mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Hohe Ströme messen mit AVR


Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
ich habe mal da so eine Idee.
und zwar eher als Experiment, als zur Verwendung.
und zwar möchte ich Strom messen, der gerade von dem Akku verbraucht 
wird, und den Strom wenn ich das Akku auflade.
als Analog gibs es solchen Messer, wo der Zeiger sich in der Mitte 
befindet. er geht ins pos. beim Aufladen, und ist Negative Bereich beim 
Entladen des Akkus.
wie kann man das mit dem µC machen?
ich hatte erst an Widerstand in Reihe gedacht, an dem Ich 
Spannungsabfall messen kann, und mit dem µC auswerten. aber bei den 
Strömen im 30A-Bereich, wird das nicht mehr so klappen.
Danke
Gruss Alex

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Alex,
im Grunde geht das schon mit einem Widerstand. Der muss nur sehr 
niederohmig sein (z.B. 0,01 Ohm) und den Strom vertragen. Dies ist 
üblicherweise unter dem Namen Shuntwiderstand zu finden.
Man kann auch z.B. beim Auto die Verbindung von Batterie zur Masse als 
'Widerstand' heranziehen. Allerdings kennt man den Wert nicht und müsste 
die entstehende Differenzspannung kalibrieren bzw. nur eine qualitative 
Auswertung aktzeptieren.
Auch mit einem Widerstandsdraht (Konstantan) könnte man so was selbst 
bauen. Querschnitt und Länge ist entsprechend den zu bestimmenden 
Strömen zu wählen.

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber sowas als ein Sensor gobt es nicht, oder?

Autor: Omega G. (omega) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Doch!

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex wrote:
> Aber sowas als ein Sensor gobt es nicht, oder?

Doch, nennt sich 4-Leiter-Widerstand.

Damit geht dann der Widerstand der Kontakte und Drähte nicht mehr in die 
Messung ein.

Die Spannung muß man differentiell messen und sollte recht klein sein, 
wegen der Verluste.

Ein AVR mit Differenzeingang und Verstärkung ist gut geeignet, z.B. 
ATtiny261.


Peter

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok, danke! :)))
ich lasse es lieber. ;)
wird schon fast zu teuer, vor allem, vollte ich das nur zum Testen bauen 
:)

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
War das, was ich meinte. Bilder siehe in Wikipedia unter
http://de.wikipedia.org/wiki/Shunt_(Elektrik%29

Sorry für die seltsame Schreibweise des Links - scheint nur so zu 
funktionieren.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: 2918 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu teuer ? Fuer 1 $ gibt's schon Praezisionsshunts.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.