mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Glaube hilft Heilen.


Autor: Stefan Helmert (Firma: dm2sh) (stefan_helmert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... oder wers glaubt wird seelig!?

Hallo,

ich weiß nicht mehr ob ich verscheißert werde oder nicht!

1.) Ich habe Eine Bioresonanztherapie mit gemacht, wegen Heuschnupfen 
und Allergien. Es hieß 6-8 Wochen würde die kostenpflichtige Therapie 
dauern. Nach einem Jahr gabs noch keine spürbare Verbesserung. 
Gesamtkosten ca. 1000€

2.) Akupunktur, kostenpflichtig, nichts gebracht.

3.) Auf einer Heilpraktiker-Messe hat mir so ein Mensch ein teures, mit 
Hydroxid-Ionen angereichertes Wasser (zur Entsäuerung des Körpers) in 
einem Vortrag (Kaffeefahrt-artig) verkaufen wollen. Das Medikament 
"Basika" machte er schlecht. Er hat behauptet Ärze seien nur auf Gewinn 
aus und je länger die Behandlung dauern würde, um so mehr lohne es sich 
für sie. Sie würden nur die Symptome überdecken, aber hätten kein 
Interesse an Heilung. Es sei wohl gar nicht schwer HIV zu heilen, aber 
die Pharmakonzerne würden ihr Medikamente nicht veröffentlichen, die 
wirklich Heilung versprechen, weil sie an den Medikamenten, die ein 
ganzes Leben lang genommen werden müssen viel mehr verdienen.
Nun folgte der 2. Vortrag "Haaranalyse". Diese Methode soll angeblich 
einen sehr genauen Aufschluss über die Krankheiten geben. Dazu solle man 
ein Haarbüschel von sich einsenden. Die Frau prüfe das dann nach der 
"Energiefeldmesmethode". Etwas verschlossen gab sie zu, sie würde nur 
die Hand über das Haarbüschel halten und die Krankheiten nach dem 
Energiefeld erfühlen. Sie müsse sich dazu sehr konzentrieren und sei 
schon ganz erschöpft. Eine Messung kostet supergünstige 50 €. Und die 
Ergebnisse wären, nach ihren Angaben nicht mit Labortest vergleichbar 
(sondern viel besser; Heilpraktiker=Heilen <-> Arzt=Symptome überdecken)

4.) Auf der Uni. Intrikulationsfeier, danach Kirche, zu der ich 
eingeladen war (von der Uni aus). Studenten von Organisationen ("CfC - 
Campus für Christus" und andere) sprachen mich auf Freundschaftsbasis 
an, taten so als würden wir uns ewig kennen und hatten scheinbar auf 
genau mich gewartet. Sie hatten so eine Art zu erörtern, dass sie mich 
nicht überzeugen mussten, sondern sie lenkten irgendwie meine 
Gedankengänge so, dass ich automatisch ihrer Meinung war. Sie taten so 
als seien sie sehr traurig/enttäuscht, wenn ich nicht zu ihnen käme. 
Anstatt über die Religion zu reden, boten sie mir (ausdrücklich) 
kostenlose Seminare an, z. B. "erfolgreich Studieren". Auf deren 
Internetseite(n) fand ich, dass sie auch noch "emotionale Intelligenz 
entwickeln" anbieten, als Seminar. Sie fragten mich ob ich zum 
"Auftaktabend" einmal vorbeischauen möchte (kostenlos!), es gebe sogar 
etwas zu essen (Ironie: welch ein wichtiges Argument). Dabei hat mich 
aber nicht einer angesprochen, sondern auf dem Weg zum Ausgang, einer 
nach dem anderen. Ich habe weiterhin im Internet gelesen, dass solche 
Organisationen (speziel CfC) mit der Organisation "Wüstenstrom e. V." 
zusammengearbeitet hat, die den Studenten einredete, sie hätten 
psychische Störungen, die im zusammenhang mit der sexuellen Orientierung 
stehen würden. Diese schlimmen psychischen Krankheiten, müssten 
angeblich unbedingt geheilt werden (aber diemal kostenpflichtig).
Die Studenten wurden angeblich von der CfC zu Wüstenstrom geschickt, was 
die CfC bestreitet. Der Gründer von Wüstenstrom hat dann einen anderen 
Verein eröffnet (ich glaube "Gegenpol" oder so ähnlich), wo die 
Nebenwirkungen der erstem Therapie geheilt werden. Ob da die CfC auch 
mitarbeitet!?

