mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik RFID-Leser an Mega8


Autor: BW_Azubi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich möchte gerne einen RFID-Leser (siehe Datei-Anhang) an einen Atmega8 
anschließen. Dieser Soll dann bei richigem Transponder eine Tür öffnen, 
bei falschem über ein LCD-Display ausgeben das eine falsche Bit-Nr. 
anliegt. LCD ist kein Problem nur bei der realierung von RFID-Leser an 
Atmega8 haperts. Ich habe es bis jetzt versucht die beiden RXD und TXD 
Pins zu benutzten, hatte damit allerdings wenig erfolg.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich habe es bis jetzt versucht die beiden RXD und TXD
>Pins zu benutzten, hatte damit allerdings wenig erfolg.

Anders wird´s aber nichts. Wie genau hast Du denn das Modul mit dem 
Mega8 verbunden?

Autor: Holger Huppertz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe den RX des moduls mit dem tx des mega 8 verbunden und tx mit 
rx. dann halt versorgungsspannung und masse angelegt. Die antenne habe 
ich natürlich auch verbunden.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja und was geht jetzt nicht?

Autor: Holger Huppertz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich denke mal die software funktioniert nicht, verstehe das noch nicht 
so richtig mit dem verwenden des uarts.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann häng´ Dich ´rein ;-)!

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Holger Huppertz wrote:
> ich denke mal die software funktioniert nicht, verstehe das noch nicht
> so richtig mit dem verwenden des uarts.

Dann würde ich mal vorschlagen, du legst den RFID Leser mal
beiseite und versucht per UART mit einem PC Kontakt aufzunehmen.

Vorteil: Du kannst am PC mitlesen, was vom µC gesendet wird
und du kannst gezielt vom PC aus (per Tastatur) zum µC Daten
schicken und sehen ob der µC richtig reagiert.

Und sobald du die UART am µC unter Kontrolle hast, würde ich
mal den RFID Leser am PC anhängen und mal sehen, ob man dem
mit einem Terminalprogramm irgendwelche Dinge entlocken kann.

Du bist dann in der Situation

   µC   <--->  PC       :   geht und ist dank Terminalsoftware getestet
   PC   <--->  RFID     :   geht und ist dank Terminalsoftware getestet

und dann kannst du das mittlere Glied in der Kette eliminieren

   µC   <---> RFID

und sollte ebenfalls gehen. Und wenn nicht, dann hast du zumindest
die Sicherheit, dass die grundsätzlichen UART Parameter stimmen
und es sich nur noch um irgendwelche Kleinigkeiten handeln kann.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.