mikrocontroller.net

Forum: Platinen Frontplatten von Schaeffer - Erfahrungen?


Autor: Dietmar E (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann jemand was zu der Qualität/Optik der Alu-Frontplatten von schaeffer 
(http://www.schaeffer-ag.de/) sagen? Auf der Webseite gibt es nur wenige 
Beispiele.

- Ich würde gerne wissen, welche Farbkombinationen empfehlenswert sind 
und welche vieleicht nicht - falls jemand schon mal verschiedene 
Varianten ausprobiert hat.

- Kann man Alu natur und dazu Gravuren ohne Auslegung mit Farbe nehmen 
oder sieht das nicht gut aus bzw. ist 2mm Schrift dann nicht lesbar?

- Ist es möglich/emfehlenswert, in eine eloxierte (farbige) Oberfläche 
zu gravieren, ohne mit Farbe auszulegen (um Geld zu sparen), oder ergibt 
das kein optisch ansprechendes Ergebnis? Sind die Übergänge zwischen dem 
freigelegten Alu und der stehngebliebenen exloxierten/farbigen Fläche 
sauber und scharf?

- Was ist der optischen Unterscheid zwischen dem Tool Fräser und dem 
Tool Garvurstichel? Ist die Oberfläche beim Stichel später 
"strukturiert"?

Autor: Rahul Der trollige (rahul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mirg gerade ein paar 19"-Gehäuse bei denen zusammen gestellt.
Sehen Eins-A aus.
Die Frontplatten sind schwarz mit weiß und rot ausgelegter Schrift.
Unausgelegte Schrift habe ich leider nicht bestellt.
Wenn man aber schwarz eloxoierte Platten nimmt, dürfte man auch 
2mm-Schrift noch lesen können.

Ich würde Farben mit großem Kontrast empfehlen (schwarze Platte mit 
weisser Schrift...).

Man könnte auch Douglas Adams mässig eine schwarze Platte mit schwarz 
ausgelegten Buchstaben nehmen...
Wenn ich mein Gehäuse fertig zusammengebaut habe, kann ich ja mal ein 
paar Bilder hier reinstellen.

Autor: Dietmar E (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Man könnte auch Douglas Adams mässig eine schwarze Platte mit schwarz 
ausgelegten Buchstaben nehmen...

Warum nicht, "eingepräge" Schrift sieht fein aus. Aber ich muss das in 
Alu natur erreichen (Gehäuse vorgegeben). Leider fräsen die das bereits 
eloxierte Material, statt nach dem Fräsen zu eloxieren. Das freigelegte 
Material - Wände der Ausbrüche für Display sowie Schriften - ist blankes 
Aluminium und passt vermutlich nicht zum Rest. Zumindest würde ich gerne 
mal ein Foto sehen, wie eine Frontplatte in Alu Exloiert Natur ohne 
Auslegung mit Farbe aussieht.

Autor: Rahul Der trollige (rahul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mail doch mal Schaeffer an. Vielleicht haben die noch ein paar 
Beispiele.
Interesse an solch Feedback dürften die auch haben.

Autor: opacer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich könnte Dir ein Bild von einer schwarz-eloxierten Platte zeigen. 
Schrift nicht ausgelegt. Ich muss sagen es sieht gut aus. Habe schon oft 
bei Schaeffer bestellt und war - bislang - immer zufrieden.

Autor: Dietmar E (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich könnte Dir ein Bild von einer schwarz-eloxierten Platte zeigen.
Schrift nicht ausgelegt

Könntest Du bitte ein Bild davon hier posten? Besonders interessiert 
wäre ich an einem Bild von einer grösseren Schrift (Fräser, nicht 
Gravurstichel).

Autor: Noppes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schaeffer ist bei kleinen Stückzahlen bei uns 1.Wahl. Will man aber, 
wegen größerer Stückzahlen den Lieferanten wechseln, so kann man die 
Schaeffer-Datei nicht verwenden, sondern muss alles neu Zeichnen.
Wenn sich ein größerer Bedarf abzeichnet wählen wir deswegen gleich 
einen anderen Lieferanten.

Autor: Dietmar E (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> kann man die Schaeffer-Datei nicht verwenden, sondern muss alles neu Zeichnen

Theoretisch kann man für das Programm einen DXF-Exportfilter kaufen, 
aber der Filter kostet fast 100 EUR.

> den Lieferanten wechseln

A propos Lieferanten: gibt es neben Schaeffer (und ausser 
Privatleuten)noch andere Anbieter, die sich mit Prototypen abgeben und 
vieleicht sogar billiger sind?

Autor: Noppes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ...die sich mit Prototypen abgeben und...

www.wk-mechanik.de

Autor: Dietmar E (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da Schaeffer versehentlich eine Platte ohne Farbe geliefert hat, weiss 
ich jetzt zumindest, wie es aussieht - nicht akzeptabel (das Foto ist 
durch die Verpackung hindurch, da ich retour schicken muss).

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Dietmar E (Gast)

>Da Schaeffer versehentlich eine Platte ohne Farbe geliefert hat, weiss
>ich jetzt zumindest, wie es aussieht - nicht akzeptabel

Was ist daraun nicht akzeptabel, wenn es sowieso lackiert wird? Die 
Zeichen wurden halt normal gefräst. Wenn die Zeichen ohne Lackierung 
verwendet werden sollen muss noch poliert werden. Das ist aber bei 
Lackierung unsinnig.

Äpfel und Birnen . . .

MFG
Falk

Autor: Dietmar E (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Was ist daraun nicht akzeptabel, wenn es sowieso lackiert wird?

Es wird eben nicht lackiert oder poliert, die Front ist eloxiert-natur. 
Die Frage war (s.o.), ob es ohne Auslegen der Gravuren geht. Wie ich mir 
die Qualität vor der Bestellung vorgestellt habe, sieht man im Anhang. 
In meiner Front sind die Bearbeitungsspuren im Grund der Gravuren sehr 
grob. Ohne Auslegung mit Farbe praktisch unzumutbar.

Autor: .... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sagt mal, habt ihr Ahnung von CNC?

Ich glaube nicht...

Erstens ist das für "Auslegen" mehr als gut (da kommt es auf vernünftige 
Kanten und gleiche breite/Tiefe an)

Das was Ihr wollt geht mit 1mm "Blech" einfach nicht - OK fast nicht! Da 
ist im Werkstück zu viel "Spiel". Das andere "Problem" liegt im Fräser. 
Je kleiner desto mehr "Spiel" hat er.
Wenn Ihr es haben wollt:
Auf meiner CNC klappt es ganz gut, wenn man das Gravieren in mehreren 
"Schritten" (also verschiedene Gravierstichel und Tiefen) macht. Ist 
aber unbezahlbar =>TIME . Der "Letzte" ist das "polieren".


Oder ihr müßt es Lasern.

Autor: Schwank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube, Ihr redet ein bisschen aneinander vorbei.
Es kommt jedenfalls gelegentlich vor, daß die eingepressten 
Gewindestifte locker sind.

Autor: Dietmar E (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zum Vergleich: Die Frontplattte ist jetzt mit schwarzen Auslegungen 
angekommen.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Dietmar E (Gast)

>Zum Vergleich: Die Frontplattte ist jetzt mit schwarzen Auslegungen
>angekommen.

Sieht doch super aus! Und ist sicher genauso "dreckig" gefräst wie dein 
bemängeltes Teil.

MfG
Falk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.