mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik [S] Datenblatt zu Wintek LCD


Autor: rayelec (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Ich habe hier fünf LCDs 480*320 von Wintek, vermutlich TFTs. Leider habe 
ich beim Googeln erstaunlich wenig bis sagen wir mal gar nichts dazu 
gefunden. Auch bei Wintek gibt's das Teil offiziell gar nicht. Das Modul 
hat CCFL-Beleuchtung und einen 12-Pin Anschluss (exkl.CCFL).
Hat einer von euch vielleicht per Zufall ein Datenlatt zum Modul:
WD-G48322-2BFWa

(wobei der dritte Teil der Typenbezeichnung vermutlich nichts zur Sache 
beiträgt)

Schon mal Danke sagt
rayelec ;-)

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie kommst du auf TFT und 480x320 ?

12 Pins ist für ein TFT etwas wenig. Die Pins reichen nur, wenn das 
Display entweder einen Controller hat und über SPI angesteuert werden 
würde, (was bei solch einer Auflösung aber sehr unüblich ist), oder wenn 
es ein analoges TFT Modul mit integrierter Elektronik ist (also Sync + 
analog RGB rein).

Leider baut Wintek oft kundenspezifische Sachen, zu denen man keine 
Infos bekommt.

Autor: rayelec (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alle Wintek TFT-Module beginnen mit WD-Gxxxx. Monochrome heissen 
WM-Gxxxxx. Die Auflösung ist in den Zahlen codiert (mindestens so 
ungefähr). Die 12 Pins verwirren mich auch etwas, denn darin ist auch 
noch die Stromversorgung enthalten. Für ein Videodisplay macht es mir 
einen zu soliden (industriellen) Eindruck. Scheint wirklich entweder alt 
oder Kundenspezifisch zu sein. Die Typennummer ist aber 
Wintek-Standard...
Leider sind von aussen kaum Bauteile zu sehen, muss das Teil wohl mal 
ein wenig sezieren...

Gruss
rayelec

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
rayelec wrote:
> Alle Wintek TFT-Module beginnen mit WD-Gxxxx.

Ich wusste garnicht, dass ein 8x1 Text Display ein TFT ist...
Dieses hat die Nummer WD-C801P.

> Die Auflösung ist in den Zahlen codiert (mindestens so
> ungefähr).

OK, macht Sinn.

> Die 12 Pins verwirren mich auch etwas, denn darin ist auch
> noch die Stromversorgung enthalten.

Selbst wenn es nur 3bpp hätte (also 4096 Farben), dann würden die Pins 
immer noch nicht ausreichen. Also entweder analog, oder integrierter 
Controller.

> Scheint wirklich entweder alt
> oder Kundenspezifisch zu sein. Die Typennummer ist aber
> Wintek-Standard...

Hast du schonmal bei denen nach eimem Datenblatt gefragt ?

> Leider sind von aussen kaum Bauteile zu sehen, muss das Teil wohl mal
> ein wenig sezieren...

Mach am besten mal ein Foto von der Platine (falls eine verbaut ist).
Eine Platine sollte irgendwo auf jedenfall verbaut sein, zumindest für 
die Spannungswandler.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.