mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik CAN-Schnittstelle zum Auswerten von Sensoren


Autor: Tino (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe mich ein wenig schlau gemacht wegen dem CAN-BUS. Aber trotzdem habe 
ich Fragen. Ich möchte eine Auswertung mit dem Microcontroller 
PIC18F4580 machen. Und zwar habe ich vier Sensoren, die über den CAN-Bus 
ausgewertet werden sollen.
Der eine Sensor gibt eine analoge Spannung aus, die ich mit dem MCP25055 
digitalisieren wollte und über den MCP 2551 mit dem CAN_H und 
CAN_L-Signal verbinde. Der zweite Sensor gibt schon diese Signale aus. 
Der dritte und vierte Sensor gibt am Ausgang ein Impuls aus. Was kann 
ich mit diesem Impuls machen ?
Die zweite Frage: Ich muss ja hinter dem Mikrocontroller noch ein 
MCP2551 benutzten da ich ja das CAN_H und CAN_L brauche und der dann auf 
alle anderen Sensoren zugreift. ISt das die richtige Idee oder geht es 
einfacher ?
Gruß Tino

Autor: Willivonbienemaya .. (willivonbienemaya)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So ganz versteh ich nicht was du machen willst.
Du kannst nicht einfach "irgentein" Signal an den Transceiver (2551) 
anschliessen und hast einen CAN Bus.

Du kannst einen µC mit integriertem CAN Controller nehmen und an diesen 
einen Transceiver bauen, dann hast du schon mal die physikalischen 
Vorraussetzungen für den CAN.

Du willst die 4 Sensoren über CAN verbinden?
Dann musst du an jeden der Sensoren einen µC und einen Transceiver 
machen.

Oder wie meinst du das?

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@willi:
der MCP25055 ist ein "IO-expander". an diesen will (bzw. muß) er die 
sensoren und einen CAN-tranceiver anschließen.
direkt mit dem sensor auf den CAN-tranceiver zu gehen wäre natürlich 
quatsch.
an der eigentlichen "auswertestelle" hat er dann wiederum einen 
CAN-tranceiver und einen µC.
um zwei CAN-tranceiver kommt er also nicht rum.

sein problem ist aber die begrenzte fähigkeit des MCP25055. es stellt 
sich also die frage, ob er nicht zum einlesen der sensoren und zum 
verpacken der sensorwerte in CAN-telegramme auf den IO-baustein 
verzichten und stattdessen gleich einen zweiten (kleineren) µC hernehmen 
sollte.

ich hoffe, ICH hab das richtig verstanden? ;-)

gruß

michael

Autor: Tino (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genauso hatte ich mir das vorgestellt :-)

Autor: Willivonbienemaya .. (willivonbienemaya)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK.
Den 25055 würd ich nicht nehmen, der muss irgentwie programmiert werden 
und das geht nur mit einem Programmiergerät. Hab aber auch noch nix mit 
dem gemacht.

Ich würd einfach einen kleinen µC nehmen und das damit machen.
Wenns unbedingt sein muss ein 18er, ansonsten lieber einen 30er oder 
33er nehmen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.