mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Strom aus dem Ethernet ohne PoE


Autor: Michael Waiblinger (wiebel42)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Angesichts der Grösse dieses Winzlings -> 
http://avr.auctionant.de/avrETH1/index.html

kam mir die Idee, das sowas sich doch direkt in einen Switch gesteckt 
prima machen würde, wenn da nicht die Sache mit der Stromversorgung 
wäre.
Klar Power-over-Ethernet wäre eine Lösung, aber dann braucht man auch 
wieder eine Einspeisung.
Dazu meine Idee, das Gerät oder ein ähnliches braucht ja nun nicht sooo 
viel Strom, ich schätze mal sehr viel mehr als 50mA@5V wird das nicht 
werden.
Jetzt ist auf so einem Ethernet doch recht viel los, könnte man das 
nicht abzweigen, gleichrichten und damit ganz behutsam einen Kondensator 
(z.b. einen Goldcap) laden, der die ganze Sache dann versorgt, hat auch 
noch den Vorteil, dass die nötigen Anfragen auch gleich den erhöten 
Strombedarf selbst füttern.
Ist sowas möglich oder vergesse ich was Grundlegendes? -wiebel

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn dus eh in nen Router stopfst... wieso dann nicht gleich an die 
Stromversorgung des routers klemmen?

Autor: Winfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei 100MBit Datensignalen noch irgendwelche Kondensatoren mit laden, die 
das Signal belasten/verzerren? Und dann noch 50mA bei 5 Volt dauerhaft 
draus generieren? Ich würd mal sagen, unmöglich.

Autor: Stefan Huebner (shaun)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist quatsch, die Leistung, die bei idealer Schaltung aus dem 
Empfangspaar zu ziehen wäre, müsste man ins Sendepaar wieder 
reinstecken, bleibt also Null für die Schaltung. Ausserdem ist der Pegel 
so niedrig, dass sich da nichts holen lässt. Also doch PoE.

Autor: Lupin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt glaube ich eine mindestlänge von ethernet kabeln, also ein 
ethernet-stick geht nicht (jedenfalls nicht nach spec)

Autor: Christian S. (manatarms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Ethernet-Controller braucht alleine schon 180mA. Dann noch der 
Dataflash und er Microcontroller... 250mA kann man da schon rechnen.

Abzweigen... unmoeglich

Wie laeubi schon sagte, im Switch einfach von der power supply abzwacken

Autor: wiebel42 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@laeubi, nicht IN sonder AN einen Switch nicht Router. ;)

@Winfried, das hätte ich als einzige Gefahr gesehen, wobei 100Mbit 
schafft der AVR ja eh nicht.

@Shaun, das glaub ich nicht, ein anständiger Switch hat da sicher 
Kapazitäten und kann niederohmiger Senden und höherohmiger Empfangen, 
das würde ich zumindest erwarten. Mag aber sein, dass das auch noch 
dazukommt.

@Lupin, das ist gut zu wissen, sowas hätte ich bestimmt vergessen. ;)

@manatarms, ok Killerargument, das der ENC28J60 soviel braucht, omg, 
dann kann man das auf jeden Fall vergessen, schade hätte ich witzig 
gefunden.
Ich wäre von 50mA im absoluten Höchstfall ausgegangen, aber so, ne.

Vielen Dank an alle.

- buried -wiebel

Autor: Stefan Huebner (shaun)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Natürlich ist die Empfangsschwelle geringer als die Sendeleistung, aber 
wo nimmst Du die verlustfreien Übertrager und sonstigen Komponenten her? 
Bei meinen Lieferanten gibt's die zumindest nicht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.