mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Wahrnehmung von Infrarotstrahlung


Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mich beschäftigt die Frage was nimmt das menschliche Auge wahr
wenn ein Infrarotscheinwerfer

http://www.reproschicker.ch/webshop-neu/index.html...


etwas beleutet.
Meiner Meinung nach nichts den der Wellenlängenbereich des Auges
liegt bei Tag und bei Nacht nicht mehr im Infraroten (940nm). Sind diese
Scheinwerfer also nur dazu da um z.B.: bessere Bilder für
Infrarotkameras zu liefern?

Autor: Dieter R. (drei)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja.

Autor: 2961 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Natuerlich kann man Infrarot sehen, ist nur eine Frage der Leistung. 
808nm ist sehr gut sichtbar, 870nm auch noch. 905nm mag ich mich nicht 
mehr erinnern.. Das Problem an diesen Wellenlaengen ist, dass man mit 
der Wahrnemhnung seine Augen gefaerdet. Man braucht keine Infrarotkamera 
um Infrarot zu sehen, Silizium geht auch bis 1000nm. Das waeren dann 
normale Schwarzweiss Kameras.

Autor: whatever (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst 870 noch sehen? Das glaubst Du ja wohl selbst nicht!

Autor: 2961 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist schon eine Weile her, aber die Refexion der ueblichen Pumpdioden 
sieht man alle. Da kommen einige Watt raus. Die Frage ist nun, ist 870 
dabei? Ich glaubte ja, bin mir aber nicht sicher.

Autor: Sigint 112 (sigint)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin mir ziemlich sicher, daß man 870nm noch sehen kann... kurz bevor 
die Netzhaut verdampft ;-)

Im Ernst: Die meisten IR-Dioden dürften aufgrund ihrer Leistung noch 
etwas sichtbares Licht abstrahlen... das eigentlicher IR-Licht wird wohl 
kein Mensch wahrnehmen können.

@Gast:
  Ich arbeite in einem Fotobetrieb und bei uns werden ähnliche 
IR-Scheinwerfer eingesetzt um im Dunkel sehen zu können. Dafür benötigt 
der Mensch aber spezielle IR-Sichtbrillen, oder halt einen CCD-Chip (die 
können eigentlich alle IR wahrnehmen, ein Filter verhindert das aber 
meistens).
Die LEDs in unseren Scheinwerfern erzeugen aber kaum (nicht sichtbar) 
sichtbares Licht um nicht den Film zu belichten.

Gruß,
  SIGINT

Autor: I_ H. (i_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Digicams nehmen auch IR wahr, hab's bis 950nm getestet, ging 
einwandfrei. Ist 'ne gute Kontrollmöglichkeit um zu sehen, was die LEDs 
so treiben.

Autor: Rudi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist aber keine kohärente 870nm-Strahlung sondern Strahlung 
geringerer Wellenlänge, die durch spontane Rekombination und nicht durch 
induzierte Emission entstanden ist.

Autor: keule (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab es mal mit einem Spektralphotometer mit Lichtpfeife getestet, 
und bei moderater Helligkeit war bei reichlich 780 nm Schluss. Über 800: 
keine Chance. Dieses rote Leuchten von IR-Laserdioden ist ein 
Nebenprodukt, niemals aber das 870 nm IR.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Spektralphotometer mit Lichtpfeife

Was ist denn das?

Autor: keule (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spektralphotometer: Ein Gerät was die Absorption eines Lichtstrahls in 
mehreren Wellenlängenbereichen messen kann. Da ist ein Beugungsgitter 
drinnen, womit das Licht einer Glühlampe/ Gasentladungslampe spektral 
zerlegt wird. Der Bereich wird dann während der Messung durchfahren 
(neuer machen die Zerlegung erst nach der Probe auf eine CCD-Zeile) und 
die Absorption über die Wellenlänge gemessen.
Lichtpfeife: Ein Glasstift in Form einer Küvette mit einer Art Spiegel 
im Strahlengang der das Licht nach oben aus dem Gerät wirft, so dass es 
sichtbar wird.

Autor: bla (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Spektralphotometer

www.gidf.de/Spektralphotometer

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Lichtpfeife

Kann es sein, daß das eine etwas zu wörtiche Übersetzung aus dem
Englischen ist?

Entsprechend müßte man dann pipeline als Pfeifenlinie übersetzen...

Autor: keule (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Keine Ahnung, es wurde uns damals als exakt das verkauft. Von einem 
urdeutschen Unternehmen.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.