mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Zweipunktregler, kurze Dimensionierungsfrage


Autor: W. W. (dt_rocky)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Habe im Anahng eine Schaltung eingefügt, die einen Step-Down Wandler 
darstellt, der aber als Zweipunktregler aufgebaut ist.
Die Ausgangsspannung am Ausgangswiderstand R0 beträgt 5V. Die 
Eingangsspannung  Ui ist 20V. Achtung bitte beim Komparator da ist ein 
kleiner Fehler passiert!!! die Anschlüsse + und - gehören vertauscht, 
sonst wäre es ja kein Komparator.

Ich wollte euch nur fragen ob die Dimensionierung von den beiden noch 
nicht dimensionierten Widerständen von mir in Ordnung sind.

Ich habe das so ausgerechnet....
Vorwiderstand der Z-Diode:

an der Z-Diode fallen 5.6V ab und die Ptot der Diode beträgt 
1.3W-->Izmax= Ptot/Uz = ca. 232mA
An R fällt die Spannung Ui-Uz ab also 20-5.6 = 14.4
Da ja in den OPV ein vernachlässigbarer kleiner Strom hineinfließt kann 
man den Strom durch den Widerstand also Izmin = 0.1*Izmax annehmen, die 
Z-Diode soll ja nicht mit dem max. zulässigen Strom betrieben werden--> 
Rvz=14.4/23.2mA = ca. 620 Ohm...hoffe das stimmt so...

Und der zweite Widerstand wäre der am Komparator Eingang.
Meine Berechnung dazu:

delta Ue ist ja ca. 0.4V da die Zdiode eine Referenzsspannung von 5.6V 
liefert und der Ausgang rückgekoppelt wird und dieser 5V haben sollte--> 
6-5.6=0.4V
Nicht inv. Schmitt-Trigger--->0.4=R/1Meg*(Uamax-Uamin)....Uamax ca. 18V 
bei 20V Versorgung da ja OPV nicht bis zur max. Versorgungsspannung 
kommt und Uamin ungefähr 0.5-1V
Da komme ich auf ein R von ca. 23kOhm...

Sind diese Dimensionierungsansätze ok?

mfg
W.W.

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke, daß Du den 1. Teil mit der Z-Diode so machen kannst. Deine 
Gedanken dazu sind plausibel.

Die 2. Sache macht mich stutzig: Delta Ue müßte 0,6 Volt sein, da die 
Z-Diode 5,6 Volt hat und Du glatt 5 Volt "hinten 'raus" haben willst.

MfG Paul

Autor: W. W. (dt_rocky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohhhh hoppla...danke dir Paul....hab mich verschrieben...Mist...danke ja 
das gehört geändert...mach ich gleich...Moment

So auf ein zweites...:

delta Ue ist ja ca. 0.6V :-) da die Zdiode eine Referenzsspannung von 
5.6V
liefert und der Ausgang rückgekoppelt wird und dieser 5V haben sollte-->
5.6-5=0.6V
Nicht inv. Schmitt-Trigger--->0.6=R/1Meg*(Uamax-Uamin)....Uamax ca. 18V
bei 20V Versorgung da ja OPV nicht bis zur max. Versorgungsspannung
kommt und Uamin ungefähr 0.5-1V
Da komme ich auf ein R von ca. 35.29kOhm

So hoffe das es so klappen wird mal sehen....

mfg

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>das gehört geändert...mach ich gleich...Moment

....mein Enkel sagt immer: "Bleib mal gelöst!" ;-)))

Paul

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.