mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik H-/V-Sync zu CSync


Autor: Holger Exner (holex)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

nach ausführlichster Nutzung der SuFu und größtem Erstaunen, was man 
hier alles lernen kann (bin Nichtelektroniker), habe ich leider auf mein 
Problem keine Antwort finden können.

Ich schlage mich seit längerer Zeit mit einem Problem herum:

Ich habe in meinem PKW ein navi von Blaupunkt mit separatem RGB-Monitor,
der Rechner hat einen zusätzlichen RGB-Eingang (15pol. VGA-Buchse) "für 
zukünftige Anwendungen".
Daran möchte ich nun meine Multimedia-Festplatte anschließen, welche 
ebenfalls eine 15pol. VGA-Buchse besitzt und mit welcher die Ausgabe auf 
einen PC-Monitor auch prima funktioniert.

Der Eingang des Navis benötigt aber ein CSync-Signal und die VGA-Buchse 
gibt ja nur H- & V-Sync getrennt aus, damit geht es jewils einzeln 
angeschlossen aber nicht.

Das Einzige, was ich ergoogeln konnte, war, daß ich H- & V-Sync 
zusammenlegen soll und über einen Widerstand von R270 mit GREEN 
verbinden soll.
Damit geht es aber auch nicht !

Der "Hammer" aber ist, daß zumindest mit dieser Modifikation ein Bild 
auf dem gewünschten Monitor erscheint, wenn ich bei meiner Festplatte 
auf FBAS umschalte, was normalerweise auf die Klinkenbuchse derselbigen 
umschaltet damit man sie auch am TV usw. betreiben kann.
Das Monitorbild hat aber dann falsche Farben.

Bei Umschaltung auf das gewünschte VGA habe ich dann ein nicht 
erkennbares Bild, welches nur aus Flimmern besteht (SYNC ?).

Kann mir als Laien jemand vermitteln, wie man aus H-/V-Sync ein CSync 
generiert ?
Hatte mal was von 74LS86 oder HC4086 und NOR-Gattern gelesen, aber das 
war englisch und ich habe es nicht so richtig begriffen.

Bin für jede Hilfe dankbar, meine wochenlangen Recherchen haben bisher 
nichts ergeben und Blaupunkt will mir auch nicht weiterhelfen.

Vielen Dank

Gruß

Holex

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir hat Gugel auf die Frage nach "composite sync" als zweiten Link
das hier ausgespuckt:

http://www.tkk.fi/Misc/Electronics/circuits/vga2rgbs.html

Sieht mir auf den ersten Blick genau wie die Lösung deines Problems
aus (falls ich das Problem richtig erfasst habe).

Autor: Holger Exner (holex)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die Antwort, das ist die von mir erwähnte Schaltung auf 
englisch, die mir nicht ausreichend einleuchtet.

Das sind irgendwelche "Gatter", bei den ersten beiden (für die Syncs) 
ist der Ausgang der höhere Pin (3 bzw. 6), bei dem drittenist es der 
niedrigere (8), ist das richtig) ?
Wo ist der negative Anschluß am IC (14 ?) ?
Was mache ich mit den Massen von den Sync-Signalen, da ist am Monitor 
nichts vorgesehen ?

Die PIN_Belegung des Monitors ist folgende:

 1 EXT_R
 2 EXT_G
 3 EXT_B
 4 V_GND (Video Masse)
 5 EXT_Sync (Synchroneingang)
 6 NC
 7 U14
 8 Normumschaltung PAL/NTSC (High/Low)
 9 Masse
10 NC
11 N.B.
12 Ext. Einschalten (High/Low)
13 UB
14 Bildumschaltung (normal/gespiegelt) (High/Low)
15 MP_U53

Die Massen von RGB (PIN 6-8) vom VGA-Anschluß habe ich gemeinsam auf PIN 
4 (V_GND) gelegt, was schließe ich an PIN9 (Masse) an ? Das 
Steckergehäuse und damit doch höchstwahrscheinlich Ground von der 
Festplatte oder die fehlenden Massen von den Sync-Signalen, oder beides?
Muß die Schirmung an beiden Steckergehäusen angelötet werden oder kann 
ich die weglassen ?

Wie komme ich an den geforderten HIGH-Pegel für die Normumschaltung und 
die externe Einschaltung?
Das müßten doch 5 Volt sein, oder ?
Kann ich die über ein separates Netzteil "einspeisen" oder wissen dann 
die "Massen" nichts voneinander ?

Ich weiß, daß es ziemlich schwierig ist, einem "Blöden" 
selbstverständliche Dinge beizubringen, aber ich bin nun ohne fremde 
Hilfe so weit gekommen, sodaß ich jetzt so "kurz vor dem Ziel" nicht 
aufgeben will und auf Eure Hilfe angewiesen bin.

Gruß

Holex

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Holger,

>Das Einzige, was ich ergoogeln konnte, war, daß ich H- & V-Sync
>zusammenlegen soll und über einen Widerstand von R270 mit GREEN
>verbinden soll.

das geht nur, wenn der SYNC-Impuls auf der G-Leitung übertragen wird 
("Sync-on-green").

Die Pegel Pin 8,12,14 sind mit an Sicherheit grenzender 
Wahrscheinlichkeit 5V-Pegel.

An Pin 9 solltest Du den Schirm des Kabels legen - schliesst Du den 
Schirm nicht an, kann es sein das bei Benutzung des Handys Probleme 
auftauchen.

Evtl. kannst Du bereits mit einer Widerstandschaltung ein geeignetes 
Sync-Signal erzeugen.

>Kann ich die über ein separates Netzteil "einspeisen" oder wissen dann
>die "Massen" nichts voneinander ?

Netzteil im Auto ?

Gruss Otto

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Monitor ist bestimmt nur für TV-Norm , nicht für VGA gebaut. Aus dem 
Umschalter "PAL/NTSC", der normalerweise mit der Farbnorm nichts zu tun 
hat, sondern die Umschaltung 50/60 Hz TV-Norm bedeutet, geht das hervor.
FBAS ist auch TV-Norm, deshalb klappt das. VGA hat nicht 15 kHz sondern 
mindestens 31 kHz Zeilenfrequenz (und das non-interlaced), das geht nur 
mit Normwandler.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Holger Exner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Christoph,

das würde ich als "Netzfundstück des Monats" bezeichnen, ist aber für 
mich viel zu aufwendig und kompliziert.

Aber auf jeden Fall lesenswert, vielen Dank !


Gruß

Holger

Autor: Nils (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

Stehe vor genau dem selben Problem. Versuche schon seit einigen Tagen 
mein Iphone über AV Cable an mein Navi Plus (Audi RNS-D, Hersteller 
Blaupunkt) anzuschliessen. Audio war toteinfach, jetzt kämpfe ich noch 
mit dem sync. Benutze einen Video2VGA Converter von Geniatech (V2V Pro).

H/V Sync habe ich mit der oben bereits erwähnten EXOR Schaltung zu 
C-Sync zusammengelegt. Habe sogar schon 1 Bild leider besteht es aus 3 
flackernden Streifen, werde jetz mal versuchen das Sync Signal direkt 
vom AV Kabel zu nehmen und RGB dann aus der V2V Box.

An VID ON musste ich übrigens 12V legen, genau wie an den NTSC/PAL 
Eingang (PAL=12V; NTSC=0V).

MfG
Nils

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.