aber für mein Praktikum hat kissy den 
richtigen Schaltplan damit das Gerät sich automatisch der Sonne bzw. der 
hellsten Lichtquelle zuwendet? wenn jemand noch bessere/einfachere 
lösungsmöglichkeiten hat bitte einfach antworten
vielen dank schonmal !!

Autor: hubert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder man nimmt nur ein sensor und dreht den motor solange bis der sensor 
ein extremwert erreicht hat


...

Autor: Netbird (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>oder man nimmt nur ein sensor und dreht den motor solange bis der sensor
>ein extremwert erreicht hat

Das habe ich mal mit einem Servo + LDR gemacht: Über 180Grad Sektor 
drehen, Maximum bestimmen. Das geht auch per PC über die serielle 
Schnittstelle. Man hat dann auch den aktuellen Winkel, in dem das 
Maximum liegt (aus der Zuordnung Servoimpuls- Position).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.