mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung C++ Bibliothek für 2D-Graphen?


Autor: TController (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen,
kennt jemand eine einfache (aber brauchbare) quelloffene Bibliothek in 
C++, mit der ich in einem Windows-GUI Messwerte darstellen kann? Also 
einen 2D-Graphen, in dem man wenn möglich auch noch mit Scrollbalken in 
der X-Achse navigieren kann.

Ich würde mir gerne ein paar Messdaten vom Controller am PC 
visualisieren (online während die Messwerte reinkommen).

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sowas meine ich mal auf www.codeproject.com gesehen zu haben.

Sowas sollte aber zur verwendeten GUI-Klassenbibliothek passen, welche 
isses denn? MFC, wxWidgets, QT oder der Borland-Delphi-Aufsatz?

Autor: TController (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Sowas sollte aber zur verwendeten GUI-Klassenbibliothek passen, welche
> isses denn? MFC, wxWidgets, QT oder der Borland-Delphi-Aufsatz?

Vom Borland-Builder würde ich gerne weg - also ob wxWidgets oder QT wäre 
mir egal. Aber ab Werk scheint es bei diesen beiden auch keine 
Komponenten zu geben.
Bei Codeproject habe ich auch schon geschaut, aber die meisten scheinen 
dort auf MFC aufzusetzen, und sind nur mit dem Visual-C++ Compilier von 
MS zu übersetzen. Oder liege ich da falsch?
Ich habe mir die aktuelle Gratis-Version vom Visual-Studio noch nicht 
angesehen.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hast Du richtig erkannt, codeproject ist zumindest MFC-lastig. Was 
kein Wunder ist, da es lange Zeit auch keine Alternative gab.

Für wxWidgets müsste es aber eine Komponente geben, hast Du Dich mal in 
der entsprechenden Communitiy umgesehen?

Autor: TController (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei wxWidgets habe ich jetzt die wxPlotWindow gesehen. Sieht zwar seehr 
sparsam aus, aber reicht eigentlich schon.
Zusätzlich gibt es noch wxMathPlot, aber da lassen sich von 2 
Demoprogrammen nur eins übersetzen.

@Rufus
Du scheinst ja auch öfters was mit wxWidgets zu machen. Was nutzt du 
denn für eine IDE? Zur Zeit verwende ich den DevC++ mit der 
wx-Erweiterung, aber etwas buggy ist der ja schon...

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich arbeite leider nicht so oft wie ich es gerne würde mit wxWidgets - 
da ist einfach zu viel "legacy code" zu pflegen, als daß ich den 
portieren könnte.

Dennoch kann ich Dialog Blocks empfehlen - das ist ein (allerdings nicht 
kostenloser) GUI-Editor von Julian Smart, der übrigens auch derjenige 
ist, dem wir wxWidgets zu verdanken haben.

www.anthemion.co.uk

Autor: Rolf Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du Qt verwenden solltest, kannst du noch Qwt dazunehmen. Das ist 
eine Qt-Erweiterung speziell mit Widgets für technische Anwendungen. Da 
sind auch Klassen für Diagramme dabei. Siehe http://qwt.sourceforge.net/
Da gibt's auch Screenshots, die zeigen, was man damit alles so machen 
kann.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.