mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik C direkt in der Schaltung messen


Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein freundliches Hallo,

gibt es einen Weg, Kondensatoren direkt in der Schaltung zu messen ?


Gruß, Stefan

Autor: 2920 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sicher, was fuer welche denn ? Als Testgeraet, oder als Messgeraet. Dh 
sind die Kondenstatoren unter Spannung oder nicht.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Je nachdem, zwischen welchen weiteren Bauelementen die Kondensatoren 
angeordnet sind, ist es möglich oder auch nicht, in 80% der Fälle eher 
nicht. Das gilt für alle Bauelemente, die sich in einer Baugruppe 
befinden. Im Zweifel hilft nur auslöten.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Schaltung ist spannungsfrei.
Das Auslöten ist lästig und schnell ist mal ein 0603er vom Tisch 
geflogen und damit meist verschwunden. Wäre schon schön, wenn es einen 
Messaufbau oder ein Messgerät gäbe, das den Wert ermittelt, auch wenn 
der C in der Schaltung verbleibt.

Stefan

Autor: JensG (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das Problem ist ja, daß in einer Schaltung noch einige andere Teile am C 
angeschlossen ist (sonst wärs ja keine Schaltung). Wenn die Schaltung 
bekannt ist, könnte man unter gewissen Umständen irgendwie den C 
"rausrechnen" aus irgendwelchen Meßgrößen, aber wenn z.B. 2 C's 
parallel geschaltet sind, wirst du die einzelnen C's wohl nicht 
ermitteln können (als Extrembeispiel).
Also in Summe - it depends ...

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wurst-Käse: die Abblock-Cs an der Stromversorgung, da wirds ganz übel.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehe ich ja ein und hätte ich sicher auch ähnlich beantwortet.
nur bevor ich alles auseinander friemel... wäre ja blöd, wenn's da etwas 
z.B. auf Basis eines modulierten Signals oder was weiss ich, gegeben 
hätte ;)

Autor: Mr. Fluke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>unter gewissen Umständen irgendwie den C "rausrechnen"

Unter gewissen Umständen heißt dabei, dass die Ordnung des Systems max. 
3 sein sollte. Ansonnstn wirds so komplex, dass man getrost den C 
auslöten, messen und wenn er verschwunden sein sollte wieder neu kaufen 
kann.
Man sollte allerdings den C vor dem Messen nicht verlieren, sonst weiß 
man ja nicht, was für einen C man kaufen soll! ;)

Grüße

Autor: 2920 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naturlich kann man ein moduliertes Signal einspeisen. Nichtsdestotrotz 
sind die anderen Komponenten wichtig. Auch bei einer Zweipunktmessung 
kann ein alternativer Pfad das Ergebnis verfaelschen. Solche 
Zweipunktmessgeraete gibt es.

Autor: JensG (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
alle Antworten soweit richtig. Und von Messen kann sowieso meist keine 
Rede sein. Aber man kann zumindest in vielen Fällen abschätzen, ob ein C 
irgendwie noch in der Größenordnung stimmt. Z.B. ein Abblock-C, der 
alleine an einem IC-Pin hängt - wenn im IC kein niederohmiger Pfad von 
diesem Pin aus weggeht, kann man einfach mit einem Multimeter (mit 
herkömmlichen Zeigerinstrument) im MOhm/kOhm-Bereich am "Zucken" des 
Zeigers abschätzen, ob er noch ungefähr das ist, was er sein soll. Ich 
gebe zu - reines Abschätzen, und kein Messen - aber um abzuschätzen, ob 
er abblockt, reichts allemal. Man muß natürlich wissen, was der IC an 
diesem Pin so dran hat. Ähnlich ist es auch in anderen Situationen. Klar 
- pF-Werte bekommt man damit auch nicht mehr gecheckt.
Ein bißchen Erfahrung gehört natürlich dazu, man muß sein Meßinstrument 
bei solchen Tests kennen, um die "Meßergebnisse" interpretieren zu 
können ;-).
Also ein wenig üben, und man kan damit schon was anstellen ;-) Ich 
jedenfalls prüfe oftmals mit diese "Meßmethode" einige Bauteile in der 
Schaltung (wo es Sinn macht), und hatte meist keinen Schätzfehler (kann 
natürlich manchmal auch schiefgehen ;-)
Daselbe gilt auch für R's, T's, D's, ....

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.