mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Kompatibiltätsmodus von ATmega128 zu Atmega103 ausschalten


Autor: John Twenty (johntwenty)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie schalte ich diesen Modus aus? ja über die FuseBits, das weiss ich, 
aber wie genau? step by step! Was ist eigentlich anders, wenn dieser 
Modus eingeschaltet ist? Wo finde ich dazu was im Manual? Vieln Dank!

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
John Twenty wrote:
> Wie schalte ich diesen Modus aus? ja über die FuseBits, das weiss ich,
> aber wie genau? step by step!
Wieso "step by step"? Es gibt nur einen "Step", und das ist das 
nicht-Programmieren der M103C-Fuse. Mehr nicht.

> Was ist eigentlich anders, wenn dieser
> Modus eingeschaltet ist?
Es stehen bestimmte Peripherie-Funktionen nicht oder nur eingeschränkt 
zur Verfügung. Es gibt am Anfang des Datenblattes einen extra Abschnitt 
zu dem Thema (unter "Overview"). Sollte eigentlich zu finden sein.

> Wo finde ich dazu was im Manual? Vieln Dank!
Siehe oben.

Autor: John Twenty (johntwenty)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und ist dieser Modus standardmässig eingeschaltet oder ist der aus?

> Wieso "step by step"? Es gibt nur einen "Step", und das ist das
> nicht-Programmieren der M103C-Fuse. Mehr nicht.
ja habe noch nie Fusebits gesetzt! habe bisher nur gehört, wenn man da 
was falsch macht läuft der uC plötzlich nicht mehr! verwende PonyProg 
oder habt ihr da ne bessere Lösung?

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
John Twenty wrote:
> Und ist dieser Modus standardmässig eingeschaltet oder ist der aus?

Der ist ein.
Der 128-er verhält sich dann wie ein 103-er

>
>> Wieso "step by step"? Es gibt nur einen "Step", und das ist das
>> nicht-Programmieren der M103C-Fuse. Mehr nicht.
> ja habe noch nie Fusebits gesetzt! habe bisher nur gehört, wenn man da
> was falsch macht läuft der uC plötzlich nicht mehr! verwende PonyProg
> oder habt ihr da ne bessere Lösung?

Du musst eigentlich nur auf eines aufpassen:
Fusebits unbedingt vorher einlesen lassen.
Wenn du da einen Fehler bekommst, dann zuerst den Fehler
beheben

Schritt 1)  Fusebits einlesen
Schritt 2)  M103 Fuse in den anderen Zustand bringen
Schritt 3)  Fusebits schreiben lassen

Reicht dir das als Step-by-Step?

Solange du
* die Fusebits vorher einlesen lasst
* die Finger von den CKSEL und der Reset-Disable Fuse lässt
kann dir eigentlich nichts passieren.

Autor: John Twenty (johntwenty)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok danke, das mit dem Kompatibiltätsmodus setzen habe ich glaub 
begriffen!
nur jetzt kommt noch das nächste: Ich will auch einen externen Takt 
verwenden, dazu muss ich auch an die CKSEL Fuses! Ich habe bei bei 
chip45.com ein crumb modul 128 gekauft! was verwendet das für ne 
taktquelle, wie sind da die Fuses zu setzen?

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
John Twenty wrote:
> ok danke, das mit dem Kompatibiltätsmodus setzen habe ich glaub
> begriffen!
> nur jetzt kommt noch das nächste: Ich will auch einen externen Takt
> verwenden, dazu muss ich auch an die CKSEL Fuses! Ich habe bei bei
> chip45.com ein crumb modul 128 gekauft! was verwendet das für ne
> taktquelle,

Schau auf die Platine.
Ist da ein Quarz drauf?

> wie sind da die Fuses zu setzen?

Es gibt letztendlich nur eine Antwort dazu: Schau im
Datenblatt nach.

Lies dir aber auch das hier durch:
http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR_Fuses#...

Autor: John Twenty (johntwenty)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe keine ahnung von solchen sachen! wie soll ich da sehen ob da 
ein quarz, ein oszillator oder oder sonst ein ding da drauf ist?!

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
John Twenty wrote:
> ich habe keine ahnung von solchen sachen! wie soll ich da sehen ob da
> ein quarz, ein oszillator oder oder sonst ein ding da drauf ist?!

Ein Quarz ist ein silberfarbiges Bauteil mit 2 Anschlüssbeinchen.
Auf dem Quarz ist seine Taktfrequenz aufgedruckt.

Ein Quarzoszillator ist ebenfalls in Silber hat aber 4 Anschluesse.

Wenn in der Doku zu deinem Board nichts steht, dann mach
halt einfach mal ein Photo von der Platine und zeig es her.

Autor: John Twenty (johntwenty)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier der schaltplan! irgendwie hat das ding zwei oszillatoren! was ist 
der unterschied zwischen diesen beiden? ja die frewuenz und was noch? 
wie setze ich jetzt die Fuses?

http://www.chip45.com/download/Crumb128_V2.0_schematic.pdf

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für dich ist erst mal nur der Quarz (ja, laut Schaltplan ist
das ein Quarz) an XTAL1/XTAL2 interessant.

Du setzt also die Fusebits so, dass der µC auf einen
Quarz (Achtung: im Datenblatt ist das ein 'crystal oszillator')
eingestellt wird.

Der 2-te Quarz ist ein Uhrenquarz und kann verwendet werden
um mit dem Timer2 eine Uhr aufzubauen. Das sieht man
auch schon an den Frequenzen. Der Hauptquarz, mit dem
der µC versorgt wird, hat 14.irgendwas *Mega*Herz, der
Uhrenquarz hat 32.irgendwas *Kilo*Herz.

Autor: John Twenty (johntwenty)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das heisst ich würde dann das folgendermasssen machen(AVR Studio):

Ex.Crystal/Resonator High Frequency; Start-up time 16K CK +64 ms 
[CKSEL=1111 SUT=11] ???

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
John Twenty wrote:
> das heisst ich würde dann das folgendermasssen machen(AVR Studio):
>
> Ex.Crystal/Resonator High Frequency; Start-up time 16K CK +64 ms
> [CKSEL=1111 SUT=11] ???


Ja. Sieht gut aus.

Autor: John Twenty (johntwenty)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auszug aus dem Datenblatt:

Table 8. Crystal Oscillator Operating Modes
CKOPT CKSEL3..1 Frequency Range(MHz) Recommended Range for Capacitors
1    101(1)          0.4 - 0.9 –
1    110             0.9 - 3.0       12 pF - 22 pF
1    111             3.0 - 8.0       12 pF - 22 pF
0    101, 110, 111   1.0 -           12 pF - 22 pF

Hier wird ja nur eine Frequency Range bis max. 8MHz angeben! mein Quarz 
schwingt aber ja mit 14 irgendetwas MHz!Was versteh ich hier nicht? Der 
Quarz wird doch nicht ausgebremst?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.