mikrocontroller.net

Forum: Platinen Leiterbahnstärke für 30A, LP-Hersteller?


Autor: +- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

für eine Schutzschaltung ist eine Leiterplatte zu entwickeln. Die max. 
zulässige Stromstärke liegt bei 30A.

Fragen:
1.Welche Leiterbahnstärke ist zu wählen?
2.Wie dick muss die Kupferschicht auf er PCB mind. sein?
3.Welcher Hersteller kann so eine Leiterplatte herstellen?

Danke für eure Hilfe.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ +- (Gast)

>für eine Schutzschaltung ist eine Leiterplatte zu entwickeln. Die max.
>zulässige Stromstärke liegt bei 30A.

Dauerstrom oder nur kurzzeitig im Fehlerfall?

>1.Welche Leiterbahnstärke ist zu wählen?

Erster Ansatzpunkt ist hier: Leiterbahnbreite

>2.Wie dick muss die Kupferschicht auf er PCB mind. sein?

Wenn man viel Fläche hat reichen die standardmässigen 35um, wenn wenig 
Platz ist braucht man 70um oder 105um.

>3.Welcher Hersteller kann so eine Leiterplatte herstellen?

Keine Ahung.

MFG
Falk

Autor: +- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Dauerstrom oder nur kurzzeitig im Fehlerfall?
Fellerfall, den die schaltung überleben muss. Bei 30A knallt die 
sicherung.

>Dauerstrom
kann je nach Last, Betriebszustand variieren: von 17A-27A

Autor: Zähler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guck' mal hier 'rein:
http://www.pcb-pool.com/ppde/service_specification...
Die haben verschiedene Kupferdicken im Angebot, auch in Punkto 
Leiterbahnbelastbarkeit haben die gute Lektüre.
Ich habe da schon einiges machen lassen, die Qualität und der Service 
ist erstklassig.

Bei 30A würde ich aber klein Kupferschienen (wie in den dicken 
Kfz-Audioendstufen) empfehlen, sonst wird das Ganze ziemlich Platz 
benötigen oder warm werden.

Autor: +- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke

Autor: +- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich denek mit 7.0mm bei 75µm Leiterbahnstärke und einem Kühlkörper kann 
ich die Leiterplatte realisieren.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Such mal nach Hochstrom Leiterplatten:

z.B. bei http://www.leiton.de/leiterplatten-spezialtechnologien.html

mfg
Klaus

Autor: johannesA (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man es wirklich wissen will, hilft nur Experiment oder Simulation.

Ich bin in der Lage Multilayers auf der Basis von Gerberfiles elektrisch 
und thermisch gekoppelt zu simulieren: www.adam-research.de

Vielleicht beim nächsten Projekt
grüsse

Autor: M. B. (Firma: TH Nürnberg) (ohmen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einen so alten Fred (2007!!!) auszugraben, nur um Eigenwerbung zu machen 
ist echt dreist...

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  M. B. (Firma: OHM Hochschule) (ohmen)

>Einen so alten Fred (2007!!!) auszugraben, nur um Eigenwerbung zu machen
>ist echt dreist...

Wie alt der Thread ist, ist doch unwichtig. Es gehört zum Thema. Wenn 
jemand Interesse hat, soll er dem Herrn Adam folgen, auch wenn er in den 
anderen Thread keine sinnvollen Kontaktinformationen liefert.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.