mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Photometrische Grundbegriffe Beleuchtungsstärke TSOP 17xx


Autor: Sebastian Kreuzer (bastik)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Bin an der Sache jetzt schon recht lang dran, komm aber auf keinen 
grünen Zweig. Ein Tipp, oder eine grobe Zeichnung des Rechenweges/ des 
Vorgehens würde mir vielleicht schon weiter helfen, meine gesammelten 
Infos zu dem Thema sinnvoll verwerten zu können.

Um was geht es?

Ich habe breits eine Lichtschranke mit einem Tsop 1740 und LD274 
aufgebaut ( funktioniert super )
Derzeit arbeiten 4 LEDs bei 200mA in Reihe, zu überwindene Strecke 
beträgt max. 12 Meter.
Die 4 LEDs bei 200mA war eher eine "Probiern wir es mal Sache",
nun will ich das ganze Efficienter gestalten, da es jetzt auch mit Akku 
betrieben werden soll.
Darum will ich jAnhand der vielen Figuren und Datan in den Datenblättern 
( Tsop1740 und Ld 274 ) die Anzahl der Dioden und den Diodenstrom so 
anpassen, dass ein sicherer Betrieb OHNE Linsen bei hellem ( Sommer ) 
Tageslicht ( Emfänger im Gehäuse des Geräts = > keine direkte 
Sonneneinstrahlung ) möglich ist.

LD274 Datenblatt
http://www.reichelt.de/?;ACTION=7;LA=6;OPEN=1;INDE...

Tsop17xx
http://www.reichelt.de/?;ACTION=7;LA=6;OPEN=1;INDE...

1 Google Beispiel für Photometrische Grundbegriffe
http://www.luxlite.lu/site/de_pres_tech_1.php

Ja, und ich komm einfach nich dahinter wie ich das nun berechnen kann, 
wenn mir das jemand zeigt, derjenige  würde mir wircklich sehr 
weiterhelfen!
Bin einfach zu blöd dafür :-/ , komm mit diesen Photometrischen Formeln 
überhaupt nich zurecht.

Danke schon mal! Schönen Nachmittag noch.

PS: Falls ich mich oben im Text nicht klar ausgedrückt habe ( ohne es zu 
wissen ) wäre ich über gegenfragen auch schon froh, wenn es denn dem 
Verständniss dient!

Autor: Sebastian Kreuzer (bastik)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht ein Kommentar dazu ...? Oder hat jemadn einen Buchtipp?

Autor: 1296 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vergiss die Rechnereien. Was ist denn das Signal zu Noise Verhaeltnis ? 
Wie sicher ist die Erkennung eines Unterbruches bei verschiedenen 
Beleuchtungsverhaeltnissen ? Kannst ja auch mal den Strom testweise 
absenken. Bei moduliertem Licht denke ich sollte man mit weniger als 
10mA auskommen. Falls das Licht noch nicht moduliert ist, wieviel 
Aufwand ist realistisch in eine bessere Technologie (Modulation) zu 
versenken ?

Autor: Sebastian Kreuzer (bastik)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mh..., also moduliert ist es natürlich, sonst würde der Tsop 17xx ja gar 
nich  funktionieren.
( 40kHZ Trägerfrequens Tastenverhältniss 1:1  + 200Hz mit 
Tastenenverhältniss 1:4 )

also eine LED mit 200mA ist zu wenig. Das habe ich bei meinen ersten 
versuchen schon herausgefunden.

Schade, dass das hier scheinbar keiner auf dem Rechenweg lösen kann :-(

aber trotzdem schon mal Danke, vielleicht weiß ja doch noch wer etwas...

Autor: 1296 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fuer Batterieanwendung... sind 200mA viel zu viel. Ich hab schon LEDs in 
lichtschranken gesehen die weiter gingen, die arbeiteten mit Sub-mA. 
Allerdings in einer anderen Technologie. Waehrend das oben angegebene 
Gespann Daten uebertraegt, was nicht noetig ist, arbeitete meine 
Anordnun mit einem Lock-in, dh mit einem synchrongleichrichter. Ja. Das 
ist etwas komplizierter als eine Singlechiploesung.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.