mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Welchen ohmschen Widerstand hat eine Glühlampe


Autor: george (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag,

habe eine Schaltung, an der Glühlampen(230V/200W) gesteuert werden. Das 
funktioniert auch soweit ganz gut. Jetzt würde ich gerne ein bisschen 
was an der Schaltung optimieren und möchte dazu statt der Glühlampen 
sog. Lastwiderstände dranhängen. Die gibt es in allen möglichen 
Leistungsklassen und Widerstandswerten...Nur welcher Widerstandswert 
entspricht ungefähr einer Glühlampe im Betrieb, z.B. 47 Ohm, müsste doch 
ungefähr passsen?

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Deine Glühlampe auch 200W verbraucht, kannst Du es berechnen:

P=U*I

I=U/R

=> P=U^2/R

=> R=U^2/P=230^2/200 = 264.5 Ohm

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Glühlampe hat ein stark ausgeprägtes Kaltleiter-Verhalten. Der 
Heisswiderstand ergibt sich aus dem Ohmschen Gesetz (wie kommst du dabei 
auf 47Ohm??), der sehr viel kleinere Einschalt/Kaltwiderstand nicht.

Autor: Björn Wieck (bwieck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
george wrote:
> Guten Tag,
>
> habe eine Schaltung, an der Glühlampen(230V/200W) gesteuert werden. Das
> funktioniert auch soweit ganz gut. Jetzt würde ich gerne ein bisschen
> was an der Schaltung optimieren und möchte dazu statt der Glühlampen
> sog. Lastwiderstände dranhängen. Die gibt es in allen möglichen
> Leistungsklassen und Widerstandswerten...Nur welcher Widerstandswert
> entspricht ungefähr einer Glühlampe im Betrieb, z.B. 47 Ohm, müsste doch
> ungefähr passsen?

Ohmsches Gesetz:

P=U*I > I=P/U  > I=200/230  > I=0,87A

R=U/I  > R=230V/0,87A  > R=264 Ohm

Nimm einen 270 Ohm Lastwiderstand...

Denk daran das Glühlampen einen wesentlich kleineren Kaltwiderstand 
haben als im Normalbetrieb.

Grüße
Björn

Autor: Andreas P. (mechaot)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Warmwiderstand ergibt sich aus der Leistung (s.o.). Den 
Kaltwiderstand kannst du ganz einfach im bei abgekühlter Birne mit dem 
Mulitmeter Messen. Beim Warmwerden wird der Bereich dazwischen 
abgefahren...

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Apropos: Ich kenne das eher andersrum. Dass Leute billige Glühlampen an 
Stelle teurer Hochlastwiderstände verwenden...

Autor: Björn Wieck (bwieck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas Kaiser wrote:
> Apropos: Ich kenne das eher andersrum. Dass Leute billige Glühlampen an
> Stelle teurer Hochlastwiderstände verwenden...

Spätestens wenn er den Preis für einen 200W Lastwiderstand herausbekommt
wir er bei den Glühlampen bleiben...

Grüße
Björn

Autor: Jörg B. (manos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Björn Wieck wrote:
> Andreas Kaiser wrote:
>> Apropos: Ich kenne das eher andersrum. Dass Leute billige Glühlampen an
>> Stelle teurer Hochlastwiderstände verwenden...
>
> Spätestens wenn er den Preis für einen 200W Lastwiderstand herausbekommt
> wir er bei den Glühlampen bleiben...
Und die Heizleistung des Widerstandes muss auch erstmal abgeführt 
werden...

Autor: 2961 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, und wenn's um mehr Leistung geht, nimmt man Ersatzwendel von 
Tauchsiedern.

Autor: Uwe Bonnes (Firma: TU Darmstadt) (uwebonnes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kalt hat eine Gluehlampe etwa 1/10 tel des Widerstandes bei Nennspannung

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.