Nun also meine Frage, kann ich einfach mal mit zu diesem Auftaktabend 
hingehen, ohne dass ich mich da zu irgend etwas verpflichte? - Oder 
besteht da die Gefahr, dass ich dann jedes Wochenende von Haus zu Haus 
gehe und Zeitschriften Verteile und schließlich das heilige Buch zu 
einem symbolischen Preis von 270 € erwerbe um dann ein höher Level in 
der (von ihnen so) bezeichneten Maslow-Pyramide zu erreichen? Ist da 
immer noch irgend eine Art Betrug dahinter?

Autor: guido (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nö, keine Sorge.

Kannste ruhig hingehen, bist doch eh schon halb bekehrt. Die 
Glückseligkeit wartet, renn....

guido

Autor: Matthias S. (da_user)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> hatten so eine Art zu erörtern, dass sie mich
> nicht überzeugen mussten, sondern sie lenkten irgendwie meine
> Gedankengänge so, dass ich automatisch ihrer Meinung war.

NLP hieß doch das Zeug, oder?

=> Diese Fähigkeiten aneignen und den Spieß umdrehen.

Autor: FRAGENSTELLER (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so lange du keine persönlichen daten von dir bekannt gibst besteht keine 
gefahr. aber VORSICHT - SCIENTOLOGY lässt grüssen.

Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würd hingehen . . . wenns wirklich christen sind, dann werden sie 
dirs auch nich übel nehmen, wenn du dann nicht mehr kommst .. .

Autor: Oberlehrer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was spricht gegen SCIENTOLOGY?

Das ist eine normale Religion und mit Sicherheit besser als die 
katholische Kirche. Man denke nur an die Horden von schwulen, pädophilen 
perversen Priestern...

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Scientology ist vieles, aber keine Religion.

Autor: Hagen Re (hagen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Nun also meine Frage, kann ich einfach mal mit zu diesem Auftaktabend
> hingehen

Warum? wenn du eh der Typ bist der sich und andere hinterfragt dann ist 
das verschwendete Zeit. Nutze sie lieber um Wissen und harte Fakten zu 
lernen.
Bekehren wirst du diese Gruppen eh nicht, das liegt in ihrem Glauben und 
Zielen begründet.

Gruß Hagen

Autor: Jorge (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Stefan,

geh zum Arzt. Hast du wirklich Heuschnupfen (Gräser) oder sind es die 
Milben im Heu. Lass deine Schildrüse checken (Hashimoto).

Wenn man zu lange körperlich krank rumläuft wird irgendwann schließlich 
der Keks weich und dann gut' Nacht...

Autor: Peter L. (peterl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hatte mal die längste Zeit (Jahre)eine verstopfte Nase, bin auch von 
einem zum andren Arzt gelaufen die alle auf diverse Allergien behandelt 
haben (meist wochenlang ohne Ergebnis)geholfen hat dann eine sogenannte 
Siebbeinkorrektur.

Autor: FRAGENSTELLER (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Was spricht gegen SCIENTOLOGY?

vieles bis alles :-(

Autor: DerSchelm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was spricht gegen SCIENTOLÜGEN?

Tom Cruise, John Travolta zum Beispiel?

Es geht mit der Karriere stein bergab, nichts läuft mehr, sie werden 
Scientolüger und schon geht es berauf, ein Zufall, ein Netzwerk, ein 
Reklametrick?

Man muss kein Freund der katholischen Kirche sein, um zu sehen, dass der 
Vergleich hinkt. Pädophile Priester sind das eine, aber Ausbeutung 
seitens der "Kirche" ist etwas ganz anderes, Psychoterror nach dem 
Austritt, ...

Autor: keule (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was gegen Scintolügen spricht? Lassen wir Wikipedia den Inhalt der 
"Religion" einmal zusammenfassen (http://de.wikipedia.org/wiki/Xenu):

"Detailliert wird die Geschichte von Xenu in Hubbards vertraulichem 
Vortrag "Assists" (Hilfestellungen) vom 3. Oktober 1968 abgehandelt. 
Direkte Zitate in diesem Abschnitt sind aus diesen Quellen.

