mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik suche kontrastreiches S/W Display


Autor: Bernd Schuster (mms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin schon seit längerem auf der suche nach einem S/W Display 
(Grafik) mit einer Auflösung 240x128 oder 320x240 bei einer Größe von 
70x50 ungefähr.

Ich hab mir schon einige Displays angeschaut (z.B. auch von Hitachi), 
jedoch sind sie im punkto Kontrast sehr schlecht (Hitachi Display z.B. 
20:1). Gibt es keine monochromatischen Displays mit einem Kontrast von 
200:1 oder ähnlich?

Bernd

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sowas gibt es nicht. Aufgrund der Multiplexansteuerungen sind keine 
hohen Kontraste möglich. Da bleiben nur OLEDs oder TFTs.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... oder VFDs die wären auch dunkel/leuchtend und haben einen sehr hohen 
Kontrast. Google halt mal nach Bildern zu VFD bzw siehe hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Fluoreszenzanzeige

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
EL und Plasma Displays wären auch noch OK, und die gute alte CRT. Das 
müssten dann so ziemliche alle sein.

Autor: Bernd Schuster (mms)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Aufgrund der Multiplexansteuerungen sind keine hohen Kontraste möglich.

kannst du mir diesen Punkt etwas erklären bzw. in Vergleich zu einem 
Farbdisplay TfT setzen? Oder weißt du einen guten Link, wo diese 
Thematik erklärt wird?


>Google halt mal nach Bildern zu VFD bzw siehe hier:

VFD hab ich auch schon gesucht und gefunden bei Noritake; aber die sind 
nur über RS232 (leider keinen UART mehr frei auf dem Prozessor) und über 
den Parallelport ansteuerbar. Also kann ich nicht direkt an den Datenbus 
dranhängen - jedenfalls denk ich mir das (hab mal ein kurzes Datenblatt 
angehängt. Ansonsten sehen die schon sehr schön aus.


Bernd

Autor: Bernd Schuster (mms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
von welchen Firmen werden so EL Displays hergestellt

unter google finde ich noch nichts passendes
http://www.google.de/search?q=EL+Display&hl=de&rls...

Bernd

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd Schuster wrote:
>>Aufgrund der Multiplexansteuerungen sind keine hohen Kontraste möglich.
>
> kannst du mir diesen Punkt etwas erklären bzw. in Vergleich zu einem
> Farbdisplay TfT setzen? Oder weißt du einen guten Link, wo diese
> Thematik erklärt wird?

Ein LCD wird Zeile für Zeile angesteuert. Dadurch ist jede Zeile nur 
1/240 der Zeit an, dementsprechend wird auch der Kontrast schlechter.
Bei einem TFT hat man pro Pixel einen Speicher, daher wird jeder Pixel 
dauerhaft angezeigt, was den Kontrast verbessert.

Leider findet man dazu fast nichts im Internet, hier stehen ein paar 
typische Kontrastwerte:
http://de.wikipedia.org/wiki/Fl%C3%BCssigkristallbildschirm

VFDs gibt es auch mit parallelem Anschluss (zumindest von Futaba). So 
>200€ für ein 240x128 VFD solltest du aber mindestens einplanen.

Autor: Bernd Schuster (mms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie schneiden zu diesen teuren VFD Displays die EL Displays ab und von 
welchen Herstellern gibt es solche?


Bernd

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ELs haben einen nicht ganz so guten Kontrast wie VFDs, sind in letzer 
Zeit auch recht selten geworden, da diese eine relativ geringe 
Lebensdauer haben.

Autor: Bernd Schuster (mms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
d.h. eigentlich müsste ich ein farbiges TFT nehmen mit VGA Controller, 
um einen hohen Kontrast zu bekommen und nicht soviel Geld wie für ein 
VFD Display hinlegen zu müssen.

Gibt es auch TFTs bei denen der VGA Controller etc. bereits installiert 
ist (also wie bei den LCDs ein Controller etc. mit auf der Platine 
vorhanden ist und man nur noch die passenden Signale routen muss zur 
Display-Platine?

Wie schwierig ist ein solches Display TFT im Vergleich zu einem S/W LCD 
anzusteuern?

Bernd

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd Schuster wrote:
> d.h. eigentlich müsste ich ein farbiges TFT nehmen mit VGA Controller,
> um einen hohen Kontrast zu bekommen und nicht soviel Geld wie für ein
> VFD Display hinlegen zu müssen.

Ja, das wird vermutlich sogar billiger sein als ein LCD.

> Gibt es auch TFTs bei denen der VGA Controller etc. bereits installiert
> ist (also wie bei den LCDs ein Controller etc. mit auf der Platine
> vorhanden ist und man nur noch die passenden Signale routen muss zur
> Display-Platine?

Ja, u.a. das hier:
http://www.embeddedartists.com/products/uclinux/ucl_qvga.php

> Wie schwierig ist ein solches Display TFT im Vergleich zu einem S/W LCD
> anzusteuern?

Ein wenig schwieriger ist es schon, vor allem da die Controller nicht 
ganz so weit verbreitet sind, und es daher meist keine fertige Software 
gibt.

Autor: Bernd Schuster (mms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie wird eigentlich ein Plasma angesteuert - gibt es das mit einem 
kleinen Datenbus D0-D7 W/R und CS und fertig? Oder tendieren die vom 
Aufwand auch schon eher zu einem TFT mit 18Bit Farbtiefe und 
zusätzlichem Grafikkontroller?

Bernd

PS: sorry für meine vielen Fragen

Autor: Bernd Schuster (mms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
welche Displays werden in einem Handy eigentlich verbaut? sind das 
kleine tfts? die haben ja auch teilweise einen sehr hohen kontrastumfang

Bernd

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd Schuster wrote:
> wie wird eigentlich ein Plasma angesteuert

Wie die aktuellen angesteuert werden weiß ich nicht, aber die alten (die 
gab es in rot/schwarz) wurden meist genauso wie ein CRT Monitor 
angesteuert, also Pixeldaten + HSync + Vsync. Man benötigt also einen 
Controller dazu.

> welche Displays werden in einem Handy eigentlich verbaut? sind das
> kleine tfts? die haben ja auch teilweise einen sehr hohen kontrastumfang

TFTs bzw. manchmal auch Farb OLEDs. Auflösung bis zu 320x240.

Autor: Bernd Schuster (mms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok, d.h. auch in einem Handy findet man einen TFT mit zusätzlichem 
externen VGA Controller.

Farb OLEDs, die gibts schon in dieser Größe? Ich hab da mal bei OSRAM 
geschaut (die ja ausgestiegen sind aus diesem geschäft), aber die sind 
allesamt sehr klein + geringer Auflösung.

Bernd

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd Schuster wrote:
> ok, d.h. auch in einem Handy findet man einen TFT mit zusätzlichem
> externen VGA Controller.

Die in Handys verbauten haben teilweise eigene, manchmal aber auch im 
Hauptprozessor integrierte Controller. Ich hatte z.B. schonmal ein 
320x240 TFT für ein Handy, das über einen 8bit Bus angesteuert wurde.

> Farb OLEDs, die gibts schon in dieser Größe? Ich hab da mal bei OSRAM
> geschaut (die ja ausgestiegen sind aus diesem geschäft), aber die sind
> allesamt sehr klein + geringer Auflösung.

Weit verbreitet sind OLEDs mit Auflösungen von wenigen 10kPixel, wie sie 
eben in Handys verwendet werden. Es gibt zwar auch größere, aber die 
sind sehr selten, keine Ahnung ob die überhaupt frei erhältlich sind.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.