mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik "stromloser" IR- Empfänger


Autor: Christian S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich überlege in einer Anwendung ein IR-Datenübertragung (geringe 
Datenrate, selten genutzt) zu nutzen. Hierbei handelt es sich um eine 
Low-Power Anwendung, weshalb sehr hohe Anforderungen an den 
Stromverbrauch gestellt werden. In Zahlenwerten ausgedrückt, der 
Strombedarf des gesamten IR-Emp fängers sollte kleiner 250µA sein.

Sollte der Strombedarf ein wenig darüber liegen, kann das gesamte 
Konzept nochmals mit spitzen Bleistift nachgerechnet werden - liegt 
dieser jedoch über 500µA ist diese Art der Datenübertragung gestorben.

Ich bin über jegliche Erfahrungswerte bezüglich der Machbarkeit mit 
solchen Anforderungen dankbar.

Gruß
Christian

Autor: Hauke Radtki (lafkaschar) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt ist die Frage, darf die Datenübertragung kurzzeitig höhere Ströme 
fressen oder darf sie auch bei aktivität nicht über 250µA ziehen? Aber 
je nach Duty cycle deiner Datenübertragung könnte man vielleicht mit 
dieser Anforderung hinkommen.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit einer Photodiode und einem FET als Vorverstärker könnte die reine 
Erfassung des Signals stromsparend möglich sein... aber was soll dann 
damit passieren? Filterung einer bestimmten Trägerfrequenz ist 
vielleicht noch mittels LC-Filter halbwegs machbar, aber dann? Wie wird 
das Signal ausgewertet? Muß auch eine Antwort gesendet werden?

Autor: Jörg H. (idc-dragon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht mußt du auch nicht die ganze Zeit empfangsbereit sein? (Kommt 
auf die tolerable Latenz/Totzeit an.)
Z.B, könntest du den Empfänger alle paar Sekunden ganz kurz einschalten, 
um Aktivität zu erkennen. Falls vorhanden kann er in den "normalen" 
Empfangsmodus gehen. Der Sender muß zu Anfang entsprechend lange 
"Dauerstrich" senden, um die Erkennung zu triggern.

Funk-Außenthermometer arbeiten ähnlich, nach einer Anfangsphase 
synchronisieren sich Sender und Empfänger auf enge Zeitschlitze, sind 
außerhalb davon beide inaktiv.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.