Vor 75 Millionen Jahren war Xenu der Herrscher einer galaktischen 
Konföderation, die aus 26 Sternen und 76 Planeten (heute bekannt als 
Sektor 9) bestand, einschließlich der Erde, die damals als Teegeeack 
bekannt war. Die Planeten waren überbevölkert, auf jedem lebten 
durchschnittlich 178 Milliarden Menschen. Die Zivilisation der 
galaktischen Konföderation war mit der unsrigen vergleichbar mit Leuten 
"die in Kleidern herum liefen, die den Kleidern, die sie am heutigen Tag 
tragen, bemerkenswert ähnlich sind"[2] und Autos, Zügen, und Schiffen 
die genau so aussahen wie die "circa 1950, 1960 auf der Erde."

Künstlerische Darstellung eines Raumschiffs von Xenu gemäß Hubbards 
Beschreibung

Xenu war in Gefahr, abgesetzt zu werden, und so arbeitete er einen Plan 
aus, die überschüssige Bevölkerung aus seinem Herrschaftsbereich zu 
eliminieren. Mit der Hilfe von "Überläufern" ("renegades") besiegte er 
die Bevölkerung und die "loyalen Beamten" ("Loyal Officers", eine Kraft 
für das Gute, die in Opposition zu Xenu war). Mit der Hilfe von 
Psychiatern ließ er Millionen von Menschen unter dem Vorwand einer 
"Einkommensteuer-Inspektion" ("income tax inspections") vorladen, um sie 
mit Injektionen von Alkohol und Glykol zu lähmen. Die gekidnappte 
Bevölkerung wurde in Raumschiffe verladen um sie nach Teegeeack (Erde) 
zu transportieren, dem vorgesehenen Ort der Vernichtung. Diese 
Raumschiffe waren exakte Kopien der Douglas DC-8 "außer dass die DC-8 
Triebwerke und Propeller hatte und das Raumschiff nicht" ("except the 
DC-8 had fans, propellers on it and the space plane didn't"). (Die DC-8 
ist ein Düsenflugzeug, kein Propellerflugzeug, aber Hubbard könnte die 
Turbinenschaufeln gemeint haben.)

Nachdem die Raumschiffe Teegeeack erreicht hatten, wurden die gelähmten 
Leute ausgeladen und über den ganzen Planeten verteilt am Fuß von 
Vulkanen aufgehäuft. Dann wurden Wasserstoffbomben in die Vulkane 
versenkt, die alle gleichzeitig detonierten. Nur wenige körperliche 
Wesen überlebten.

Die jetzt entkörperten Seelen der Opfer, die Hubbard "Thetane" nennt, 
wurden durch die Explosion in die Luft geblasen. Sie wurden durch Xenus 
Streitkräfte mittels eines "elektronischen Bands (das auch eine Art von 
stehender Welle war)" ("electronic ribbon (which also was a type of 
standing wave)") und in "Vakuum-Zonen" um die Erde herum eingesaugt. Die 
Hunderte von Milliarden gefangenen Thetane wurden zu einer Art Kino 
gebracht, wo sie gezwungen wurden, 36 Tage lang einen "dreidimensionalen 
superkolossalen Film" ("three-D, super colossal motion picture") 
anzusehen. Das pflanzte in das Gedächtnis der unglücklichen Thetane 
etwas ein, was Hubbard "verschiedene irreführende Informationen" 
("various misleading data") nannte, die kollektiv als "R6 Implant" 
bezeichnet werden, "was mit Gott, dem Teufel, Science Fiction usw. zu 
tun hat" ("which has to do with God, the Devil, space opera, etcetera"). 
Das schloss alle "Weltreligionen" ein, wobei Hubbard insbesondere die 
römisch-katholische Kirche und das Bild der Kreuzigung auf den Einfluss 
von Xenu zurückführt. Die Innendekoration "aller modernen Kinos" ("of 
all modern theaters") ist gemäß Hubbard ebenfalls verursacht durch eine 
unbewusste Erinnerung an Xenus Implants. Die beiden "Implant-Stationen", 
die Hubbard erwähnt, hätten sich auf Hawaii und Las Palmas auf den 
Kanarischen Inseln befunden."

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klingt vernünftig. Wo muss ich unterschreiben?

Autor: whatever (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Direkt unter der Einzugsermächtigung für Dein Konto.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.