mikrocontroller.net

Forum: Offtopic RJ45-Stecker klemmt fest!


Autor: Pech Vogel (pechvogel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich habe heute Abend mein WLan-Netzwerk erfolgreich um einen Repeater 
erweitert. Um diesen zu konfigurieren, musste ich ihn per RJ-45-Kabel 
mit einem PC verbinden. Jetzt läuft in meinem WLan soweit alles 
wunderbar, nur der blöde Netzwerk-Stecker geht nicht mehr aus dem 
Repeater raus. Der klemmt einfach bombenfest drin. Beim Einführen war 
schon ein kleiner Widerstand zu überwinden, er ging nicht so leicht rein 
wie ich das sonst gewohnt bin, aber eben auch nicht superschwer, so dass 
ich hätte abbrechen müssen. Ich stecke schon Jahrelang Netzwerkkabel in 
Buchsen und habe schon diverse male eingeklemmte Kabel gelöst (meist an 
Notebooks mit viel Geduld), aber das Ding hier ist die Krönung! Mir tun 
schon die Fingerspitzen weh...

Ich habe wirklich vieles versucht: Wackeln, ziehen, drücken+ziehen, in 
verschiedene Richtungen drücken und ziehen, die Buchse beim ziehen 
fixieren (so gut es eben geht)...mit Gewalt sollte man da ja besser 
nicht rangehen, aber ich habe schon recht fest gezogen, aber mehr als 
die Buchse anzuheben habe ich damit nicht erreicht. Die Nase kann ich 
höchstens mit einem Schraubenzieher noch fester an den Stecker pressen, 
aber ich bin mir ja nicht mal sicher ob es überhaupt an dieser Stelle 
hakt, man kann ja nicht reingucken...

Wer kann mir helfen und sagen, wo genau so etwas für gewöhnlich hängt? 
Der Repeater kostet leider 100 Euro und sieht nicht so stabil aus, als 
wenn ich den Stecker einfach mit der Zange rausziehen könnte, und dass 
ist deutlich zu teuer, um da ohne Logik herumzuprokeln.

Autor: madler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also das einzige Mal, wo es bei mir mal so "übel" gehakt hat, war, als 
beim Stecker die seitliche Abschirmung (Metall) sich etwas nach aussen 
gebogen hatte.

Von vorne ca so :

    -oooooooo-
    |        | /
    |        |/
    |________|
       |__|

Links wies normal ist und rechts rausgebogen.
Ein bischen übertrieben natürlich ;)
Es kann helfen auch an der Seite mal mit nem dünnen Schraubenzieher 
ranzudrücken.
Vielleicht ists das ja auch bei Dir.
Zur Not würde ich sagen Router aufschrauben, dann sieht mans besser.

Autor: Pech Vogel (pechvogel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

danke für den Tipp, aber es ist ein UTP-Kabel (keine Schirmung am 
Stecker). Aufschrauben wollte ich das Ding eigentlich nicht, da ich dann 
die Garantie verliere. Bei dem Gerät sind die Schrauben unter einem 
Aufkleber. Das würde man definitiv sehen, wenn ich den aufschraube.

Autor: 2961 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Rasierklinge oder etwas aehnlich duennes und steifes 
dazwischenschieben. Die Rasierklinge muesste allenfalls laengs halbiert 
werden.

Autor: Kluger Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sparsam etwas Ballistol auftragen, und dann flutscht es!

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbohren.

Autor: Roland Z. (r-zimmermann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

versuche mal folgendes:
Wenn du von hinten auf den Stecker siehst, also auch auf die Buchse, 
schiebe bei der Steckerverriegelung nen dünnen Schraubendreher rein 
(aber ganz vorsichtig!) Es gibts manchmal daß die Verriegelung sich 
nicht weit genug lösen läßt (also die "Fahne" am Stecker) und dadurch 
hast du keine Chance den Stecker wieder raus zu bekommen.
Den Schraubendreher keinesfalls auf der Kontaktseite des Steckers 
reinwürgen, die Buchse ist sonst ziemlich Sicher defekt!

@2961, das mit der Rasierklinge würde ich lassen, zumindest würde ich 
das nicht machen. Der Stecker ist dann vielleicht draußen aber 
anschließend ist alles so mit roter Pampe verschmiert :D (Stichwort: 
Blutbad) :)

Roland

Autor: Pech Vogel (pechvogel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Roland, der Tipp war spitze! Der Stecker war zwar scheinbar 
zusätzlich noch an einer anderen Stelle verkantet und lies sich trotz 
angepresster Nase erst nach etlichen Versuchen herausziehen, aber 
irgendwann klappte es dann doch. Allerdings erst mit zwei Mann: einer 
hat vorsichtig die Nase eingedrückt und versucht den Stecker zu lösen 
und der andere hat die Buchse abgestützt, die ziemlich locker zu sitzen 
scheint und sich deswegen jedesmal mit bewegt hat.#

Ich danke euch vielmals!

Autor: Roland Z. (r-zimmermann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gut das es geklappt hat, das hört man doch gerne. :)

Roland

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.