mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Suche Stützkondensator 48 bis 68 mF


Autor: Zzzz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich suche nach einem Stützkondesator mit einer Kapazität von 48 bis 68 
mF.

Hab schon ein paar bei Vishay gefunden, aber sie sind mir etwas zu groß.
(dxL = 65x105 mm) - kein Wunder bei so großer Kapazität.

Kann mir jemand paar Tips geben, wer noch so alles solche Kondensatoren 
herstellt.

Danke.

Autor: Björn Wieck (bwieck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zzzz wrote:
> Hallo,
>
> ich suche nach einem Stützkondesator mit einer Kapazität von 48 bis 68
> mF.
>
> Hab schon ein paar bei Vishay gefunden, aber sie sind mir etwas zu groß.
> (dxL = 65x105 mm) - kein Wunder bei so großer Kapazität.
>
> Kann mir jemand paar Tips geben, wer noch so alles solche Kondensatoren
> herstellt.
>
> Danke.

Für welche Spannung denn ?

sonst tut es eventuell ja auch ein GoldCap

Grüße
Björn

Autor: Zzzz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sorry, ganz vergessen..

Nennspannung: 24VDC
Nennstrom:    10A
Peakstrom:    70-80A
Peakzeit:     5ms

wobei die Peakstromanforderung nice-to-have ist...

Autor: Snt Opfer (snt-opfer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja Hersteller gibts mehr als reichlich...nur änder das nix an der 
Tatsache, dass die Elkos für die Kapazität recht gross werden. Die 
werden nicht ohne Grund so groß, die Fläche machts.
Zudem würde ich bei den geforderten Spitzenströmen erst recht keine 
Miniatur-Elkos verwenden, deren ESR ist zu hoch -> entweder kommt der 
Strom nicht so hoch und/oder die Elkos erhitzen sich zu stark (baldiges 
Ableben selbiger vorprogrammiert).

Also sinnvoller wäre es, mehrere Elkos kleinerer Kapazität parallel zu 
verschalten. Dann hat man etwas Spielraum was die Bauform angeht.
Gut für die geforderte Funktion und Lebensdauer, aber schlecht für den 
Geldbeutel, LowESR Elkos kaufen.

Gibts von allen Herstellern, Top sind zB. Rifa-Revox, Panasonic, 
Nichicon, BC-Components, Rubycon, BHC und Epcos.

Autor: Lupin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte mal überlegt mehrere Platinen mit Keramikkodensatoren (22µF 
SMD) eng bepackt übereinander zu stapeln. Für 22mF wären das nur 1000 
Stück.

Der ESR Wert und Strombelastbarkeit müsste dann doch ziemlich gut sein 
oder?

Okay... Preis wäre dann 200 euro das Stück (Spannungsfestigkeit 10Volt).

Gibt es eigentlich Keramikkondensatoren auch in noch (viel) größer als 
22µF?

Autor: Jörg B. (manos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum Kerko und nicht Elko?

Autor: Lupin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weil ich kerkos so gerne mag :-)

Vor allem weil ich denke, dass die einen niedrigeren ESR haben, nicht 
verpolbar sind und ausserdem lassen die sich gut schichten (als SMD 
Bauteil).

Von mir aus auch viele Elkos parallel (da kommt man wohl günstiger weg).

Autor: Der Techniker (_techniker_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
..sowas hatte isch schonmal gemacht, da ich auf eine fixe Bauhöhe 
angewiesen war.. ;)

Funktioniert super, wenn du alles richtig dimensionierst! :)

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Lupin (Gast)

>Ich hatte mal überlegt mehrere Platinen mit Keramikkodensatoren (22µF
>SMD) eng bepackt übereinander zu stapeln. Für 22mF wären das nur 1000
>Stück.

Übersehe ich hier Ironie? Ich würde die 4700uF Typen parallel schalten, 
dann brauchst du nur 10..15 Stück.

>Der ESR Wert und Strombelastbarkeit müsste dann doch ziemlich gut sein
>oder?

Ja, wen die Elkos keine Gurken sind.

>Okay... Preis wäre dann 200 euro das Stück (Spannungsfestigkeit 10Volt).

10V? Suchst du nciht nach 24V. Da brauchst du dann die 35V Typen.

>Gibt es eigentlich Keramikkondensatoren auch in noch (viel) größer als
>22µF?

Warum Keramik? Was soll das denn werden? Stützkondensator für die 10kW 
"HiFi" Anlage im Golf 2?

MfG
Falk

Autor: Bernd Bömer (behbeh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
habe da noch ziemlich viele 68uF 400V Elkos...
ob es fuer 48mF reicht, muesste ich nachsehen, wie dringend ist es denn?

gruss bernd

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Bernd Bömer (behbeh)

>habe da noch ziemlich viele 68uF 400V Elkos...

Die sind viel zu gross, weil die für 400V ausgelegt sind.

>ob es fuer 48mF reicht, muesste ich nachsehen, wie dringend ist es denn?

Sind "nur" 1000 Stück. Hmmmmmm.

MFG
Falk

Autor: Lupin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk: war nur ne "fixe" Idee von mir :)

Ich hatte nämlich mal bei conrad einen dicken Car-HIFI Kondensator 
gesehen der scheinbar nicht gepolt war... da habe ich mich gefragt was 
das für eine Technik ist und ob man sowas vielleicht in Keramik aufbaut.

Autor: Bernd Bömer (behbeh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich haette da auch noch 850uF /360V...
Bernd

Autor: Snt Opfer (snt-opfer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gut, habe auch noch ne grosse Kiste voll mit 250V 4700µF 
Stromrichter-Elkos von RIFA. PEH169 105x75 mm 0,59kG, ESR 16mOhm@100kHz, 
gut gekühlt 45A ripple@10kHz...beim Schütteln hört man das Elektrolyt im 
Becher plätschern ;)

Hilft dem Zzzzz aber auch nicht...aber man(n) kann mit angeben.
(Oder den Elko laden und gegen eine Stahlplatte drücken, den bekommt 
keiner mehr ab ;)

Autor: Snt Opfer (snt-opfer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zzzz wrote:
> Hallo,
>
> ich suche nach einem Stützkondesator mit einer Kapazität von 48 bis 68
> mF.
>
> Hab schon ein paar bei Vishay gefunden, aber sie sind mir etwas zu groß.
> (dxL = 65x105 mm) - kein Wunder bei so großer Kapazität.

Wieviel Platz kann/darf den bebaut werden ? Anwendung ?
Wie ich schon oben erwähnte, lässt sich mit einem Paket von vielen 
kleineren Elkos das Packmaß verbessern, wird annähernd quadratisch und 
hat besseren ESR bzw. Belastbarkeit mit Ripplestrom da aufgeteilt auf 
viele...
Wird in der Regel nur etwas teuerer...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.