mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Diebstahl der Kreditkartendaten


Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na habt ihr alle gestern Planetopia 
http://www.planetopia.de/archiv/2007/planetopia/10...
gesehen. Dann werdet ihr garantiert mit keiner Kreditkarte mehr im Netz 
einkaufen. Das man mit Webbetrug 100 Millionen abcashen kann hätte ich 
nicht für möglich gehalten. Das ist das reinste Paradies für Hacker.

Autor: blob! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja, Planetopia ist ja schonmal eine sehr seriöses Sendung und kommt 
direkt nach Akte07 und der Plödzeitung rolleyes

Aber dass Kreditkartenbetrug ein beliebter Zeitvertreib ist, dürfte ja 
hinreichend bekannt sein!

Ich hab auch schon des öfteren mit Kreditkarte im web bezahlt und bis 
jetzt war alles okay! - zumal Du strittige Beträge problemlos stornieren 
kannst - derjenige, der von Dir Geld will ist dann in der Beweispflicht 
dass er Dir eine Leistung entgegen gebracht hat!

Man muss natürlich auch abwegen WO man die Karte benützt - auf ner 
schmuddelseite oder in einem seriösen webshop!


Im übrigen kann Dir das auch mit der EC-Karte passieren, kein schwein 
kontolliert heute die Unterschrift wenn Du im Laden per Karte bezahlst! 
- ich kenne einen Fall da hat einer zig Händiverträge am Hals gehabt 
nachdem er Portmonait inkl. Perso und EC-Karte verloren hatte - da 
durfte er dann die subventionierten Handys bezahlen sowie zig Rechnungen 
aus dem Kaufhaus und von der Tanke!

Autor: Monk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zahlen muss er das aber nicht, wenn er das doch macht, ist er selber 
schuld! Solange nicht seine echte Unterschrift unter den 
Lastschriftaufträgen existieren (was ja nicht der Fall ist), trägt die 
Bank den schaden!
Das ist genau das gleiche wie bei der Kreditkarte: Wenn ich das nicht in 
Auftrag gegeben habe storniere ich die Zahlung und gut ist! Einziges 
Problem: Es gibt bei Lastschrift mit Unterschrift keine Kartensperre, 
daher sollte man sein Konto sperren und ein neues eröffnen, damit nicht 
ständig wieder Belastungen auf dem Konto auftauchen, die man dann wieder 
stornieren muss!

Autor: blob! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Zahlen muss er das aber nicht, wenn er das doch macht, ist er selber
>schuld! Solange nicht seine echte Unterschrift unter den
>Lastschriftaufträgen existieren (was ja nicht der Fall ist), trägt die
>Bank den schaden!

Hat er auch weitgehends nicht - sein Glück war dass er den Verlust 
rechtzeitig bei der Polizei gemeldet hat. Die Handyshops, Tankstellen, 
etc. haben ihm nach der stornierung der Abbuchungen erstmal vom 
Inkassobüro aus geschrieben. Dannach gabs einen Unterschriftenvergleich 
wobei er von einem Handyshop noch wegen Betrugs angezeigt wurde, nach 
dem Motto "Handy abholen, unleserlich unterschreiben und dann die Kohle 
prellen".

Das ganze ging bis vor Gericht (er hätte 5 Verträge für jeweils 2 Jahre 
bezahlen sollen), Das einzige was ihn dann gerettet hat war die 
rechtzeitige Meldung der verlorenen Karten bei der Polizei (das geschah 
nämlich noch vor dem Kauf der Handys) und eben dass die Unterschrift 
nicht mit seiner eigenen übereinstimmte!

Das ganze ist aber eine bekannte Masche und passiert öfter, musst mal 
ein wenig dannach googlen (ec-karte + verloren + handyvertrag)

Autor: Monk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah, ok, jetzt verstehe ich! Der Typ muss zwar nicht zahlen, hat jetzt 
aber trotzdem Ärger und Lauferei ohne Ende...echt bitter so etwas! Ich 
werde in Zukunft meine EC-Karte nur noch mitnehmen, wenn es nicht anders 
geht (dann gibt man wohl auch nicht so viel aus, ist ja auch nicht 
verkehrt).

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.