mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Avrdude Suse Linux 10.2 / STK200 / parport0 wieder weg !


Autor: Ingo Gerlach (ibo2007)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen ,

trotz langer Suche, habe ich bisher keine Lösung für mein Problem 
gefunden.
Vielleicht klappt es ja hier ;-)
Das Problem ist, nachdem Einrichten ist kurze Zeit später der Parport
nicht mehr zugreifbar.

Wenn ich den Parport einrichte (als Root) mit:

  /bin/mknod /dev/parport0 c 99 0
  /bin/chmod a+rw /dev/parport0
  /bin/chmod ugo+rwx /dev/parport0

kann man auch als normaler User darauf zugreifen.

 monitor@hp5000:~/programing/Avr/C_Projekte/I2C/TSA5511> make program
 avrdude -p atmega8515 -c stk200 -U flash:w:tsa5511_01.hex

 avrdude: AVR device initialized and ready to accept instructions

 Reading | ################################################## | 100% 
0.00s

 avrdude: Device signature = 0x1e9306
 avrdude: NOTE: FLASH memory has been specified, an erase cycle will be 
performed
         To disable this feature, specify the -D option.
 avrdude: erasing chip
 avrdude: reading input file "tsa5511_01.hex"
 avrdude: input file tsa5511_01.hex auto detected as Intel Hex
 avrdude: writing flash (4666 bytes):

 Writing | ################################################## | 100% 
1.17s

 avrdude: 4666 bytes of flash written
 avrdude: verifying flash memory against tsa5511_01.hex:
 avrdude: load data flash data from input file tsa5511_01.hex:
 avrdude: input file tsa5511_01.hex auto detected as Intel Hex
 avrdude: input file tsa5511_01.hex contains 4666 bytes
 avrdude: reading on-chip flash data:

 Reading | ################################################## | 100% 
0.65s

 avrdude: verifying ...
 avrdude: 4666 bytes of flash verified

 avrdude: safemode: Fuses OK

 avrdude done.  Thank you.
 monitor@hp5000:~/programing/Avr/C_Projekte/I2C/TSA5511>

Mache ich das kurze Zeit später, bekomme ich

 monitor@hp5000:~/programing/Avr/C_Projekte/I2C/TSA5511> make program
 avrdude -p atmega8515 -c stk200 -U flash:w:tsa5511_01.hex
 avrdude: can't open device "/dev/parport0": No such file or directory
 avrdude: failed to open parallel port "/dev/parport0"

 make: *** [program] Fehler 1
 monitor@hp5000:~/programing/Avr/C_Projekte/I2C/TSA5511>


Hmmmh , ein Blick in die /var/log/messages sagt

 Oct 23 23:15:42 hp5000 kernel: ppdev0: registered pardevice
 Oct 23 23:15:44 hp5000 kernel: ppdev0: unregistered pardevice

Kennt dieses Problem jemand von Euch hier ?
Wie kann ich denn Parport dauerhaft einrichten ?

Vielen Dank schonmal
Gruss Ingo

Autor: Nils (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ingo,

bin auch kein Linux Experte, aber ich mache es immer so:

rmmod lp
modprobe ppdev
chmod 666 /dev/parport0

und dann habe ich den Parallelport für die gesamte Session zugänglich.

Gruß, Nils.

Autor: Ingo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
modprobe ... das war es ;-)
Dachte das Ding wird sowieso geladen
Danke , Gruss Ingo

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.