mikrocontroller.net

Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug welle nabe verbindung mit längsstift


Autor: Der Wellen Mann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
weiss jemand wie bei einer wellen-nabenverbindung die nut in der nabe 
gefertigt wird? bei der welle wird sie gefräst und bei der nabe???

vielen dank für eure Beiträge

Der Wellenmann

: Verschoben durch Admin
Autor: Dr.Seltsam (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum nicht auch gefräst ?

Autor: PeterL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nennt man glaube ich stoßen

Autor: blob! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die wird i.d.R. auch gefräßt und dann kommt so ein kleiner Klotz in 
beide Aussparungen.
Es sind also drei Teile: Welle, Nabe und dieser Klotz von dem ich den 
Namen nicht weis!

Autor: blob! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaub sogar das Ding hat keinen eigenen Namen und ist einfach nur 
ein Nutenstein!?

Autor: PeterL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
diesen Rechteckfräser würde ich gerne sehen ;-)

Autor: PeterL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Der Wellen Mann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Problem erkannt. wen gefräst, dan nute rund. der nutenstein ist aber 
eckig...

Autor: Der Wellen Mann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
genau sowas habe ich gesucht..... danke!

Autor: Denis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das ding nennt sich passfeder und mit einem zylindrischen fräser kann 
man eckige nuten fräsen,

Autor: anno (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also variante A ist das hobeln oder stoßen je nach dem ob sich das 
werkstück oder das werkzeug bewegt

variante B ist das Räumen mit einer Räumnadel

variante C ist das senken oder erodoiren

und zu guter lest vergewaltigt man seine drehbank und hobelt halt mit 
der. (also futter fest klemmen und nen drehstahl in den halter senkrecht 
spannung dann mit dem vorschub hobeln)

jaja so is das nun mal

Autor: PeterL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Denis

die Nut in der Welle ist nicht das Problem, da kommt man mit dem Fräser 
ran,
wie machst du es aber in der Nabe?
mit Winkelaufsatzfräser :-)

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na auch mit nem Fräser. Nur, dass man mit der Kante fräst.

Autor: Berti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieser "Klotz" nennt sich Passfeder!

Autor: anno (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  The Devil:

ja doch wenn nen zahnrad für den braumkohletagebau ne nut bekommen soll 
dann kann ich mir vorstellen das man die ganze maschine mit rein steckt. 
um die antriebswelle in die bohrung zu bekommen.

mal so als gedankenexperiment für dich:

nim ne rolle klebefilm zB. von Tes.. und versuche dann virteull mit ner 
schraube oder nem euro ne nut zu fräsen und nicht vergessen du hast ne 
antribswelle und nen futter dran.

...

Autor: Michael S. (micha)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So gehts mit ner Räumnadel.
http://www.designinsite.dk/gifs/pb0441.gif

Autor: CaH (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wollts gerade sagen. Das geht mit einer Räumnadel.

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder wie schon weiter oben gesagt mit einer Hobel- oder Stoßmaschine.
Da dauert es halt wesentlich länger weil jedesmal nur ein Spänchen 
abgenommen werden kann.

Räumnadel dürfte das am häufigsten angewendete Verfahren sein. Oft hat 
man dann die Nadeln mit unterschiedlichen Breiten (sehen aus wie ein 
nach hinten höher werdendes Sägeblatt) und für jeden Bohrungsdurchmesser 
eine passende Führungshülse mit entsprechend breiter und tiefer Nut.

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ anno:

Na geh' bitte.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.