mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Spannungsversorgung für uP unter 250V


Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich habe einen Mikrocontrollerschaltung, die bei 5V etwa dauerhaft 50mA 
Strom verbraucht. Die Schaltung sollte möglichst klein sein und bei 
einer Netzversorgung von 250 funktionieren. einen kleinen passenden 
Schaltregler habe ich noch nicht gefunden. Kleine Trafos benötigen etwa 
eine Platz von 25mm*15mm.

Habt ihr viellicht eine brauchbare Idee. Vielleicht geht das aber auch 
ganz einfach...:)

Grüsse

Frank

Autor: 2922 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das Geraet nennt sich Steckernetzteil und kostet um die 4 Euro

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Schaltung sollte in ein Gehäuse der Grösse 20mm*30mm * 10mm 
passen...

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> in ein Gehäuse der Grösse 20mm*30mm * 10mm passen...

Selbst bei einem Kondensatornetzteil würde der Kondi allein schon einen 
großen Teil dieses Rauminhalts beanspruchen.

Autor: Robin Tönniges (rotoe) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vieleicht könnte man die Schaltung kapazitiv mit Energie versorgen. Zwei 
Wima's->Gleichrichter Fertig!

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die Schaltung sollte in ein Gehäuse der Grösse 20mm*30mm * 10mm
> passen...

Am besten noch mitsamt Sicherung, Kaltgerätestecker und VDE-Label? 
Zaubern ist nicht.

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Werner,

Vielen Dank für dein Feedback. In welcher Grösse könnte man das Teil den 
Deiner Meinung nach realisieren?


Auch interessant: Habe in das Netzteil eines Nokia-Netzteils 
hineingeschaut. Grösse ca. 50mm*25mm*15mm gross, sieht auf den ersten 
Blick sehr hochwertig aus und schaft 500mA.

Beste Grüsse

Frank

Autor: 2922 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weshalb ist die Groesse wichtig ? Weshalb willst du sowas selbst bauen. 
Die 4 euro schaft du nie zu unterbieten. Kaufen & vergessen. Gibt's wie 
Sand am Meer, und du bist die Verantwortung los. Das Netzteil ist ein 
Netzspannungsgeraet und dein Verbraucher ein Niederspannungsgeraet. Das 
ist am Besten so.

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Robin, aus sicherheitstechnischen Gründen wäre es bei dieser Schaltung 
sehr gut denkbar. Kann man aber auch so viel Energie aus der Schaltung 
herausziehen oder hängt es in letzte Konsequenz nur von der Grösse des 
Kondensators ab?

@Andreas, wie bereits gesagt, die Schaltung käme auf eine kleine 
Platine.

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@2922: Die Schaltung müsste in ein bestehendes Gerät integriert werden. 
Deshalb die Anforderungen an die Grösse.

Der Gedanke von Robin zeigt schon, dass es evtl. Möglichkeiten gibt...

Autor: Robin Tönniges (rotoe) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kein Ahnung :) Ich weiß dass es mit Kapazitiver Energie übertragung 
geht, aber wie ist ne andere Frage. Ich würde 1µ 350V 
Wima's->Gleichrichter->4,7V Z-Diode. Und mal schauen was passiert :)

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe hier etwas, das in diese Richtung geht gefunden.

http://www-user.tu-chemnitz.de/~heha/Mikrocontroll...

Der kleinste Transformator - oder Transformatörchen:) habe ich hier 
gefunden.

http://www.eichhoff.de/cms/product_files/EE20-01-03.pdf

Autor: 2922 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, ja, die Kleinsttransformatoren. Die Leerlaufspannung ist bei denen 
das doppelte wie bei Nennlast. Dh die Bauteile muessen die doppelte 
Spannungsfestigkeit aufweisen. Nehmt einen Switcher.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.